Frage von tiki5555, 118

Darf ein Lehrer so eine Strafe in der Schule geben?

Also gestern im Französischunterricht, ich bin in der 7. Klasse, ich saß gestern neben meinem Freund, wir hatten uns was Witziges erzählt, dann mussten wir lachen, und dann hat uns der Lehrer gesehen. Er dachte, wir waren am Reden die ganze Zeit. Dann stand er auf und kam zu uns und sagte, ihr habt Ordungsdienst bis zu den Weihnachtsferien. Darf man so eine Strafe geben?

Antwort
von Herpor, 36

Er hätte euch auch eine offizielle Schulstrafe (Verweis etc.) geben können plus Unterschrift der Eltern und eingetragen in die Schülerakte.

Wäre euch das lieber gewesen?

Ich habe meine Schüler in solchen Fällen immer gefragtt, ob ihnen das lieber wäre. In den 30 Jahren Dienst hat nur ein einziger auf der Offiziellen Ordnungsmaßnahme bestanden.

Warum wohl?

Antwort
von NavinaBee, 61

Ich denke mal da kannstdu nicht viel tun außer deinen Eltern sagen, dass du dich ungerecht behandelt fühlst und dass die dann zu dem Lehrer gehen. Aber ich meine bei uns war Ordnungsdienst immer nur ein bisschen Müll wegräumen. Außerdem könntihr im Unterricht den Müll wegbringen😳

Antwort
von Knutschpalme, 50

Kommt drauf an, wie oft sowas schon vorgekommen ist. Wenn ihr immer dazwischenredet oder so, oder es eine anstrengende Stunde war und ihr die 80ste Gruppe wart, die er ermahnen musste, ist das vielleicht weniger überraschend. Grundsätzlich ist das aber ziemlich überzogen finde ich. 

Kommentar von tiki5555 ,

bei uns war es die erste Stunde mit Französich

Kommentar von Knutschpalme ,

OK, das klingt echt übertrieben. Vielleicht solltet ihr wirklich mit euren Klassenlehrer, oder Eltern reden. 

Antwort
von tiki5555, 45

Als ob ihr noch nie ehrmant wurdet?

Kommentar von beangato ,

Kommentiere bitte in Zukunft die Antworten.

ICH wurde auch ermahnt. Und meine Strafe bestand darin, dass ich den Rest der Stunde in der Ecke des Klassenzimmers zubringen musste. DAS war peinlich, hat aber gewirkt.

Dagegen ist das bisschen Ordnungsdienst ein Klacks.

Kommentar von vonPB ,

Das ist dann aber wirklich Diskriminierung

Kommentar von beangato ,

Nee, Erziehung.

Wenn das heute noch praktiziert werden würde, gäbe es viel weniger Disziplinlosigkeit.

Antwort
von glaubeesnicht, 62

Ja, warum denn nicht? Ihr könnt euch was Witziges in der Pause erzählen, nicht während des Unterrichts.

Antwort
von beangato, 50

Ja. Was quatscht Ihr auch im Unterricht?

Antwort
von vonPB, 16

Na klar. Ihr seid ja da um was zu lernen was ihr noch nicht könnt. Lachen und reden könnt ihr ja scheinbar schon.
Redet doch einfach nett und sachlich mit eurem Lehrer und sagt das es euch leid tut und es nicht wieder vorkommen wird. Oder so etwas in der Art. Vielleicht verkürzt er es dann auch ein paar Wochen. Wenn nicht habt ihr es wenigstens versucht und was daraus gelernt.

Antwort
von belllllaaaa, 55

Also so eine Strafe an sich ist ok. Nur auf keinen Fall bis zu den Weihnachtsferien!! Geht zur Schulleitung

Kommentar von joheipo ,

Oder zur Feuerwehr, zum Jugendamt, zum Europäischen Gerichtshof......

Kommentar von belllllaaaa ,

Sowas finde ich übertrieben

Antwort
von HeroHacker, 48

Klar darf er das, nennt sich Erziehungsmaßnahme

Kommentar von Knutschpalme ,

😕 Lehrer sind jetzt Erziehungsberechtigte, neuste Meldungen! Wie immer zuerst auf gutefrage...

Kommentar von beangato ,

Du weißt schon, dass Lehrer einen Erziehungsauftrag haben?

https://de.wikipedia.org/wiki/Erziehungsauftrag

Der staatliche Erziehungsauftrag leitet sich ab aus Artikel 7 (1) GG, der das gesamte Schulwesen unter die Aufsicht des Staates stellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community