Frage von 045966, 10

Darf ein zeitarbeitnehmer den Betrieb wechseln?

Abend zusammen,

also, ich bin seit mehr als 5 Jahren bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt, und bin ingesamt mit dieser Firma zufrieden

Der Grund warum ich mich eigentlich bei einer Zeitarbeitsfirma beworben habe, war die wechselnen Einsazorte bei gleich bleibenden Stundenlohn.

Nun wurde ich in den 5 Jahren bei ca. 6 verschiedene Leihfirmen eingesetzt, seit einem Jahr bin ich bei der selben firma ein gesetzt und sollte eigentlich froh sein. Leider stimmen die rahmenbedingungen nicht mehr ganz. Meistens bi ich 10 stunden auf der arbeit und habe 45 min pause. Das seit dem ganzen jahr. Mittlerweile bin ich auch schonmal 11 stunden vor ort.

Eigentlich gehe ich nuf noch dort hin, weil man mich dort hinschickt. Dabei hätte ich mal wieder lust meine anderen firmen und kollegen zu sehen.

Nun meine frage. Darf ich meinem chef bei meiner zeitarbeiterfirma fragen ob ich mal wieder woanders hin kann, oder darf ich diese frage lieber nicht stellen und gehe weiter da hin wo ich nicht mehr hin will.

Ich mein ist das vielleicht sogar irgendwo geregelt. Rechte und pflichten des zeitarbeitnehmers.

Wenn sich jemand damit auskennt dann danke ich im vorraus.

Antwort
von Windlicht2015, 10

Normalerweise bist du ja so lange in einer Firma, solange sie dich braucht! Hat die Zeitarbeitsfirma eine andere Stelle für dich, wird sie dir Bescheid geben. Es kann möglich sein, dass du wieder in die Firmen geschickt wirst, in denen du schon gearbeitet hast. Du kannst deinen Chef von der Zeitarbeitsfirma fragen, wie lange du in deiner aktuellen Firma bleiben musst! Natürlich darfst du ihm auch über negative Seiten deines Einsatzortes erzählen! Nur so kann er wissen, ob seine Leute gut aufgehoben sind!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten