Frage von Melijo123, 92

Darf eine Muslima einen Muslim das Gebet zeigen?

Also damit ist gemeint die Schritte, was Raki'jat ist und wie man betet, wie er stehen sollte ect.

Die Frage bitte von jemanden beantworten der Ahnung hat.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von saidJ, 58

Esselamu alejkum
Nein darf sie nicht .
Selbst eine Gute Tat dessen Werdegang haram war ist nicht gut .
Er soll sich an einem Imam wenden in einer Moschee in der nähe und ihn um Rat bitten oder einen anderen männlichen Muslim .
Möge Allah s.w.t dich dennoch für deine Absichten belohnen .

Kommentar von Melijo123 ,

Alejkum Selam
Vielen Dank für deine antwort.

Kommentar von Internetzugriff ,

Wenn der Muslim keinen anderen findet und sie die letzte Möglichkeit ist, aber beide sich nicht anfassen oder worin bestimmte Körperbereiche nicht zusehen sind, darf man schon beibringen. Nicht alles ist haram, es gibt auch sowas wie "nicht gut gesehen" Was sind das für Hardcore Regeln. Die Religion zu übertreiben ist nicht gut und auch nicht erwünscht.

Kommentar von saidJ ,

Nein man darf es trotzdem nicht beibringen .

Er wird wohl eine Moschee in der nähe haben wo er hingehen kann und sich an den Imam dort wenden kann .

Kommentar von earnest ,

Wo steht das im Koran, said?

Meinst du nicht, es wäre Allah lieber, jemandem würde das GEbet korrekt gezeigt - als dass er auf das Gebet verzichtet? 

Zeigt sich hier mal wieder, dass Frauen offenbar bei manchen Muslimen nur Menschen zweiter Klasse sind?

Antwort
von earnest, 13

Was spräche dagegen? 

Ist es nicht besser, wenn jemand nach Anweisung "korrekt" betet - besser, als wenn er auf das Gebet verzichten würde, weil es "nur" eine Frau ist, die ihn anleiten könnte? 

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten