Frage von Only1Questionn, 49

Darf ein Schriftsteller das schreiben was er will?

Wird der/die Schriftsteller/in eingeschränkt? Schreiben sie was sie wollen oder bedenken sie die Meinung der Leser? Bestimmt der Verlag zum Teil was (nicht) geschrieben werden soll?

Antwort
von knallpilz, 11

Was der Verlag bestimmt, hängt davon ab, was für einen Deal der Schriftsteller mit dem Verlag hat.

Wenn du ein fertiges Buch hast, kann der Verlag dir das so abkaufen oder so sagen "änder das und das und wir nehmen's". Oder man handelt vorher aus, worum's gehen soll und wieviel man dafür bekommt. Dann muss man sich natürlich auch an die Vereinbarung halten.

Wenn man heutzutage mit nem Roman beispielsweise Geld verdienen will, muss man schon Glück haben oder irgendwelche leichte Krimi-Kost bedienen.

Antwort
von bartman76, 39

Das kommt ein bisschen auf den Bekanntheitsgrad des Autors an, sowie auf den Verlag und natürlich, ob der Autor damit Geld verdienen möchte.

Je bekannter der Autor, desto mehr Freiheiten hat er meist. Und letztlich entscheidet der Verleger, was er drucken möchte und was nicht.

Antwort
von Omnivore13, 5

Solange nicht zu Straftaten aufgerufen wird, beleidigt oder verleumdet wird, so gilt in Deutschland immer noch das Grundrecht der Kunstfreiheit! Demnach JA, ein Autor kann schreiben was er will, solange er sich nicht strafbar macht.

Antwort
von hutten52, 7

In einem Staat mit Meinungsfreiheit ist der Autor frei in seinem Schreiben.

Wenn er das will, ist er auch frei, auf vermutete Publikumswünsche hin zu schreiben. 

Dem Verlag ist es zunächst mal völlig egal, was ein Autor zuhause schreibt. Der Autor kommt ja zum Verlag und bietet sein Manuskript an. Der Verlag lehnt ab oder nimmt an.  

Wenn er annimmt, kann ein Verlagslektor dem Autor Hinweise geben, wo etwas verändert werden sollte. Man einigt sich, oder es wird nichts aus der Veröffentlichung. 

Antwort
von maxim65, 22

I'm Grundsatz kann er schreiben was er will. Limitiert wird das zum einen das er wahrscheinlich Geld verdienen will. Heisst er muss so schreiben das es viele kaufen. Und gekauft wird das was der eignen Meinung entspricht. Zum anderen wird ein Verlag benötigt der das Geschreibsel veröffentlicht. Der will aber auch Geld verdienen. Heisst er veröffentlicht das was die Leute kaufen und die kaufen...Ok das hatten wir gerade. Wenn man so will ist Geld der Zensor

Antwort
von Derschreiber284, 15

Im Prinzip wenn er noch keinen Verlag hat also gerade erst anfängt kann er schreiben was er will, doch darf die Story oder ähnliches in dem Buch nicht bei einem anderem Buch angeguckt sein, also eine ganz eigene Story etc

Soweit ich weiß natürlich bin auf dem Gebiet kein Experte, obwohl ich selbst an einem Buch schreibe 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community