Frage von ThomasAral, 72

Darf ein Student im Vorlesungssaal ein Aufnahmegerät versteckt laufen lassen?

um das Gesprochene des Professors aufzunehmen und so dann leichter mit den Aufzeichnungen lernen zu können ?

Antwort
von FMSchalle, 37

Hi,

Ich würde mal sagen grundsätzlich gilt der § 201 StGB ggf. ff. aber frag einfach mal nach. Fragen ist nicht wild und dann weßt du es genau.

Antwort
von Restriction, 55

Frag einfach den Lehrer dafür, der wird wahrscheinlich nichts dagegen haben.

Antwort
von Gamer0999, 44

Ich lege das Handy auf den Tisch und nehme auf. Und bis jetzt hat noch keiner gemeckert. Gibt aber diskussionen drüber (einfach mal googlen)

Antwort
von Studi1988, 35

Nein, dass ist nicht erlaubt. Häufig ist das auch durch die Richtlinien der Uni ausdrücklich untersagt. In Zeiten von Smartphones ist es aber gängige Praxis, den Ton aufzunehmen und Tafelbilder abzufotografieren. Nur solltest Du damit nicht hausieren gehen und vorsichtshalber auch nichts an Kommilitonen weitergeben.

Antwort
von NoNameDomain, 41

Wenn du die erlaubnis vom Professor hast dann bestimmt.

Aber es geht auch heimlich ;)

Antwort
von derallrounderyt, 41

Rechtlicher graubereich!!!!!

Kommentar von Yingfei ,

1. Eine genauere Erläuterung, wie denn der "rechtliche Graubereich" genau aussieht, wäre vielleicht für den Fragensteller interessanter als die vielen Ausrufezeichen am Ende.

2. Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere!

Kommentar von ThomasAral ,

laut gesetzbuch ist es verboten sobald die tonaufnahmen von leuten gehört werden die nicht zum "inneren kreis"  (also zu den studenten der vorlesung, professor und helfern) gehören.  doch wie kann die uni sicherstellen dass die studenten das nur für sich selbst verwenden und niemanden anderen hören lassen ??   das denke ich meint er mit graubereich

Kommentar von derallrounderyt ,

Joah des mein ich nz midde Graubereich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten