Frage von armyshop, 45

Darf ein Hausverwalter ohne Regie-Bericht und fehlender Unterschrift einer Person, die Rechnung eines Handwerkers bezahlen?

Unser Verwalter hat einen Gärtner beauftragt Sträucher zu schneiden und 2 Bäume zu fällen. Nach Fertigstellung der Arbeiten, berechnete der Gärtner insgesamt 4 Meisterstunden und 4 Gesellenstunden zu je 40,00 und 50,00 zuzüglich Leihgebühr für Motorsäge in Höhe von 160,00. Der Gärtner war aber nur 2 Stunden anwesend. Wegegeld hat er nicht berechnet. Unser Verwalter hat insgesamt 520,00 + MwSt bezahlt. Der Geselle war aber 1 Stunde nicht anwesend, was er inzwischen gemacht hat ist unbekannt. Es ist von uns keinerlei Regiebericht unterschrieben worden was bei Handwerkern im Allgemeinen üblich ist. Darf der Verwalter ohne sich über die geleisteten Arbeitsstunden zu informieren, solche Rechnungen bezahlen?

Antwort
von marcussummer, 42

Darf er schon. Aber er macht sich möglicherweise schadensersatzpflichtig gegenüber den Eigentümern in Höhe der Differenz zwischen erbrachter und abgerechneter Leistung.

Antwort
von kenibora, 38

Auch ein Verwalter muss die zu bezahlenden Rechnungen überprüfen, überprüfen lassen... Habt Ihr einen Hausmeister oder einen Beirat? Bei uns meldet sich jeder Handwerker beim Hausmeister an wenn er kommt und ab wenn er geht! Schriftlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten