Darf ein Lehrer mir...?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Er darf dir das Handy im Unterricht wegnehmen, aber es einen Monat bei sich behalten darf er nicht! Bei uns haben die Eltern eine Woche Zeit (bei Wiederholungstäter :D) das Handy beim Rektor abzuholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Schulen haben Vereinbarungen mit den Eltern, dass die Lehrer ein Handy, welches bdes Unterricht stört, für die betreffende Unterrichtsstunde einziehen dürfen, manchmal auch für den gesamten Tag. An manchen Schulen ist es sogar üblich, dass das Handy nur nach einer Unterschrift der Eltern bzw. von ihnen persönlich abgeholt werden kann. Diese Schulregeln müssen aber von den Eltern mit einer Unterschrift bestätigt werden. Wahrscheinlich haben deine Eltern auch mal sowas unterschreiben müssen. 

Aber ich glaube nicht, dass an nur einer Schule in Deutschland es üblich ist oder auch nur ein Elternteil überhaupt zustimmen würde, ein so drakonisches Handyverbot durchzusetzen. Schließlich wurde dir von deinem Lehrer die Handybenutzung in diesem Moment erlaubt, wenn auch für einen anderen Zweck. Gestört hast du den Unterricht damit bestimmt nicht, denn du warst sicher nicht die einzige, die nebenbei mal fix was anderes gemacht hat. Ich halte die Maßnahme für übertrieben und unfair.

Schau deshalb in die Schulordnung oder Frage einen anderen Lehrer! Dann wende dich am besten an deine Eltern und mit ihnen zusammen an die Schulleitung. Eigentlich darf dein Lehrer das Handy dir überhaupt nicht wegnehmen. Einen ganzen Monat schon gar nicht. Du wirst es bestimmt schon vorher wiederbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erzieherische Maßnahme darf das Ende bis zum Ende des Schultages einbehalten werden, aber nur so lange. Keinesfalls länger und schon gar nicht für einen Monat, denn dann kommen wir sogar im Bereich der Unterschlagung! Von daher sollte der Lehrer sich genau überlegen, was er da macht! Die erzieherische Maßnahmen des Lehrers enden am Ende des Schultages! Was nach Schulende passiert, hat ihm nichts mehr anzugehen und  gehören im Einflussbereich deiner Eltern.

Auch die Übergabe nur an den Eltern ist nicht möglich, da berufsbedingt die Eltern während der Schulzeiten nicht das Gerät abholen können. Auch ganz wichtig, er darf es nur wegnehmen, aber nicht durchsuchen. Sonst verletzt er den Schutz des Post- und Fernmeldegeheimnisses und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Schülers. Wir reden als Grundrechte wie sie im GG stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
09.03.2016, 08:10

Im Grunde hast du Recht mit allem was du schreibst. Allerdings kann (und wird) die Schule Regeln aufgestellt und mit einer Unterschrift der Eltern in Kraft gesetzt haben, was Erzieherische Maßnahmen im Betreff der unerlaubten Handybenutzung angeht. Wenn die Eltern zugestimmt haben, darf das Handy so lange einbehalten werden, wie es die Vereinbarung eben erlaubt. Die Grundrechte können aber auf keinen Fall durch so eine Unterschrift angegriffen werden.

1

Das geht normalerweise nicht. Es darf bis Ende des Schultages einbehalten werden, muss dann aber wieder ausgehändigt werden, in schweren Fällen an die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise darf ein Lehrer es nur bis zum Ende seiner Stunde wegnehmen, bzw. Bei Doppelstunden so lange, bis ein neuer Lehrer kommt. Danach muss er es dir eigentlich wiedergeben, aber viele Schulen haben in ihren Regeln (die du mit deiner Anmeldung akzeptierst) Bestimmte Punkte stehen, wie z.B. dass ein Handy bis zum Schulschluss eingezogen werden dürfen... Nach Schulschluss müssen sie es dir wieder geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich muss er es dir am Ende des Schultages zurückgeben.
Bei Wiederholungstätern, wird es bei uns manchmal solange einbehalten, bis es die Eltern abholen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er darf das handy beschlagnahmen, aber er muss es den erziehungsberrechtigten zurückgeben.
Klär die situation mit deinen eltern und bitte die mit deinem Lehrer zu reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, was denkt er denn wer er ist? Deine Mutter? 

Er darf es höchstens! bis zum Ende des Schultages wegsperren. Das Thema hatte ich in der 10 Klasse selbst ständig. Da das Handy dein privates Eigentum ist, muss es dir wieder ausgehändigt werden, sobald du nachhaus gehen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist im Gesetz nicht genauer definiert. Der Lehrer darf zur Durchsetzung eines Handyverbots das Handy "vorübergehend" beschlagnahmen. Aber auch hier gilt der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz. 1 Monat scheint in dem Fall allerdings nicht verhältnismäßig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darf er nicht, nur für die Unterrichtsstunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!!!!!

Das darf er nicht er darf nur bis zum ende d3s schultages weil du den unterricht damit gestört hat....aber er darf das handy nicht länger haben sag in mal deine meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darf er nicht !
Nur bis zum Ende des Schultages

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf es zum Unterrichtsbeginn einziehen und muss es dir oder deinen Eltern nach dem Unterricht wieder geben.

Das kann er auch für die Dauer von 1 Monat machen.

Aber auf Dauer einbehalten darf er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Monat ist vielleicht bisschen lang aber prinzipiell darf er dir das entziehen und für eine gewisse Zeit wegsperren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoM2405
09.03.2016, 07:43

ne er darf es nur bis zum ende des schultages haben wenn es länger ist wäre es diebstahl

1

Nur bis zur letzten Stunde des Tages!!
Du solltest einfach zu deinen Eltern gehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?