Frage von chandar, 21

darf eine dritte Person einem wohngeldempfänger Heizkosten bezahlen, direkt über das unternehmen, ohne dies als einkommen/ Sachleistung in abzug gebracht wird?

Antwort
von regini43, 5

Wenn die bei der Wohngeldstelle merken, dass eine dritte Person für den Wohngeldempfänger Heizkosten bezahlt, wird das als Einkommen im Sinne des Wohngeldgesetzes gewertet und das Wohngeld wird gemindert. Wenn Sie es nicht merken, weil das Geld nicht über das Konto des Wohngeldempfängers läuft,sondern direkt von  der dritten Person   an den Wärmeversorger bezahlt wird,  dann könntet Ihr Glück haben. Meine Tochter war kürzlich in einer finanziellen Notlage. Ich musste 3 Monate Ihre Miete bezahlen, sonst hätte sie ihre Wohnung verloren. Zu der Zeit lief ihr Wohngeldantrag schon 11 Monate und war immer noch nicht beantwortet. Im Nachhinein wurde diese Mietzahlung  als immerwiederkehrende positive Leistung im Sinne   des Wohngeldgesetzes gewertet. Dem Widerspruch wurde natürlich auch nicht stattgegeben. Viel Glück rigini    

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten