Frage von ChrowniPlays, 91

Darf ein Lehrer in diesem Fall wirklich so eine Extemporale bewerten?

Hey,

wie in der Überschrift schon genannt habe ich eine Frage zum Thema: ,,Bepunktung & Bewertung einer Extemporle an der Realschule".

Wir haben heute im Fach Wirtschaft & Recht eine Ex geschrieben. Eine Aufgabe fand allerdings unsere ganze Klasse nicht gerechtfertigt bewertet.

Die Aufgabenstellung lautete:

Lese die unten stehenden Aussagen durch und verbessere, wenn nötig, den Satz inhaltlich richtig. Verbessere nur falsche Aussagen!

Der Satz:

Auszubildende müssen eine Schule besuchen.

Logischerweise hab ich dann hingeschrieben das die Aussage falsch ist, dar wir gelernt hatten dass sie eine Berufsschule besuchen und für mich der Begriff ,,Schule" zu verallgemeinert ist. Also hab ich halt Schule durchgestrichen und Berufsschule hingeschrieben.

Nach längeren Diskussionen mit meinen Lehrer will er mir den Punkt nicht geben, obwohl ich doch nur noch konkreter in die Lösung eingegriffen habe. Den für mich und einige andere ist ,,Schule" nicht gleich ,,Berufsschule", dar Auszubildende ja nicht z. B. eine Grundschule/Mittelschule/Gymnasium besuchen.

Darf er mir/uns den Punkt überhaupt verweigern? Und wie könnte ich dagegen argumentieren? Was würdet ihr empfehlen?

Danke schon mal! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von marcussummer, 44

Ich sehe den Lehrer ehrlich gesagt auch aus sprachlichen Gründen im Recht:

Du gehst ja selber davon aus, dass "Schule" der Oberbegriff ist, unter den auch eine "Berufsschule" fällt. Aber nur weil eine speziellere Bezeichnung auch zutreffend oder sogar präziser ist, ist ja der Oberbegriff nicht falsch! Insofern war dieser Satz bereits richtig oder zumindest nicht falsch - und damit laut Aufgabenstellung nicht mehr zu korrigieren.

Vergleichbarer Fall: "Brot wird aus Backzutaten hergestellt." Ist sachlich richtig. Auch(!) richtig, nur eben noch etwas präziser wäre es die einzelnen Zutaten (Wasser, Mehl, ...) anzugeben.

Antwort
von Miramar1234, 51

Wenn es ein Korinthenkacker wäre,könnte er dann sagen,in einer dualen Ausbildung,Berufsschule.Da Ausbildung sehr allgemein gehalten ist,könnte Schule dann richtig sein,wenn es sich nicht um eine anerkannte Ausbildung in der Handwerksrolle handeln würde,eine Art betriebliche Ausbildung,Trainee etc.Sprich den Lehrer halt drauf an,und laß es Dir begründen.Beste Grüße

Antwort
von Maximilian0296, 37

Die Berufsschule ist eine Schule, da gibts nichts zu diskutieren. Der Satz das Auszubildende eine Schule besuchen müssen, ist also richtig und damit musstest du dort nix verbessern.

Deine Antwort wäre richtig gewesen, hätte die Aufgabenstellung gelautet: Konkretisiere die Aussagen wenn nötig. Dort stand aber "Verbessere nur falsche Aussagen"

Der Satz war wie gesagt aber nicht falsch, sondern richtig. Du hast ihn trotzdem verbessert und bekommst zurecht keinen Punkt dafür. Da gibts keine Diskussion.

Kommentar von ChrowniPlays ,

Erstmal danke für deine Antwort! Ja das ist mir schon klar, allerdings habe ich es ja nur noch korrekter beantwortet als vorgegeben. 

Kommentar von Maximilian0296 ,

Das mag sein. Aber das war ja nicht die Aufgabenstellung :-)

Antwort
von RobertLiebling, 26

Auszubildende müssen eine Schule besuchen

Lies den Satz mal mit der Betonung und sag' mir, was daran so falsch ist, dass er verbessert werden müsste.

Kommentar von ChrowniPlays ,

Ja aber ich habs ja an sich nur noch richtiger gemacht als es schon ist? ^^

Kommentar von RobertLiebling ,

Logischerweise hab ich dann hingeschrieben das die Aussage falsch ist,

Fettnapf getroffen, Mission accomplished ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community