Frage von Winterfrau, 39

Darf ein Lehren von den erreichten Punkten in einer Deutsch-Arbeit die Fehler abziehen, also in unserem Beispiel: von 8 möglichen 6 1/2 erreicht und dann - 2?

Antwort
von marcussummer, 31

Wenn er dadurch keine doppelte Bewertung des selben Sachverhalts erfolgt: ja.

Antwort
von nurlinkehaende, 9

Klar darf sie das. Das ist sogar die einzig richtige Art und Weise, so lange der Fehler nicht schon an einer anderen Stelle bewertet wurde.

Zum Inhalt ist es richtig, auch Rechtschreibung und Grammatik zu bewerten. Das wird spätestens in der Abiturarbeit in jedem Fach so sein, wenn man das Wort Abitur ernst nimmt.

Antwort
von SiViHa72, 14

Bissl unlogisch. Normalerweise sagt man z.B.

Volle Punktzahl 10, nur 7 erreicht. Das wird bewertet. Es ist bisserl strange, erstmal zu sagen: hat von 10 nur 7 Punkte, dann ziehen wir von den 7 noch die Differenz 3 ab.

Kommentar von marcussummer ,

Das Beispiel wäre sicherlich eine verkehrte Bewertungsweise, weil dann jeder Fehler doppelt bewertet wird. Zulässig wäre aber etwa Folgendes:

Bei einer Grammatikaufgabe sollen Sätze umgeformt werden. Für jede grammatikalisch korrekte Umformung gibt es einen Punkt, sodass der Schüler wegen drei Grammatikfehlern sieben von zehn Punkten erreicht. Für jeden ihm dabei unterlaufenden Rechtschreibfehler bekommt er aber von dem erreichten Punktewert noch einen Punkt abgezogen, sodass er wegen zwei RS-Fehler nur noch auf fünf Punkte insgesamt in der Aufgabe kommt.

Antwort
von AstridDerPu, 5

Hallo,

ich nehme an mit Fehlern (- 2) meinst du Rechtschreibfehler, nicht wahr? Ja, dafür darf es Punktabzüge geben.

AstridDerPu

Antwort
von steinpilzchen, 17

Ja z.b. für Rechtschreibung schriftbild etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten