Frage von frage7000, 69

Darf ein Polizist in seiner Freizeit Personenkontrollen durchführen wenn er einen Verdacht hat?

Darf ein Polizist in seiner Freizeit Personenkontrollen durchführen wenn er einen Verdacht hat?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo frage7000,

Schau mal bitte hier:
Freizeit Polizei

Antwort
von Rollerfreake, 34

Ich habe mal gehört, das sich Polizisten jederzeit selber in Dienst stellen können und dann auch polizeiliche Maßnahmen ergreifen dürfen, allerdings muss er sich vorher durch vorzeigen von seinem Dienstausweis als Polizist zu erkennen geben. Ob das wirklich so juristisch korrekt ist, kann ich aber auch nicht sagen.

Sicher ist aber, selbst wenn er keine polizeilichen Maßnahmen durchführen darf, hat er immer noch die Rechte wie jeder andere Bürger sie auch hat (unter anderem Notwehr, Nothilfe und rechtfertigender Notstand). 

Antwort
von DeSumE, 11

Beim dürfen sie nicht. Wenn ein Polizist keine Dienstmarke oder ähnliches dabei hat, hat er kein Recht dich zu über prüfen. Ohne gültiges Dokument, das beweist das es eine Staatsmacht ist, ist die Person eine ganz normale Person wie du und ich. Allerdings hat man auch als Bürger ein Recht Tat Verdächtige Festzuhalten sofern ein Dringender Tatverdacht besteht. Allerdings bleibt Festnahme dennoch ein Privileg der Polizei.

Antwort
von user8787, 34

Ein Polizist  ( im Beamtenstatus ) kann sich auch außerhalb seiner regulären Dienstzeiten bei Bedarf jederzeit selbst in Dienst versetzen.

Bei Angestellten muss ich passen.....

Kommentar von DeSumE ,

Vorausgesetzt er kann beweisen das er ein Polizist ist. Ansonsten könnte ja jeder Voll Horst durch die Straßen laufen und sagen "Ich bin Polizist, zeig mir deinen Ausweis und schreib mir deine Handy Nummer auf", when u understand what I mean;D

Antwort
von myzyny03, 51

Darf er. Polizisten sind sozusagen immer im Dienst.

Kommentar von Larissa31 ,

Stimmt nicht. Ein Polizist ist lediglich während seiner Dienstzeit ein "Beamter".
Du kannst mit deinem Dienstausweis zwar ICE fahren. Das geht aber nicht wenn du ausserhalb deiner Dienstzeit bist. Das ist kein Freifahrtschein für alles.
So gelten die Rechte einer einzelnen Person. Und die darf Verdacht lediglich die Polizei informieren.

Kommentar von frage7000 ,

Was stimmt jetzt?

Kommentar von Tronje2 ,

Grundsatz: Ein Polizeibeamter ist, so lange er lebt und nicht rausgeschmissen wird, ein Beamter.

Das heisst: Er ist praktisch immer im Polizeidienst.

In seiner Freizeit besteht für ihn kein Verpflichtung bei jeder Kleinigkeit tätig zu werden. Er kann aber.

Bei Gefahr für Leib oder Leben oder einem Verbrechen ist er aber dazu verpflichtet.

Die Einzelheiten dazu regeln aber die Polizeigesetze der Länder.

Da steht auch drin wann und unter welchen Umständen er in seiner Freizeit eine Waffe tragen darf. MfG

Kommentar von myzyny03 ,

Mein Kenntnisstand ist, dass ein Polizist sich jederzeit selber in den Dienst versetzen kann, wenn er etwas Verdächtiges sieht.

Kommentar von Sirius66 ,

Nein, das ist nicht richtig.

Erstens darf ein Beamter auch außerhalb seiner Dienstzeit kostenlos Bahn fahren.

Ein Beamte kann sich nicht nur in den Dienst versetzen - in manchen Situationen muss er das sogar.

Gruß S.

Kommentar von frage7000 ,

Darf er auch eine Kelle mitnehmen und Verkehrskontrollen durchführen? (BEI VERDACHT!)

Kommentar von Sirius66 ,

Nein. Wird er auch nicht. Ein Polizist hat auch gern Feierabend und wird es dann getrost den diensthabenden Kollegen überlassen.

@Larissa: Er ist allerdings IMMER Beamter - auch abends am Stammtisch ...

Gruß S.

Antwort
von Wbert, 11

Ein Cop ist immer im Dienst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten