Frage von Alisia3110, 71

Darf eine Klassenarbeit nicht gewertet werden, weil der Schüler oft krank war?

Hallo, ich gehe in die zehnte Klasse an einem Gymnasium und wir bekamen heute unsere Mathearbeit zurück. Eine Mitschülerin von mir schreibt normalerweise nur Einsen in Mathe, doch sie fehlte oft im Unterricht, da sie krank war und hat so vieles von dem neuen Thema verpasst. Deswegen fiel ihre Arbeit nicht sehr gut aus. Der Lehrer bewertete diese Arbeit nicht, mit der Begründung, da sie oft fehlte. Ich finde das unfair, da andere, wenn sie krank waren auch alles nachholen mussten. Auch wenn sie bisher meist Einsen schrieb, kann sie doch in dem Thema mal schlechter sein. Mit dem Antreten in der Schule an dem Tag an dem wir die Arbeit geschrieben haben, hat sie sich doch dazu verpflichtet, dass sie sozusagen ein schriftliches Zeugnis über ihr Wissen ablegt. Also kann der Lehrer einfach sagen, dass das nicht gewertet wird?

Antwort
von Zaburak, 20

Wenn der Lehrer dich mag, dann lässt er dich nachschreiben

Antwort
von NeosofElement, 49

Grundsätzlich: Nein. Hängt davon ab wie lange sie nicht da war, zb ich hab auch ein Mädchen in der Klasse, sie war 3 monate nicht da, musste nichts schreiben. ^^

Kommentar von Alisia3110 ,

Sie war nicht durchgehend krank, also sie war immer mal wieder im Matheunterricht eine Stunde dabei, dann z.B. 2 Mal wieder nicht.

Kommentar von NeosofElement ,

Dann müsste die eigentlich gewertet werden.

Antwort
von thomsue, 32

Der Lehrer entscheidet das. Und niemand anderes!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten