Frage von Colourhand, 107

Darf ein Mieter seine neue Lebensgefährtin samt ihrer zwei Hunde gegen meinen Willen einziehen lassen (Ein Hund ist zwar klein,aber aggressiv)?

Antwort
von Dackodil, 34

Als Vermieter in einem selbst bewohnten Zweifamilienhaus hast du ein Sonderkündigungsrecht.

D.h. die Kündigung ist sehr erleichtert. Ich glaube du brauchst nicht mal eine Begründung. Du mußt nur die Fristen einhalten.

In deinem Fall wäre aber z.B. eine Begründung, daß der Hausfriede gestört ist, wenn der kleine Hund deine Frau beißt.

Für Einzelheiten mal beim Haus- und Grundbesitzerverein erkundigen.

Also nur, wenn es hart auf hart kommt.

Antwort
von deinemudda0081, 65

Ich meine da gab es mal ein Gerichtsurteil oder ein Gesetz dass der Vermieter nicht mehr vertraglich regeln kann dass der Mieter keinen Hund oder andere Haustiere mit bringt

Antwort
von michi57319, 70

Lebensgefährtin ja, Hunde nein, wenn du Hundehaltung im Vertrag ausgeschlossen hast.

Antwort
von exxonvaldez, 59

Im Prinzip ja.

Ein Verbot im Mietvertrag bedarf einer guten Begründung.

Antwort
von vanillakusss, 54

Bist du der Vermieter? Dann darf der Mieter das natürlich nicht tun.

Genau wie ein Vermieter die Hundehaltung nicht grundsätzlich verbieten darf. Er muss das Verbot begründen, ein aggressiver Hund könnte ein Grund sein.

Was tut der kleine Hund denn?

Kommentar von Colourhand ,

ja, bin der vermieter, hab ein 2-fam haus, wo ich die 2.wohnung vermietet habe. der kleine hund beist.1: unseren hund, 2. schnappt nach mir und meiner frau, 3. selbst nach seinem frauchen(also die LG meines Mieters). dazu machen sie in den garten. unseren kater sehen wir seit dem auch nur noch sehr selten.

Kommentar von vanillakusss ,

Ja, das könnte ein Grund sein. Aber da du selber Hund und Katze hast, kann es schwierig werden, den Mieter diese zu verbieten.

Du kannst das abmahnen, wahrscheinlich reicht das schon. Dann darf der kleine Hund halt nur noch auf dem Arm durch das Haus und dem Grundstück getragen werden.

Die Hundehaufen müssen entfernt werden, das ist klar. Aber bei dem bisschen Pipi von einem kleinen Hund..... Du hast einen Kater, der wird auch auf dein Grundstück machen.....

Aber abmahnen kannst du das Verhalten des Mieters auf jeden Fall. Vielleicht findet ihr doch noch eine Lösung, die alle zufrieden stellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community