Frage von SCHEROXON, 78

Darf ein Lehrer , Schüler Grundlos zu Zusätzlichem Unterricht zwingen?

Hallo erstmal

Folgende lage: Ich bin 15 Jahre alt und besuche eine Realschule in Niedersachsen wir hatten diese Woche 14 Stunden Mathe und hätten nächste Woche Montag die 1+2 stunde Frei unser Mathe Lehrer sagte das wir da zum unterricht kommen sollen so wie Dienstag 5+6 stunde (Hätten wir auch frei weil es der letzte tag vor den Ferien wäre).

Meine Frage also : 1.Darf ein Lehrer eine ganze Klasse zu Unterricht zwingen und wenn ja muss er es dann nicht auch mit den anderen Klassen machen Er ist Stellvertretenderschulleiter falls das irgendwas ändern Sollte

2.Wir haben eine sehr Starke Klassen Gemeinschaft wäre Streiken auch eine Option ?

danke schon mal im vorraus MFG Björn Ostermoor

Antwort
von CatherineDi, 28

Ja, das können Lehrer problemlos machen. Oft wird das sogar ausdrücklich von der Schulleitung gewünscht, dass die Schüler grundsätzlich mehr Unterricht haben als es das Ministerium vorschreibt. 
Sei doch froh darüber! So hast du die Chance, dass der gesamte Stoff um Unterricht zumindest angesprochen wird und du dir nicht alles selbst Zuhause erarbeiten musst.

Antwort
von KleinToastchen, 44

1. Klar, kann euch euer Lehrer auch mal auffordern ausserhalb des offiziellen Unterrichts zur Schule  zu gehen, wenn das begründet werden kann, wenn es in einem vernünftigen Zeitrahmen geschieht und wenn das natürlich nicht zur Gewohnheit wird. Oder kennst du ein Gesetz, dass sowas in irgendeiner Art verbieten würde? Was mit den anderen Klassen ist, muss euch nicht interessieren, das betrifft euch ja nicht. Falls ihr euch querstellen wollt, dann spricht mit dem Schulleiter darüber (wobei dieser sicherlich informiert ist)

2. Nein, was bringt euch das? Sowas ist einfach nur kindisch und unreif. Ihr könnt froh sein, dass ihr überhaupt die Chance auf eine gute Schulbildung habt. Wenn ihr streikt, dann macht ihr euch das Leben selbst schwer, nachholen müsst ihr das sowieso und wegen sowas unentschuldigte Fehlstunden zu bekommen, ist auch nicht so eine tolle Sache. 

Kommentar von SCHEROXON ,

zu 1:  Danke für die super Schnelle Antwort aber leider ist es ja grundlos und zur Gewohnheit geworden
zu 2 : Also findest du das eine der wichtigsten und elementarsten Grundsätze der Demokratie "Kindisch und Unreif" ist.

natürlich bin ich froh das ich eine gute Schulausbildung bekomme aber 5 Jahre in Mathe voraus und 3 in Englisch zurück Weil dieser Unterricht dann halt Mathe ist bringt uns auch nicht soviel 

Kommentar von KleinToastchen ,

1. Was sagt denn der Schulleiter dazu? 

2. Als Schüler zu streiken, weil man mit den Anforderungen der Lehrer nicht einverstanden ist, ist kindisch und unreif. Das hat mit Demokratie nichts zu tun, sondern mit der Verweigerung von Pflichten (Schulpflicht).. Wenn ihr ein Problem habt, müsst ihr euch an die entsprechenden Stellen wenden (z. B. Schulaufsichtsbehörde o.ä.) und euch nicht einfach querstellen. 

Kommentar von SCHEROXON ,

ja ok da hast du natürlich recht aber ich geh morgen trozdem mal zum Schulleiter und frag den de muss es ja wissen

Kommentar von KleinToastchen ,

Klar, das würde ich auch machen, dann hast du Gewissheit. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community