Frage von riccardobenita, 86

Darf ein Lehrer mehrere Punkte abziehen weil ich mehr geschrieben haben?

Hab heute meine Englischarbeit zurückbekommen und da steht schreibe 200 Wörter (da steht KEIN maximum und kein minimum) . Viele der Schüler gingen von einem Minimum aus ... Wenn man mehr schreibt dann weiss man ja mehr d.h dass man viel gelernt hat ... die meisten Schulen bekommen dafür ein Plus weil man mehr wusste ... Sie hat einfach aufgehört nach 200 Wörtern zu zählen ... ( Sollten einen Text über 4 Tage in Australien schreiben ) Mein erster Tag halt alleine 150-200Wörter gebraucht... Brauche eure Hilfe!

Antwort
von FouLou, 13

Ja. War bei uns auch so. Nein Minimum und maximum muss nicht unbedingt angegeben werden.

200 ist in diesem falle n richtwert. Wenns 170 oder 300 sind dann wird da bestimmt nichts passieren. Aber wenn man 4 mal soviel schreibt dann kann man schon davon ausgehen das man die aufgabenstellung etwas verfehlt hat.

Viel schreiben ud viel aussagen sind 2 verschiedene dinge. Wenn man etwas was man mit 20 wörtern ausdrücken kann mit 200 ausdrückt ist letzteres ggf. der schlechtere text.

Kommentar von riccardobenita ,

Bei den Leuten die 220 Wörter geschrieben haben , denen wurden die 20 letzten Wörter nicht mitgezählt . Aber schau mal das Prinzip ist doch das gleiche , wenn sowas nicht schriftlich nicht steht dann gilt das doch nicht . Ist das gleiche wie in der Schulregel , steht die nicht schriftlich , muss man auch die Regel nicht beachten ...

Kommentar von FouLou ,

Stand schriftlich auf den augaben blatt nicht "schreibe 200 wörter"?

Antwort
von Kito101, 11

Darf er, später an der Uni wird das auch nicht anders sein.

Wenn da steht 200 Wörter soll dein Text auch 200 Wörter haben. Meistens ist +/- 5% bis 10% toleranz dabei. (180-220 Wörter). Es geht nicht darum zu zeigen wieviel man gelernt hat sondern viel mehr darum wie du dich innerhalb von 200 Wörtern auf das wichtigste konzentriest und dich kurzfasst. Also das Wichtigste auf den Punkt bringst.

Wenn du allein für den 1. von 4 teilen 150 Wörter hast, wirst du am Ende ja mindestens 500 Wörter haben. Da sind 2 Noten abzug leider schon berechtigt. (Aufgabe verfehlt!)

Antwort
von IchLetsPlayYT, 27

Genau 200 Wörter vielleicht. Aber man darf deswegen keine Punkte wirklich abziehen, wenn du ein wenig oder einiges mehr geschrieben hast.

Kommentar von riccardobenita ,

Wie soll man denn 200 Wörtern genau schreiben ... Ich zähl ja nicht mit während ich einen Text schreibe

Kommentar von IchLetsPlayYT ,

Ist eigentlich auch Schwachsinn. Wenn es genau 200 seien sollen, außerdem war das ja wie ich es gelesen habe mehrere, also am besten mit mehreren beschweren gehen.

Kommentar von Kito101 ,

Da ist immer ein Toleranzbereich von 5-10% dabei. Du musst nicht mitten im Satz aufhören.

Kommentar von IchLetsPlayYT ,

Ja ich merke gerade wie bescheuert ich geschrieben habe. :D

Kommentar von riccardobenita ,

Okay , dankeschön !

Antwort
von Blindi56, 16

Macht doch nichts, Pflicht dicke erfüllt, den Rest kann man schätzen.

Dumm wäre, wenn sie alle Fehler gezählt hätte, wer mehr schreibt, kann ja mehr unterbringen, und deswegen schlechter bewertet hätte.

ABER: wenn 200 Wörter ca. vorgegeben sind (wie hier) und man soll was knapp zusammenfassten, ist es natürlich schlechter, wenn man viel mehr schreibt.


Kommentar von riccardobenita ,

Bisher war es immer so , dass das Minimum heissen sollte ... Die hälfte der Klasse hat deshalb 2 Noten abgezogen bekommen ... Das geht doch nicht...

Antwort
von maxim65, 31

Naja die Aufgabe lautet 200 Wörter. Also hast du den Teil schon mal verpatzt. Allerdings ist das in meinen Augen diskussionswürdig. Es ging ja um die Sprache und nicht darum ob ihr zählen könnt. Also sucht das Gespräch mit ihr und oder dem Klassenlehrer

Kommentar von riccardobenita ,

Theoretisch muss doch jeder Lehrer ein Maximum oder ein Minimum angeben oder?

Kommentar von maxim65 ,

Kommt drauf an was im Fokus steht. 200 Wörter ist so absolut. Klar man kann sagen es ist ein Test sich klar, strukturiert und prägnant auszudrücken . Dann kann die Anzahl aber nur als Richtlinie dienen. Ein Wörterzählen und dann abbrechen hat damit nichts zu tun. Klar wenn jemand dann 400 hat ist das klar daneben aber 210 als Beispiel muss gelten. So sehe ich es zumindest.

Antwort
von SoVain123, 21

Wenn da tatsächlich stand, schreibe 200 Wörter, dann muss er jedem der mehr oder weniger geschrieben hat Punkte abziehen.

Kommentar von riccardobenita ,

Man kann nicht genau bei 200 Wörtern aufhören . Ich zähl ja nicht mit während ich gerade den Text schreibe .

Antwort
von KleinMuffin, 29

Bei uns im Englischunterricht war das schon so, dass man da Abzug bekommen konnte. Wenn es darum geht, dass du einen Text kurz und knapp in 200 Wörtern zusammenfassen sollst du aber 1000 Wörter schreibst dann kann es sein, dass die Aufgabe eben verfehlt ist und somit schlechter bewertet wird.

Kommentar von riccardobenita ,

Da stand aber kein Maximum und kein Minimum ... hab ganze 15Punkte Abzug bekommen... Die mich um 2 Noten verschlechtert haben ... und bisher war es bei allen Lehrern vorher immer so ( auch auf anderen Schulen) dass man mehr Punkte bekommen hat , da das ja heisst das man mehr gelernt hat und deshalb mehr wusste...

Kommentar von IchLetsPlayYT ,

Dann musst du definitiv zu einem Vertrauenslehrer und am besten auch danach zum Direktor und dich beschweren, falls deine Eltern schon davon wissen, weil die einfach eingeweiht seien sollten.

Kommentar von riccardobenita ,

Ja mein Vater würde dem Direktor gerne die Arbeit zeigen ...

Kommentar von KleinMuffin ,

Ich verstehe schon, dass du dich unfair behandelt fühlst. Aber wenn da steht 200 Wörter dann sollte klar sein, dass du keine 1000 Wörter schrieben sollst. Bei 300 Wörtern würde wahrscheinlich keiner was sagen aber wenn du eben eine ganze Seite geschrieben hast, hast du die Aufgabe aus der Sicht des Lehrers nicht richtig durchgeführt und hast es nicht geschafft einen Text kurz zusammenzufassen, was eben der Auftrag war.
Ich mein sowas machen eigentlich nur Lehrer die naja, sowieso nicht die beliebtesten sind aber wenn du eben viel zu viel geschrieben hast darf er das.

Antwort
von Apfelbaum23, 11

Es gibt Richtlinien, an die sich jeder Lehrer halten muss. Ich an deiner Stelle würde im Internet recherchieren, ob es dafür ein bestimmtes Gesetz gibt. 

Kommentar von Halli79 ,

So wie es Regeln für Schüler gibt. Und wenn der Lehrer eine Zusammenfassung in 200 Wörtern verlangt will er sehen, ob der Schüler es schafft. Wenn nicht ist die Aufgabe nicht erfüllt.

Antwort
von EdnaImmers, 12

Ist gute Frage für den Vertrauenslehrer an eurer Schule.

Der Lehrer wird eine gute Erklärung für den Punktabzug brauchen.

Kommentar von riccardobenita ,

Vertrauenslehrer gibt es keine mehr an der Schule...

Kommentar von EdnaImmers ,

dann zum Stufenleiter oder Direktor gehen - oder wurden  die auch abgeschafft?

Antwort
von minaray1403, 13

Nein, eigentlich signalisiert das dann was Falsches.

Kommentar von riccardobenita ,

Das heisst?

Antwort
von Flauschi2002, 14

Nein darf er nicht glaube ich :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten