Darf eine Firma die 2.5 jahre ausgeliehen hat einen befriesteten Vertrag anbieten und verlangen das man unterschreibt.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Na klar kann die Firma das anbieten, also einen neuen Vertrag. Und kann auch sagen das es den anderen Vertrag halt nicht mehr gibt.

Dann hast du eben nur die Möglichkeit diesen neuen Vertrag zu nehmen oder deinen eben "auslaufen" zu lassen.

Du MUSST gar nichts unterschreiben! Evtl. würde ich auch vors Arbeitsgericht gehen oder ähnliches und denen mal sagen das du das unterschreiben MUSST laut denen und die dir drohen sonst zu Kündigen oder sonst was. Weiß ja nciht was die alternative zu dem Vertrag ist.

Müssen tust du aufjedenfall nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun das ist nicht ganz so, die Antwort von mir war ja das ich nicht unterschreibe da ich ja schon 2.5 Jahre für die Firma arbeite und gerne

einen Festvertrag unterschreibe. Da hat der Betriebsrat gesag das ist 

nicht möglich wegen der Betriebsverfassung(Was ein Arglist gegen mich) 

alle würden erstmal nur befristet eingestell. Dazu kommt das in dem Vorstellungsgespräch auch ein Technikerstelle möglich gemacht wird wenn ich erstmal in der Produktion Mitarbeite (Auch Arglist).

Das Problem ist das weder die IGM noch das Arbeitsam mir geholfen hat, weiter hat die IGM seinerzeit schon getönt das alle die im Rahmen ein Wirtschaftskriese entlassen wurden (uns ist sogar glaubhaft gemacht worden das nicht einer mehr ausgebildet wird als auch eingestellt wird (SPD und IGM und das Unternehmen). 

Weil diese ganze Ausnutzung von Leiharbeit nichts mehr mit Kapazitätsspitzen abfangen zu tun hat. Und auch die Jobcentren ein ordentliches Profiling machen müssen und was da verlangt wird auch schon noch was mit den ausgebildeten Beruf zu tun haben muss. Es sei denn den Beruf gibe es nicht mehr oder man hat den Beruf Verfehlt (Findungsmasnahme) oder....oder...oder.

Und Vorgesetzte (auch viele andere nicht) haben ihre Vertrauensstellung auch nicht zu missbrauchen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun das ist nicht ganz so, die Antwort von mir war ja das ich nicht unterschreibe da ich ja schon 2.5 Jahre für die Firma arbeite und gerne

einen Festvertrag unterschreibe. Da hat der Betriebsrat gesag das ist 

nicht möglich wegen der Betriebsverfassung(Was ein Arglist gegen mich) 

alle würden erstmal nur befristet eingestell. Dazu kommt das in dem Vorstellungsgespräch auch ein Technikerstelle möglich gemacht wird wenn ich erstmal in der Produktion Mitarbeite (Auch Arglist).

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?