Darf ein Hund Brot fressen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Als leckerchen? Warum nicht? Das Getreide im Brot ist aufgeschlossen, sonst könnten wir es auch nicht verdauen. Hunde wurden über Jahrtausende u.a. Mit Brot ernährt. hätten sie sich nicht angepasst verdauungsphysiologisch, wären sie schon lang ausgestorben.

Als hauptfutter ist es natürlich ungeeignet, an 70% Kohlehydrate in der Ration schaffen es die wenigsten Hunde das noch gut zu verdauen. Außerdem fehlen natürlich hinten und vorne die nährstoffe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht füttern. Eben weil Hunde Fleischfresser sind und grade Getreide nur schwer verdauen können. Ab und an ein kleines Stück bringt deinen Hund sicher nicht um. Aber evtl kann man statdessen auch einfach was anderes und sinnvolleres anbieten wie z.B Kauknochen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Hund keine Allergie hat und Du ihm das nicht massenweise fütterst, kann er das schon ab und an bekommen.

Allmeine Hunde bekamen und bekommen ab und an mal ein Stück hartes Brot zu knabbern - geschadet hat es keiner meiner Hündinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Hunde haben eine Glutenallergie. Wenn das für deinen Hund aber nicht zutrifft, ist Gebäck ok, aber in Maßen! Hunde vertragen viel weniger Salz und Zucker als Menschen und das ist in Brot und Gebäck oft drinnen. Am besten nur ungesalzenes Brot verwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tocopherol
26.04.2016, 06:32

Es gibt nicht einen einzigen (!!!) beschriebenen Fall einer Glutenallergie beim hund

0

Kein Hund braucht Brot.

Natürlich kann man meist nicht verhindern, das ein Hund ein Stück davon isst, wenn es auf den Boden fällt.

Aber mit Absicht zufüttern würde ich das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brot darf der Hund haben, aber Gebäck solltest du nicht geben. Dem Labrador wird nachgesagt sehr verfressen zu sein, das sollte man auf keinen Fall fördern.

Gebt ihm ausser gelegentlich einen Kauartikel nichts zwischendurch. Hunde werden durch das Verhalten ihrer Besitzer verfressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Lecker mal okay, solange sie es verträgt ;) meine lieben zB Zwieback :) nur eben kein altes Brot geben,wo womöglich schon nicht sichtbare Sporen druf sind. Und die Menge macht es, nicht zuviel sonst geht auf ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei unserem Hund legen wir manchmal Brot und Trockenfutter in eine Schüssel voll Wasser. Das darf er Natürlich Essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
25.04.2016, 13:07

Getreide und Getreide im Wasserbad - na ja.

0

hallo hallo,

im brot ist unterschiedlich viel salz enthalten. selten mal ein kleines stück schadet nicht. aber meine hunde bekommen defenitiv kein brot. lieber ne möhre gut fuer die zähne und eh gesund. brot enthält viel getreide was vom hund nicht verarbeitet wird und zu einer aehm darmlahmheit führen kann. dazu müssten sie aber viel von haben.

ich würde vrsichtshalber kein brot verfüttern.

lg

p.s bloss kein weissbrot, ist genauso wie zucker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Getreide können sie zwar nichts anfangen, aber solange sie es vertragen sehe ich da kein Problem. Der Hund meiner Tante ist 13 Jahre alt und kriegt jeden Morgen ein Leberwurstbrot. Mein Hund liebt auch Brot und zieht es sogar einer Wurst vor :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn's ihm schmeckt und er es verträgt, sehe ich nichts falsches daran ^^ könnte sogar als Leckerlie beim trainieren dienen haha :) ,aber natürlich nicht zu viel.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist kein Problem. Nur kein Gebäck mit Zucker das ist schädlich für die Zähne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar, warum sollte dein hund kein brot essen können...???

ist zumindest mal besser als wurst, fleisch etc "vom tisch", da darin sehr viele fette enthalten sind, die sich dann beim gassi gehen negativ entfalten, grins.

manche hunde vertragen einfach nix "vom tisch" und müssen darauf erbrechen oder bekommen durchfall.

aber bei stinknormalem brot kannst du nix falsch machen!

solange es nicht die hauptnahrung ist!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?