Frage von Nellie2014, 18

Darf ein Schuldner sein viel zu großes Haus weiterhin unter Zwangsverwaltung bewohnen?

Kann man einen Schuldner zwingen, dessen viel zu großes Haus unter Zwangsverwaltung steht, zwingen, in eine kleinere Wohnung zu ziehen, damit das große Haus durch Mieteinnahmen die Gläubiger befriedigt?

Antwort
von schleudermaxe, 9

Nein, leider nicht, so lese ich die Spielregeln.

Kommentar von schleudermaxe ,

Er darf wohnen bleiben, so jedenfalls der BGH und andere:

Durch die Zwangsverwaltung eines Grundstücks wird dem Schuldner dessen Verwaltung und Benutzung entzogen (§ 148 Abs. 2 ZVG).

Wohnungseigentum steht einem Grundstück dabei gleich (§ 864
Abs. 2 ZPO).

Die Verwaltung des Wohnungseigentums wird durch die Anordnung der Zwangsverwaltung dem Zwangsverwalter übertragen (§ 152 Abs. 1 ZVG).

Dieser muss die Wohnung in Besitz nehmen. Hiervon macht § 149
Abs. 1 ZVG eine Ausnahme.

Der Verwalter muss den Besitz an den von dem Schuldner als Wohnung genutzten Räumen diesem belassen, soweit der
Besitz für den Schuldner und dessen Angehörige unentbehrlich ist.

Sinn der Regelung ist es, die Obdachlosigkeit des Schuldners und seiner Familienangehörigen durch die Zwangsverwaltung zu verhindern.

Antwort
von martinzuhause, 12

natürlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten