Darf ein Muslim für seinen Tod beten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde empfehlen lieber Allah darum zu bitten aus der schweren Zeit zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht für den Tod beten, sondern dafür mit Iman/Glauben zu sterben!

Es kann sein, dass du villeicht eine schwierige Zeit durchmachst und nicht mehr leben willst, in diesem Fall würde ich lieber für Sabr/Geduld und einen Ausweg beten.

Für den eigenen Tod zu beten ist schon eine gewaltige Sache, bist du denn bereit für den Tod?
Hast du soviel Selbstvertrauen, dass du alle Stufen (Grab, Abrechnung etc) problemlos durchlaufen kannst?

Wer ernsthaft über den Tod nachdenkt sollte mehr Angst bekommen, als sich den Tod zu wünschen!

Statt dir den Tod zu wünschen, wünsche dir immer von Allah das bessere/segensreichere für dich, denn Allah sagt: "Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItsJustMe38
26.10.2015, 16:31

Surah Al-Baqara, Verse 216

0
Kommentar von SinanT86
26.10.2015, 17:06

Bruder, habe ich nicht ausdrücklich geschrieben, dass sich die Frage nicht auf mich bezieht?

0
Kommentar von ItsJustMe38
26.10.2015, 17:11

Spielt doch keine Rolle.

0

Der wille sein leben zubeenden ist nicht gestattet im islam . Allah schenkte dir ein leben. Rin hoffentlich gesundes leben das heißt das man nichz blind ist oder taub oder das jmd seinen arm fehlt. Wenn du Selbstmord begehst landest du in der hölle, weil du deinem körper der allah erschaffen hast einen schmerz wünscht. Der jenige der sowas fragt hat einen schwachen imam oder ist dumm. Er soll sein leben leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SinanT86
26.10.2015, 17:19

Ich habe den Eindruck du bist eher zu dumm meine Frage zu lesen. Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass sich die Frage nicht auf mich bezieht. 

Kannst du deine Aussagen irgendwie durch Koran und Sunnah belegen? Laut Koran hat Maria, die beste Frau aller Zeiten, sich den Tod gewünscht:

Und die Wehen veranlassten sie (Maria), zum Stamm der Palme zu gehen. Sie sagte: "Wäre ich doch vorher gestorben und ganz in Vergessenheit geraten!" (19:23)

Der Prophet (saw) sagte: “Die vier besten Frauen im Universum sind Maria, Asiya, Khadija und Fatima.”

Damit ist deine Aussage, dass der Wille, sein Leben zu beenden, einen schwachen Iman bedeutet, widerlegt.

Rede in Zukunft nicht aus Unwissenheit.

0
Kommentar von dj2p0
26.10.2015, 17:21

was fragst du dann wenn du schon der Besserwisser bist. und ich hab nicht du geschrieben ich hab derjenige geschrieben. wer ist hier der dumme?

0
Kommentar von dj2p0
26.10.2015, 21:12

glaub mir ich kann lesen und ich weiß das in deiner frage steht das es nicht auf dich bezogen ist und wenn ich dich dann nicht persönlich anspreche wo ist da das problem?

0

Selbstverständlich darf man um seinen Tod beten. Nur ob das Gebet angenommen wird, das sehe ich dann als zweifelhaft an.

Selbstmord ist im Islam verboten, weil der Mensch nicht nehmen soll, was Gott gestiftet hat.

Und damit hat sich eigentlich auch alles erledigt. Auch der Wunsch nach dem Tod ist eine Art Selbstmord, da man nicht mehr lebenswillig ist. Folglich ist es sogar haram (sündig).

Der beste Weg bei einem Lebensunwillen dürfte der sein, dass man sich professioneller Hilfe hingibt, ideal wäre dazu ein Psychater, da der gegebenenfalls auch Medikamente verschreiben darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss jetzt eine Verständnisfrage stellen

Im Islam ist Selbstmord also auch verboten? Bei den Christen ebenfalls! ABER wie kommt es dann zu Selbstmordattentäter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gluehbirne1
26.10.2015, 14:36

Vielleicht weil du den Islam mit Terrorismus assoziierst  und nicht ordentlich differenzierst :)

0
Kommentar von Digarl
26.10.2015, 15:01

Ich kann auch sagen, dass ich mich im Namen Christus in die Luft jage oder andere ermorde obwohl beides verboten ist. Der IS und alle anderen Terroristen sind keine Moslems ! Sie sagen sie seien welche, aber nur um ihre "Macht" durchzusetzen und um ihre Taten zu rechtfertigen. Das ist wie mit : Wir töten Juden, weil sie das Gedankengut zerstören. 

PS : Ich bin Atheist 

0