Frage von Anonym2026, 61

Darf ein Sportlehrer dich Aufgrund deiner Fitness bewerten?

Hallo, also unser Sportlehrer will morgen mit uns einen Fitness Test machen. Gegen Ende aller Lehreinheiten wird er dieses erneut tun. Er will folgendes Bewerten:

Sportliche Grundfähigkeiten Mitarbeit Verbesserungen

Nun meine Frage: Darf er mich auf Grund meiner eigenen Körperlichen Fitness Bewerten?Ich bin nunmal etwas Dicker und Unsportlicher, aber gebe im Unterricht stehts mein bestes. Darf er mir also dafür das ich dick und unsportlich bin eine Schlechtere Note geben? Weil eigentlich geht es ihn doch ein **** an was ich bis jetzt mit meinen Körper angestellt habe oder nicht?

Antwort
von 1992peggy, 23

Ob er das darf oder nicht, kann ich Dir nicht sagen. Ihr müsstet aber einen Vertrauenslehrer haben. Diesen frage doch mal ob es im Lehrplan so vorgesehen ist. Es kommt auch noch darauf an, inwieweit dies in die Zeugnisnote mit einfließt.

Du kannst auch freundlich beim Direktor nachfragen, wenn Du das höflich machst, wird es sicher keine Konsequenzen für Dich haben.

Zum guten Schluss gibt es noch Deinen Sportlehrer, den kannst Du auch nach der Benotung fragen. Je nachdem wie seine Antwort ausfällt, kannst Du freundlich Deine Meinung dazu sagen. Schau mal, was er dazu sagt und wie die Benotung wirklich zustandekommt.

Antwort
von hardcore8844, 30

So fair wie das gesamte system, wenn ich im Deutschunterricht am Anfang des Jahres nicht lesen kann während andere dies beherrschen bekomme ich Mitte des Jahres auch keine 3 nur weil ich es Geschaft habe stotterfrei ein Bilderbuch vorzutragen, ganz egal ob ich mein bestes gegeben habe oder nicht. Korpulentheit hat eine Uhrsache, sollte sie von einer Krankheit ausgelöst wurden sein, sollte dies allerdings berücksichtigt werden. Ansonsten nimm ab 😂👍.

Antwort
von Akka2323, 29

Das ist nun mal so. Unsportliche Schüler kriegen eine schlechte Sportnote, schlechte Rechner eine schlechte Mathenote.

Antwort
von LeMiriChan, 28

Ist das nicht eigentlich Alltag im Sportunterricht, dass man aufgrund seiner sportlichen Leistung bewertet wird? :/

Kommentar von Anonym2026 ,

Ja halbt das was man lernt aber ist es nicht eigentlich gegenüber unsportlicheren Schülern unfair, nur weil sie zumbeispiel einen Krankheit haben und desswegen nicht abnehmen könnnen und somit dann vllt auch net ganz so sportlich sein können? 

Kommentar von LeMiriChan ,

Es wirkt unfair. Aber wenn du es mit anderen Fächern vergleichst: Bei Mathe zB. sind die Noten meist auch von logischem Geschick abhängig, was auch mehr oder weniger angeboren ist. Wenn man es auf alles überträgt, ist alles unfair, weil man dafür nichts kann. Aber die Noten sind ja auch nicht dazu da dich schlecht zu machen und am Ende interessiert es wahrscheinlich auch keinen. Sport ist ja nicht grade das wichtigste in der Schule.

Antwort
von paulklaus, 1
Er darf das.

Die Abstimmung ist insofern - mit Verlaub - unsinnig, als es hier offenbar nicht um MEINUNGEN, sondern um FAKTEN geht !!!

SELBSTVERSTÄNDLICH darf der Sportlehrer den Grad eurer Fitness überprüfen - so oft er will (Das Sport-Curriculum kenne ich in- und auswendig !). So könnt Ihr selbst Euch ein Bild von der Optimierung Eurer Fitness machen (u.a. Cooper-Test), aber auch dem Lehrer wird ein Überblick über Euren Leistungs-Fortschritt gewährt !!

Allerdings "hat der Unterrichtende deutliche körperliche Defizite angemessen zu berücksichtigen" !!

D.h., er muss / sollte z.B. die Korpulenz eines Schülers so in dessen Note integrieren, dass sie ihm nicht zum Nachteil gereicht = so genannte indioviduelle Benotung !

pk, u.a. Sportlehrer

Antwort
von TB500, 11

Das Notensystem ist dazu da Leistungen zu messen und in Form einer Note wiederzuspiegeln, die Note fällt entsprechend den Leistungen aus, die du wieder gibst.

Antwort
von CraftUltimate, 10
Er darf das.

50% Motivation

50% Leistung

So ist das bei uns in Niedersachsen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten