Frage von oOanonym21Oo, 118

Darf ein Jude zu einer Christin eine Liebesbeziehung haben?

Also Sex vor der Ehe ist nicht erlaubt, aber was ist mit Küssen, Zärtlichkeiten austauschen usw?

Antwort
von Accountowner08, 12

Laut jüdischem Religionsgesetz ist Sex, küssen, Zärtlichkeiten vor der Ehe nicht erlaubt, und Ehe mit Nichtjuden auch nicht.

d.h. erst einmal müsste die potentielle Kandidatin sich von sich aus entschliessen, jüdisch zu werden, dann müsste man heiraten, und dann könnte man küsse & Zärtlichkeiten tauschen.

Das Problem ist, wenn man sich nicht an diese Reihenfolge hält, dass die Freundin erst nach Küssen & Zärtlichkeiten damit konfrontiert wird, dass ev. eine Ehe nicht in Frage kommt, wenn sie nicht konvertiert, und das finde ich ihr gegenüber unfair.

Natürlich ist das nur insofern relevant, als der potentielle Partner das jüdische Religionsgesetz einhält. Wenn es ihm egal ist, ist es egal. Leider gibt es aber immer wieder Partner, die nach längerem "Ausprobieren" dann doch plötzlich merken, dass es ihnen doch nicht ganz egal ist, und das finde ich, wie gesagt, der Partnerin gegenüber unfair...

Antwort
von bitcoin34, 21

von welchen gesetzten redest du dem der kirche oder staat

Kommentar von oOanonym21Oo ,

kirche

Kommentar von bitcoin34 ,

also wirklich streng katholisch gesehen. Nein eig nicht

Kommentar von oOanonym21Oo ,

und von der anderen religion her?

Kommentar von bitcoin34 ,

bei den meisten fundamentalistischen Religionen ist es so das es eine beziehung im klassischen sinne garnicht gibt. Zumindest allen Hauptreligionen ist vor eheliches zusammenleben sünde

Kommentar von oOanonym21Oo ,

ok danke für deine antwort

Antwort
von Kevape, 17

Ich würde es eh nicht so ernst nehmen, ist deine sache, aber der Mensch sollte sich nicht so einschränken. Tu auf was du Lust hast, denn du lebst nur einmal.
Und denk mal nach du kommst nicht zur ehe dann bleibst du als jungfrau, mach das was du willst wann du willst und mit wem du willst und höre nicht auf andere.

Kommentar von oOanonym21Oo ,

Wenn das nur so einfach wäre :(

Kommentar von Kevape ,

Ich weiß es ist nicht einfach, aber wenn du 18 bist ist es absolut deine endscheidung

Antwort
von Knutschpalme, 16

Lol also wenn der Sex vor der Ehe schon ausfällt dann kann man den Antisemitismus auch ganz unverblümt ausleben. Ganz oder gar nicht (((:

Kommentar von Hacker48 ,

Es ist Antisemitismus, wenn die Christin mit dem Juden keinen Sex vor der Ehe hat, weil das in ihrer Religion verboten ist? Warum genau? :)

Kommentar von Knutschpalme ,

Kein Monotheismus (der mir bekannt ist) kann es sich verkneifen Angehörige anderer Religionen zu diskriminieren und auszuschließen. Das sehr spezielle Verhältnis von Judentum und Christentum ist den meisten Leuten wohl (nicht genehm aber) bekannt - dem Fragesteller auf jeden Fall.

Wenn ich dazu gezwungen wäre ihm eine staubtrockene Antwort zu geben (womit ich mich um diese Uhrzeit und bei diesem Thema etwa schwer tue), würde ich ihm sagen, dass er diese Beziehung als Chance sehen könnte seinen Glauben, oder vielmehr dessen verstaubte Dogmen, zu hinterfragen und einen neuen, offenen Zugang zu seiner Religion zu finden. Einen in dem er versteht dass es einer seriösen Gottheit egal ist wen und wann er liebt und Verkehr hat. Eine Form der Frömmigkeit, die in das 21. Jahrhundert mit all seinen Freiheiten/Unsicherheiten und all seinem Rufen nach Menschlichkeit passt. Ein lebendiger Glaube - nicht ein Zombiehaftes Nachäffen von Verhaltensweisen, die man vor tausenden von Jahren (man könnte es genauso gut eine andere Welt nennen) erdacht hat.

Ach, aber ich drifte ab! Wie gesagt, entweder oder!

Antwort
von KittyCat992000, 15

Äh ja... wieso nicht? Nur weil sie eine andere Religion haben, ist das nicht verboten.

Antwort
von djstini, 14

ja wir leben ja nicht im Mittelalter (oder Deutschland von 1933-1945)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten