Frage von alicialove98, 68

Darf ein Lehrer Nachmittagsunterricht machen, auch wenn wir da eigentlich frei bzw. Wahlfachunterricht habe?

Wir haben am Donnerstag mittag nur teilweise unterricht, also nur diejenigen, die das Wahlfach BK gewählt haben. Die anderen von der Klasse haben immer frei. Unsere Deutschlehrerin möchte jetzt am Donnerstag mittag Unterricht für alle machen. Sie gibt uns aber erst morgen Bescheid. Darf Sie das? Außerdem legen die meisten ihre Termine auf Donnerstag mittag, weil das unser einzig freier Nachmittag ist. Diese Termine sind aber nicht mehr verschiebbar. Ich weiß das Sie Vertretung machen kann wenn da unterricht wäre, aber dies ist nicht der Fall.

Bitte mit Schulrecht Link o.ä.

Vielen Dank schon im voraus

Antwort
von Stardust26, 29

Wenn du da ein Termin hast geh dort hin und lass dir eine Bescheinigung mitgeben.

Antwort
von henzy71, 31

Nur mal so als Info für dich: Voraus schreibt man bei "im Voraus" groß.

Es gibt kein Schulrecht, aber für dich, solange du keine 16 bist eine Schulpflicht. Also selbstverständlich kann die Leherin ihren Unterricht so legen, wie sie es jetzt vor hat.

Gruß

Henzy

P.S. der gewünschte Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Fragen-und-Antworten/U...

Kommentar von cherics78 ,

nur mal so als info für dich:
", solange du keine 16 bist,..."
Bei Appositionen, welche als einschub in den hauptsatz eingegliedert werden, wird am anfang UND am schluss der apposition ein komma gesetzt.)
inhaltlich stimmt deine aussage leider auch nicht. Selbstverständlich gibt es ein Schulgesetz, und somit auch ein Schulrecht.
es sei denn du lebst in einer diktatur oder in einem anderem unrechtsstaat.

Kommentar von henzy71 ,

Danke für die Belehrung, aber denke du bitte fortan daran, dass alle Substantive und nicht nur Apposition, Schulgesetz und Schulrecht groß geschrieben werden. Und Textanalyse kannst du wohl auch nicht. Die Kernaussage war nämlich nicht, dass es kein Schulrecht gäbe sondern dass die Lehrerin ihren Unterricht so legen kann wie sie hier in diesem Fall möchte und diese Aussage stimmt. Ob es dir nun passt, oder nicht.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 7

Unsere Deutschlehrerin möchte jetzt am Donnerstag mittag Unterricht für alle machen. 

Das klingt wie dieses eine Mal. Richtig?

Hat sie gesagt, wieso sie das möchte? Sind eventuell ein paar Deutschstunden ausgefallen, oder wird sie ihre nächste verschieben müssen?

Ich schätze, du gehörst zu denen, die generell frei haben? Und mit Sicherheit hast du auch einen Termin genau dann, woll?
Da wird dir nichts bleiben, als das morgen freundlich zu sagen - aber nur, wenn du tatsächlich eine Bescheinigung für diesen Termin bekommen wirst.
Ansonsten hast du die Wahl zwischen schwänzen und in den sauren Apfel beißen.

Kommentar von alicialove98 ,

Ja, es ist nur dieses Mal. Es ist davor nie ausgefallen und es wird auch keine Stunde mehr ausfallen.

Wir finden es nur nicht in Ordnung, dass Sie uns dies erst am Donnerstag morgen genauer mitteilt, ob es jetzt stattfindet oder nicht.

Aber trotzdem vielen Dank :*

Kommentar von latricolore ,

Wir finden es nur nicht in Ordnung, dass Sie uns dies erst am Donnerstag morgen genauer mitteilt

Das stimmt, es ist tatsächlich ungünstig.

Aber mal ganz generell:
Man kommt leichter durchs Schülerleben, wenn man nicht permanent die Lehrer als die natürlichen Feinde sieht.
Du weißt nicht, was dahintersteckt, vielleicht hat ja auch der BK-Lehrer ein Problem, oder noch ein anderer, sodass alles mögliche umgemodelt werden muss.

Manchmal laufen die Dinge einfach nicht nach Wunsch, und eine D-Stunde mehr ist da wirklich noch ein sehr kleines Übel. :-)

Vielleicht dreht ihr im Fall des Falles einfach den Spieß um und bringt Kaffee und Kuchen mit?

Antwort
von dandy100, 35

Natürlich darf sie das - es gibt kein "Schulrecht" - und Eure Privattermine sind Euer Problem, die Schule hat grundsätzlich Vorrang und braucht darauf keine Rücksicht zu nehmen.

Die Schule ist kein Arbeitgeber und Eure Zeit könnt ihr nicht in Schulzeit und Privatzeit einteilen.

Wer das meint, hat grundsätzlich etwas mißverstanden.


Antwort
von cherics78, 16

http://schuelerrechte.ch/index.php?page=schuelerrechte/faq-schulrecht.php

Nein das darf die Lehrperson nicht.
Unten bei 'Stundenplan' siehst du es.
(gilt zumindest bei uns in der schweiz; ich denke aber in deutschland müsste es auch so sein).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community