Frage von almalila, 175

Darf eine Apothekerin das?

Folgendendes: Ich musste mir die Pille danach in der Apotheke holen allerdings hatten sie mittags nicht da und abends hatte icj keine zeit also war es so abgeklärt das meine beste freundin diw pille abholen geht. Bei der Abnahme wollte die Apothekerin meinen namen wissen weil sie meinte sie muss es auf einem zettel eintragen. Stimmt das? Darf sie den namen verlangen oder war sie nur neugierig?

Antwort
von Wannabesomeone, 113

Hattest du keinen abholschein bekommen? Normalerweise wird das so geregelt. Wenn du allerdings nur deinen Namen hinterlegt hast, ging das ja nicht anders.. Wenn Sie einfach so den Namen wissen wollte, ist es natürlich nicht in Ordnung!

Antwort
von testwiegehtdas, 56

Das darf sie, das sie ja wissen muss, für wen sie hinterlegt ist. Immerhin soll ja eine fremde Person kommen und sie für dich abholen.

Sie muss ja das (kurze) Gespräch mit dir dokumentieren und wenn sie die Pille dann an jemanden gibt der kein Gespräch hatte, sie aber selber nehmen will, kann die Apotheke Probleme bekommen...

Antwort
von Alpako995, 39

Kannst ja irgendwas sagen! Beate Use oder so,

oder nachfragen warum sie das wissen möchte!

Antwort
von Arteloni, 52

Die Apotheke darf auf jeden Fall die herausgabe verwiegern wenn sie jemand "im Auftrag" abholen möchte.

Falls sie auf deinen Namen bestellt wurde und deine Freundin sie abholt ist es denke ich auch ein legitimes Mittel der Apotheke den Namen der Person zu notieren.

Um Missverständnissen vorzubeugen ist das sogar vielleicht besser. Woher weiß die Apotheke das du sie wirklich geschickt hast? So ist auf jeden Fall nachvollziehbar wer die Tablette abgeholt hat.

Antwort
von Shadaya, 75

Darf sie. Sonst könnte ja jeder kommen und die nehmen. Die müssen sich auch absichern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community