Frage von Harmonisation, 10

Darf ein Immobilienmakler Provision von einem Nachmieter nehmen, dessen eigenes (angemietetes) Büro weitervermietet werden soll?

Ich möchte gerne wissen, ob mein Mann eine Provision an den Immobilienmakler zahlen muß, dessen Räumlichkeiten er übernehmen wird. Der Makler hat einen Mietvertrag für sein Büro bis zum 31.12.2016. Da er eher raus möchte, hat er jetzt meinen Mann als Nachmieter gefunden. Er möchte von ihm die normale Vermittlungsprovision haben. Wir sollten ihm aber das Geld "bar" geben. Das hat mich stutzig gemacht, so dass ich gerne wissen möchte, ob es überhaupt legal ist. Oder kann mein Mann die Zahlung verweigern? Vielen lieben Dank vorab für Eure Hilfe!

Antwort
von Hugito, 3

Ich versuch mal ne Antwort:

Der Makler kann dann eine Provision verlangen, wenn das vorher vereinbart wurde (Z.B. in einer Annonce oder Exposè angekündigt, ihr habt euch nach Kenntniserlangung des Provisionshinweises weitere Maklerleitungen gefallen  lassen, z.B. Besichtigung gemacht, etc.) und ihr danach den angebotenen Mietvertrag abschließt.

Aber: Der Provisionsanspruch ist dann ausgeschlossen, wenn der Makler ein eigenes wirtschaftliches Interesse an der Vermietung hat, die über die reine Vermittlungstätigkeit hinausgeht. Da ist hier der Fall: Sein Mietvertrag läuft bis 31.12.16. Du hast geschrieben,  "dass er früher raus will". Indem er vorher einen Nachmieter findet, muss er nämlich die Miete nicht bis Dezember bezahlen. Er erspart sich also die Miete in den letzen Monaten seines Mietvertrages, weil die ja der neue Mieter übernimmt. Er ist damit kein "neutraler, ehrlicher Makler" mehr. Nach der  Rechtsprechung der Oberlandesgerichte ist damit sein Anspruch auf eine  Provision ausgeschlossen. 

Er könnte deshalb diese Provision voraussichtlich nicht einklagen. Das ist vermutlich der Grund, weshalb er Barzahlung im Voraus möchte. (Falls ihr das bar zahlen solltet, wäre eine Quittung sehr wichtig. Ihr braucht auch sonst eine Rechnung und eine Quittung, weil ihr sonst die Provision nicht als Betriebsausgaben steuerlich absetzen könnt.)

Praktisch wird das Problem sein, dass er einen anderen sucht, wenn er merkt, dass ihr die Provision nicht zahlen wollt.

Ausweg: Ihr müsst den Vermieter ausfindig machen und mit dem direkt einen Mietvertrag abschließen. Dann habt ihr das Problem mit dem Makler gelöst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community