Frage von Yassin2506, 159

Darf ein Polizist mich einfach kontrollieren?

Heute ist mir was passiert mit dem ich gar nicht um zu gehen weiß. Ich war heute einfach an einem Stadtplatz und hab auf meinen Kumpel gewartet in meiner Nähr sind Kinder Fahrrad gefahren (6-8) und haben ziemlich laud geschriehen. Da hat wohl jemand Angst bekommen und die Polizei gerufen. Als mein Kumpel kam saßen wir noch kurz bei dem Platz und dann kam auch die Polizei. Wir saßen völlig unauffällig da und haben gar nix getan was aber zu sagen ist: Ich bin Nordafrikaner und habe auch das Aussehen und mein Kumpel ist auch komplett schwarz und wir sind beide gerade mal 14. Dann hat uns der Polizist einfach gefragt warum wir die Kinder belästigt haben und hat uns das total vor geworfen, dann hat er uns aufgefordert uns auf den Boden zu legen und die Finger zu verschränken. Ich hab mich total rassistisch behandelt gefühlt. Dann hat er uns kontrolliert hat uns nach Messern, Waffen, Drogen usw...gefragt !!! Es war genau wie damals in den 90er in Amerika! Er hat uns einfach als gefährlich eingestuft, wegen unserem AUSEHEN!!! Dürfen Cops einfach kontrollieren die sie als gefährlich ansehen?

Antwort
von VirtualEdge, 68

Die Polizei muss immer einen Grund benennen, wenn sie Personen kontrolliert. Dabei muss es sich aber nicht immer um einen konkreten Verdacht handeln. Unter bestimmten Umständen sind auch präventive Kontrollen zur Gefahrenabwehr erlaubt. Sie dienen nicht der Verfolgung einer Straftat, sondern sollen sie verhindern.

Quelle: https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/830/was-darf-d...

Also Nein, die Polizei darf euch nicht einfach so kontrollieren. Wenn die Polizisten euch vorgeworfen haben, Kinder zu belästigen, könnten das aber auch ausländerfeindliche Eltern gewesen sein. Ich war nicht dabei, aber es müssen nicht unbedingt vorurteilige Polizisten gewesen sein.

Wenn euch so etwas nochmal passieren sollte, dann fragt vielleicht mal, welchen Grund es für die Kontrolle gibt. Passiert aber hoffentlich nicht mehr...

Antwort
von MrHilfestellung, 83

Im Prinzip nicht. Außer an kriminalitätsbelasteten Orten. Müsst ihr selbst wissen, ob das auf den Platz zutrifft.

Wenn ihr euch jetzt aber anfängt zu beschweren wird halt der Polizist sagen, dass es einen begründeten Verdacht gab. Rate mal wem man glauben wird.

Kommentar von Yassin2506 ,

Muss er das nicht beweisen?

Kommentar von MrHilfestellung ,

Reicht ein Zeuge. Polizist*innen sind meistens zu zweit.

Antwort
von Philippus1990, 31

Ich weiß nicht, ob die Situation so war wie Du sie geschildert hast gegeben hat oder ob Du vielleicht etwas Wichtiges weg gelassen hast. Jedenfalls darf die Polizei in bestimmten Bereichen mit hoher Kriminalität oder viel frequentierten Orten wie Bahnhöfen anlasslos Personenkontrollen durchführen.

Es ist nun mal leider so, dass viele Araber / Schwarze Drogen verticken. Bei Weitem nicht alle, aber eben mehr als der Durchschnitt. Und da Polizisten ständig mit dieser Klientel zu tun haben, kann es sein, dass sie euch dieser zunächst zugeordnet haben. Vielleicht hat euch auch jemand beschuldigt.

Häufig ist die Situation bei Eintreffen der Polizei auch unübersichtlich. Die Polizei versucht sich dann einen Überblick zu verschaffen und die Personen einzuordnen. Das kann man am besten, indem man jemandem etwas vorwirft und dann die Reaktion testet: Wird er aggressiv? Ängstlich? Versteht er einen gar nicht?

Diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht - und ich bin biodeutsch. Mich hat mal ein Polizist mal am Rande einer Gebetsprozession für einen "Autonomen", der stören wollte, gehalten und meinte ich solle mich "verpissen". Dabei bin ich völlig konservativ.

Ich habe es ihm jedenfalls nicht übel genommen, weil er nur seinen Job machen wollte und man dabei irgendwann abstumpft, wenn man ständig mit krimineller und teilweise gefährlicher Klientel zu tun hat. Die versteht nur einen rauen Ton, sonst nehmen die einen nicht ernst. Und den gewöhnt man sich dann für die Straße auch an.

Ein anderes Mal hat mich ein Polizist vor einem Schläger geschützt. Es kommt eben immer darauf an, wann man wen wo trifft. Wen ein Polizist gerade einen stressigen Einsatz wie eine Schlägerei hatte greift er vielleicht härter durch, weil sein Körper noch voller Adrenalin ist. Aber auch das ist nur menschlich. Polizisten sind eben auch keine emotions- und fehlerfreien Roboter. Trotzdem bin ich Ihnen für ihren Job dankbar.

Kommentar von Yassin2506 ,

Danke gute Antwort

Antwort
von OnkelSchorsch, 77

Selbstverständlich.

Und du kannst dir sicher sein (sofern deine Geschichte nicht ohnehin bloß erfunden ist), dass deine Hautfarbe keine Rolle spielte.

Kommentar von Yassin2506 ,

Danke. Aber ist glaub ich mal normal dass ich mich rassistisch behandelt gefühlt habe, ist halt auffällig wenn er sich ausgerechnet den 14 jährigen schwarzkopf raus nimmt obwohl noch viele andere Leute am selben Ort waren und noch viel näher an den Kindern!

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Aha.

Ich glaube dir deine Story sowieso nicht.

Das hier kannst du deiner Großmuuter erzählen, das hast du aus nem YT-Video aber niemals selbst erlebt:


hat er uns aufgefordert uns auf den Boden zu legen


Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei & Recht, 23

Ich vermute mal, dass jemand die Polizei gerufen hat und erzählt, dass ihr die Kinder belästigt habt. Ist eine üble Masche. Die Reaktion der Polizei war - wie ihr am eigenen Leib gespürt habt - entsprechend.

Was ihr tun könnt:

Eure Eltern sollten gegen die Polizeikontrolle Widerspruch einlegen. Im Widerspruch solltet ihr explizit die Nennung der Gründe verlangen, die zu dieser Art der Kontrolle führten.

Dürfen Cops einfach kontrollieren die sie als gefährlich ansehen?

Ja.

Antwort
von Still, 6

Das mit dem auf den Boden legen bedarf seitens der Polizei einer ziemlich gute Begründung, denn das gehört nicht zu einer normalen Kontrolle. Wie groß bist du denn für dein Alter? ich kenne 14-jährige, die 185 cm groß sind und sich rasieren ; - ) Die Kontrolle an sich war vollkommen rechtens!

Kommentar von Yassin2506 ,

Der Meinung war bin ich auch ich seh einfach aus wie ein vierzehn jähriger langsam ansetzenden Bart nur 1.57 m groß

Kommentar von Still ,

Dann würde ich zur Dienstaufsichtsbeschwerde bezüglich des auf den Boden legen raten. Die Kontrolle an sich bleibt jedoch rechtens.

Antwort
von soissesPDF, 36

Dürfen Polizisten, nennt sich verdachtsunabhängige Kontrolle.
Da können die voll vom Leder ziehen, brauchen nur Gefahr für die öffentliche Sicherheit vermuten.

Wenn Du Dich rassistisch behandelst fühlst kannst Du eine Dienstaufsichtsbeschwerde stellen (geht aus wie die Hornberger schießen), aber die haben dann tüchtig Schreibkram an den Hufen.

Antwort
von atzef, 19

Ja.

Im Rahmen der Eigensicherung dürfen die eine verdächtige Person auf den Besitz waffentauglicher Gegenstände kontrollieren.

Für unglaubwürdig halte ich aber deine Angabe, er habe euch aufgefordert, euch hinzulegen. Das ist entweder aus den Fingern gelutscht oder ihr müsst das provoziert haben...

Antwort
von Wurzelstock, 53

Was Du erzählst ist ein Märchen. Selbstverständlich darf dich die Polizei einfach kontrollieren. Doch das, was Du da schilderst, gibt es in ganz Europa nicht. Lüg wenigstens ein bisschen geschickter!

Antwort
von Nobody161, 41

schwierig also rein theoritisch dürfen sie es nicht aber man kann nix machen vorallem nicht wenn man keinen ärger haben möchte da polizisten endgültig immer im recht sind da sich die kollegen meistens decken aber man kann in der situation versuchen darauf aufmerksam zu machen das sie im unrecht sind  und ihr könnt sie auffordern ihre dienstausweise zu zeigen auch wenn sie in uniform sind habt ihr das recht die ausweise zu sehen damit ihr die namen habt falls ihr euch doch beschweren wollt.... hier noch der paragraph dazu

§ 29
Durchsuchung von Personen

(1) Die Polizei kann eine Person durchsuchen, wenn

1.sie nach diesem Gesetz oder anderen Rechtsvorschriften festgehalten oder in Gewahrsam genommen werden darf,2.Tatsachen die Annahme rechtfertigen, daß sie Sachen mit sich führt, die sichergestellt oder beschlagnahmt werden dürfen,3.sie sich an einem der in §

 

26

 

Abs. 1 Nr. 2 genannten Orte aufhält,4.sie sich in einem Objekt im Sinne des §

 

26

 

Abs. 1 Nr. 3 oder in dessen unmittelbarer Nähe aufhält und Tatsachen die Annahme rechtfertigen, daß in oder an Objekten dieser Art Straftaten begangen werden sollen oder5.sie nach §

 

25

 

oder nach Artikel 99 Abs. 1 des Schengener Durchführungsübereinkommens zur gezielten Kontrolle ausgeschrieben ist.

(2) Die Polizei kann eine Person, deren Identität gemäß § 26 oder nach anderen Rechtsvorschriften festgestellt werden soll, nach Waffen, anderen gefährlichen Werkzeugen und Sprengstoffen durchsuchen, wenn dies nach den Umständen zum Schutz des Polizeibeamten oder eines Dritten gegen eine Gefahr für Leib oder Leben erforderlich erscheint.

(3) Personen dürfen nur von Personen gleichen Geschlechts oder Ärzten durchsucht werden; dies gilt nicht, wenn die sofortige Durchsuchung nach den Umständen zum Schutz gegen eine Gefahr für Leib oder Leben erforderlich erscheint.

Fassung aufgrund des Gesetzes zur Änderung des Polizeigesetzes vom 18.11.2008 (GBl. S. 390

Kommentar von MrHilfestellung ,

Mega Profilbild :D

Antwort
von ES1956, 26

Du bist 14 und kannst dich an die 90er erinnern. Aha. Troll!

Kommentar von Yassin2506 ,

Internet...kein mensch ist über 1000 Jahre alt und trotzdem weiß man viele Dinge über das Mittelalter oder andere Zeiten...denk mal nach

Antwort
von KaeteK, 10

Mich hat man mal für eine Terroristin gehalten und ich bin weiß...Damit muß man leben. Mit der Hautfarbe hat das nichts zu tun.

Mir ist lieber, die Polizei kontrolliert einmal zu viel...

Wir sind hier nicht in Amerika und macht euch nicht zu Opfern, wo ihr keine seid.

Antwort
von earnest, 12

Die Polizei darf Personalien überprüfen.

Bist du sicher, dass deine Geschichte nicht von vorn bis hinten eine komplett schwarze Erfindung ist?

Aber immerhin: eine brisante Erstfrage ...

Kommentar von Yassin2506 ,

Es war aber so...Der Polizist ist zu uns gegangem hat uns vor geworfen die Kinder belästigt zu haben und uns kontrolliert! Ohne dass wir was gemacht haben.

Kommentar von earnest ,

Dann ist das eine Sauerei.

Und ein Fall für eine Dienstaufsichtsbeschwerde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten