Frage von wolkenfrei2015, 44

Darf ein Vermieter aus sämtlichen normalen Wohnungen einfach Ferienwohnungen machen?

Guten abend an alle,.

mein Vermieter kommt jetzt auf die Idee, jeder der Mieter der hier auszieht (8 Parteienhaus) daraus wird eine Ferienwohnung gemacht. Da ist ein neuer Nachbar gekommen und hat schon ein Mehrfamilienhaus zu Ferienwohnungen umgerüstet. So nun wird das hier auch schon so nach und nach gemacht.

Ich habe von Bekannten gehört, das dies eigentlich nicht legal und erlaubt ist. Er will damit nur dann gewissen Leerstand verhindern, obwohl bei uns herrscht Wohnungsnotstand, da ich jetzt auch überlege hier die Flucht zu ergreifen und weg ziehen werde. Mir wir das ganze etwas zu blöd. Man hat ja auch nicht mal mehr richtige Nachbarn, mit denen man plaudern kann. Mittlerweile wohne ich nur noch mit einer Mieter alleine, der Rest ist komplett zu Ferienwohnungen umgerüstet worden.Wir als Mieter wurden nicht mal gefragt. Wie schaut das denn mit den Nebenkostenabrechnungen aus? Wenn das fast alles Gewerbe und nur noch 2 normale Mietwohnungen? Das hat der bislang nicht getrennt. Ist das rechtens? Habe eben was im Internet gelesen, das es eigentlich nicht zweck entfremdet werden darf und bei uns herrscht Wohnungsnotstand.

Antwort
von Gerhart, 7

Die Umnutzung von Wohnraum bedarf in jeder Kommune der Genehmigung. Zuständig ist das Bauamt. Diese Ämter in Deutschland haben aber unterschiedlichen Umgang mit diesem Thema. Der Vermieter ist also nicht in seiner Entscheidung frei sondern kann von Amtswegen gezwungen werden Wohnraum wieder zur Verfügung zu stellen.

Antwort
von brummitga, 23

darf er unter normalen Umständen nicht, genauso wenig, wie man aus Wohnraum keine Büros machen darf. Es sei denn, er hat eine behördliche Erlaubnis dazu. In einer deutschen Großstadt hat das ein Vermieter gemacht und jetzt ordentlich Ärger am Hals.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

dann wundert es mich nicht mehr, das hier alle Mieter quasi fluchtartig das alles verlassen. Ich bin derzeit auch aktuell auf Wohnungssuche. Bundesland Niedersachsen, sollte evtl. hilfreich sein. Wo genau kann man sowas eigentlich melden? Wer ist dafür zuständig? 

Antwort
von UserDortmund, 23

Wo mein Kläger da kein Richter.

Zu einem kommt es immer auf die Stadt an
Allerdings darf er das in der Regel nicht

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

stimmt denke ich auch, mich wundert es auch, das alle Mieter hier in Windeseile ausziehen. Der letzte sogar sehr schnell. Weg ist er jetzt. Ich wohne über 10 Jahre hier, aber sowas hab ich noch nie erlebt, wenn ich dran denke, das dies immer noch meine erste eigene Wohnung ist....Aber dann wird es mal Zeit sich was neues zu suchen. Obwohl ich Umziehen nicht besonders mag.

Antwort
von Hausi06, 13

Jaein. Einfach so nein. Er braucht eine Erlaubnis zumindest in Berlin. Stadtzentrum nein, aber Umfeld schon.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

das mit Berlin hab ich auch gelesen, für meine Stadt erkundige ich mich auch mal, aber da wird es ähnlich sein und eigentlich sollten wir Mieter doch gefragt werden, was hier dann passiert, ich meine wie kann man das machen, wenn wir unter Wohnungsnotstand leiden, das merk ich jetzt selber, wo ich eine Singlewohnung suche, ich will auch kein 1-Zimmer Kabuff haben, sondern was vergleichbares, notfalls auch etwas mehr ländlich, aber wenn da das dauernd zweck entfremdet wird, nur weil man gewissen "Leerstand" entgehen möchte, geht das nicht. Selbst meine Postlerin sucht für sich eine Singlebude, findet aber auch nix, auch viel zu teuer für Alleinstehende. Es werden zwar jetzt mal noch neue Wohnungen gebaut, aber das dauert bis die fertig sind. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten