Darf ein Lehrer dem Schüler verweigern zu gehen wenn er krank ist?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du einen Krankenzettel hast, ist es für den Lehrer verständlicher. Wenn nicht, weil du gar nicht krank bist oder ständig "krank" bist, dann ist die Reaktion vom Lehrer nachvollziehbar. Aber ich glaube, er kann dir nicht verbieten, da zu bleiben, wenn du dich nicht in der Lage dazu fühlst. Voraussetzung ist, dass deine Eltern benachrichtigt sind bzw. dass sie dich abholen, weil sie eine Sorgepflicht haben (ich nehme mal an, dass du minderjährig bist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gmzbt
24.11.2015, 12:42

Ist das erste mal das ich im Unterricht eine Entlassung wollte 

1

Du musst Dich von einem Lehrer nicht bedrohen lassen. Er kann Dir schon mal gar nichts, wenn Du Dir in einer späteren Stunde das Ok. von einem anderen Lehrer holst. Am nächsten Tag oder spätestens 3 Tage nach der Krankschreibung reichst Du das Attest in der Schule ein und alles ist in Ordnung.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ist der Schüler gar nicht so krank und der Lehrer hat es dann richtig eingeschätzt ihn nicht gehen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wasserallergie
24.11.2015, 12:07

weil der lehrer auch mediziner ist und das mit kennerblick ohne untersuchung sieht

ich meine, es wird hier wahrscheinlich ähnlich gelagert sein, aber das kann auch böse ins auge gehen


also ich würde den lehrer von hinten nehmen, wenn er es meinem sohn untersagte, aber wahrscheinlich wäre meine frau schneller

1

Heikle Frage. Ich denke mal, ein Lehrer kennt seine Pappenheimer ganz genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer müssen darauf achten, ob es jemanden von den Schülern sehr schlecht geht. Wenn er denkt, der Schüler simuliert die Krankheit, darf er ihn nicht einfach zum Arzt oder nach Hause gehen lassen.

Allerdings hat der Pauker dann auch die Verantwortung, wenn etwas ganz schlimmes in der Schulzeit mit dem Schüler passiert, z.B. Blinddarmdurchbruch, dann muss er sofort einen Notarzt verständigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Lehrer darf den Schüler gar nicht entlassen, wenn er (der Lehrer) nicht nachweislich die Eltern verständigen kann.

Sonst könnte der Lehrer nämlich arge Probleme bekommen. (Vorausgesetzt, der Schüler ist minderjährig)

Eltern müssen unbedingt über die vorzeitige Entlassung in Kenntnis gesetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gmzbt
24.11.2015, 12:09

Lehrer entlassen die Schüler ständig ohne die Eltern zu kontaktieren. Ich wurde von Schulleiter entlassen. Und der Lehrer droht mir nun mit Problemen. Frechheit.

0

Wenn es mir schlecht geht, ich krank bin, dann gehe ich. Niemand, schon gar kein Lehrer, würde mich davon abhalten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Schüler überhaupt noch gehen kann, dann sollte er gehen und einen ärztlichen Attest nachreichen können. In einem schlimmen Fall, würde die Schulleitung schon Hilfe herbeiholen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung