Frage von SuperSuccer, 195

Darf ein Muslim mit einem Nichtmuslimen aus einem Glas trinken?

Spart euch eure anfälligen Kommentare.

2 Antworten:

  1. Wenn diese Person vorher kein Schweinefleish etc gegessen hat.

  2. Wenn die Person Schweinefleisch etc. Gegessen hat.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von saidJ, 105

Esselamu alejkum
Theoretisch ist es erlaubt selbst wenn er / sie davor Schweinefleisch gegessen hat solange davon nichts im Glas landet sollte es kein Problem sein .
Für mich persöhnlich wäre es komisch wenn es dir jedoch nichts ausmacht sollte nichts dagegen sprechen .
Abgesehen davon kommt das sowieso sehr selten vor ...

Kommentar von Essensausgabe ,

Esselamu alejkum 

kannst du dich auf eine Fatwa beziehen?

Kommentar von saidJ ,

Für diesen Fall bedarf es nicht einer Fatwa denn es gibt keinen Hadith der dies verbietet .
Des weiteren verstößt man gegen keine Regel der Scharija wenn man dies tut .
Somit wäre es erlaubt .

Kommentar von Essensausgabe ,

Danke! Entschuldige die späte Reaktion - mir wurde deine Antwort nicht unter den ,Mitteilungen' angezeigt! 

Kommentar von saidJ ,

kein problem :)

Antwort
von hummel3, 61

Grundsätzlich, mit Muslimen kann alles schwierig und anders sein! - Aber auf die Frage bezogen, würde auch ich als Nichtmuslim es prinzipiell vorziehen, aus hygienischen Gründen aus einem eigenen Glas zu trinken.

Wenn man allerdings mit einer Person sehr vertraut ist, sollte es auch keinen Hinderungsgrund geben, in bestimmten Situationen aus demselben Glas zu trinken. Man holt sich schließlich nicht immer gleich "Pest und Cholera", auch nicht von Muslimen.

Wenn also die Regeln des Islam von Gott stammen, dürfte es auch umgekehrt keine menschentrennenden Regeln geben, egal ob Muslim oder Hindu, Jude oder Christ.

Oder sollte ein Muslim einem Verdurstenden Wasser verweigern, nur weil kein zweites Glas vorhanden ist? 

Antwort
von josef050153, 28

Aus dem selben Glas zu trinken sollte auch bei Nichtmuslimen nur im Notfall geschehen. In so einem Fall darfst du aber viel mehr als normalerweise.

Kommentar von SuperSuccer ,

ja schon klar, aber sonst nicht?

Kommentar von josef050153 ,

Sonst solltest du es nicht tun, weil es nicht gerade hygienisch ist.

Antwort
von nonoimkarton, 108

Hallo

Ich bin selber Muslimin und ich würde es nicht so toll finden wenn davor jemand Schweinefleisch gegessen hat.

Gut dass du diese Frage stellst um Konflikten aus dem Weg zu gehen      

Kommentar von SuperSuccer ,

und wenn die kein Schweinefleisch gegessen hat?

Kommentar von nonoimkarton ,

Dann wäre es in Ordnung

Kommentar von SuperSuccer ,

und wie viel zeit dazwischen?

Antwort
von aslan1983, 90

Eigentlich nicht 

Antwort
von nettermensch, 63

nein. würde ich auch nicht tun.

Antwort
von Essensausgabe, 61

Keine der Antworten hier beruft sich auf eine Quelle. Insofern sind die ALLE wertlos. Für Muslime gilt: Was Haram ist und was nicht bestimmt Allah.

Aufgrund von ,hören-sagen' oder ,ich denke...' spielt überhaupt keine Rolle. Menschliche ,Logik' oder ,Vernunftempfinden' ist kein Anhaltspunkt für den Willen Allahs. 

Insofern empfehle ich dir, wenn dir dein Glauben wirklich wichtig ist, ggf auf anderen Plattformen eine FUNDIERTE Antwort zu finden.

Kommentar von SuperSuccer ,

ich suche sie ja hier :O

Kommentar von Essensausgabe ,

Schon klar. Ich wünsche dir auch dass du eine fundierte Antwort findest - und interessieren würde es mich auch. Aber bisher gab es eben keine Antwort. Auf die Antwort von ,nonoimkarton' bist du inhaltlich eingegangen ohne den Ursprung zu hinterfragen. Der zählt aber...

Kommentar von Essensausgabe ,

Der Absatz ,,wenn dir dein Glaube wirklich wichtig ist..." war auch nicht böse oder vorwurfsvoll gemeint. Er scheint dir ja sehr wichtig zu sein sonst würdest du die Frage nicht stellen. Ich kann dir auch keine Antwort auf deine Frage geben aber wollte dich wirklich nur darauf hinweisen dass keine der Antworten hier bisher fundiert ist.

Kommentar von hummel3 ,

Für Muslime gilt: Was Haram ist und was nicht bestimmt Allah.

Wenn es danach ginge, dürfte es nicht einmal den Islam als Lehre geben. So wenigstens meine Erkenntnis.

Hatte nicht bereits Jesus Christus (Allah oder Allahs Sohn) 600 Jahre früher verkündet, dass nach ihm nur noch falsche Propheten kommen würden? - Schließlich hat er mit seinem Erscheinen alle weiteren Prophetien erfüllt und überflüssig gemacht.

Dem Gesetz der Logik folgend, müsste demnach auch Mohammed einer dieser "falschen Propheten" gewesen sein und mit ihm seine ganze Lehre. 

Kommentar von Essensausgabe ,

Mit Begrifflichkeiten wie Logik wäre ich in Fragen der Religion immer ganz vorsichtig ;)  

Diese Seite könnte für dich interessant sein: 

http://derprophet.info/inhalt/ankuendigung-mohammed-htm/

Ich würde zustimmen dass das Johannesevangelium einen weiteren Propheten ankündigt. 

Kommentar von BiturboFan ,

Dann zeig mir mal eine Quelle/ Hadith oder Sura wo es klar drinne steht: "Oh ihr Gläubigen, trinkt nicht aus demselben Glas euer Wasser, wo die Ungläubigen Christen vorher dran genuckelt habe"! Was für eine, sorry, dumme Frage!!! Einfach nur armselig!

Kommentar von Essensausgabe ,

Schade dass du des Lesens nicht mächtig bist. Ich betone dass mir hierzu keine Quelle bekannt ist. Etwas wie du es formulierst wird man wohl auch eher nicht finden, eher etwas das einen Vergleich anstellt. Dumme Fragen gibt es übrigens nicht und nur weil du etwas nicht verstehst musst du es nicht misskreditieren. Aber deswegen musst dich dennoch nicht armselig nennen.

Kommentar von SuperSuccer ,

theoretisch ist ja alles erlaubt was nicht absolut verboten ist?

Antwort
von xErenx7, 84

Degga ihr tut immer so als wäre Schweinefleisch immer das Schlimmste. Nicht Halal-Produkte zu verzehren ist eig das selbe wie schweinefleisch essen. Zurück zur Frage es liegt an dir, wenn du es geil findest, dann mach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community