Frage von zuFrieden24, 215

Darf ein Händler in seinem Geschäft ein gekauftes Produkt um den dreifachen Preis weiterverkaufen?

Hab mir eine Teekanne beim Händler gekauft und ein paar Tage später genau die selbe Teekanne um 2/3 günstiger gesehen. Hab den Händler vorhin mit dieser Tatsache konfrontiert und ihm dieses günstigere Angebot Fotokopiert überreicht, dieser hat alles abgestritten, sich sofort in den Verteidigungsmodus begeben, keinen Augenkontakt zu mir gehalten, gestottert und keine klaren Antworten auf meine klaren und einfachen Fragen geben können, da er ständig ausgewichen ist. Hab ihm gesagt, dass ich dieser Sache auf den Grund gehen werde, und falls ich ihm einen Betrug (Wucher) nachweisen kann, dies an die Öffentlichkeit bringe und meinen Tee zukünftig wo anders beziehen werde, da es sich um einen schweren Vertrauensbruch handeln würde. Was haltet ihr von dieser Geschichte ?

Antwort
von troublemaker200, 15

Nicht der Händler trägt die Schuld, sonder DU. Warum kaufst Du nicht bei dem Händler der am günstigsten ist? Dann bleibt der Wucher-Händler auf seinen Sachen sitzen.
Du hast die Ware vom (Wucher) Händler gekauft, Dich damit mit dem Preis einverstanden erklärt und der Kaufvertrag kam zustande. Ende.

Antwort
von larry2010, 100

als du gekauft hast, was der preis in ordnung für dich, von daher brauchst du dich gar nicht aufregen.

das ist genauso wenn du einen schal kaufst und 3 tage später macht der verkäufer reklame, das es zum valentinstag 2 schals zum preis von einem gibt.

da kannst du keinen wucher nachweisen.

Antwort
von denis1124, 124

Ich würde sagen, dass der Händler selbst entscheiden kann, für wie viel er ein Produkt verkaufen will, außer der Preis ist vom Hersteller festgelegt. Deshalb würde ich bei verschiedenen Händlern die Preise vergleichen.

Antwort
von Vomiter, 131

Solche Gegenstände dürfen Geschäfte zu dem Preis anbieten, den sie für richtig halten. Freie Marktwirtschaft etc.

Antwort
von Leopanth, 120

Jup, darf er. Ich glaube es gibt allerdings Ausnahmen, wie bspw. Zigaretten und Alkohol. Aber bei Teekannen kann er den Preis von 1€-1.000.000€ heben.

Antwort
von Leisewolke, 79

ein Händler kann seine Preise anheben oder senken wie er will. Machen andere Läden auch.Ganz schlimm im Internet. Lockst du dich mit einem Apple Produkt ein, zahlst du höhere Preise als wenn du dich mit einem Produkt einlockst.  

Antwort
von FooBar1, 80

du fandest den Preis doch angemessenes du es gekauft hast. Selbst wenn der nächste Kunde 50 Cent dafür bezahlt hätte. Alles ok. Das ist Marktwirtschaft.

Antwort
von PhoenixXY, 81

Angebot und Nachfrage - danach richtet sich der Preis in der freien Marktwirtschaft. So lange die Ware gekauft wird, kann er machen, was er will.

Antwort
von MausMitGebiss, 149

dies an die Öffentlichkeit bringe

welche Öffentlichkeit sollte es interessieren, wenn irgendjemand teure Teekannen verkauft?  Das regionale Bäckerblatt vielleicht.

Kommentar von zuFrieden24 ,

Klar möchte ich damit zu einem Regionalblatt, anders wär es sinnlos.

Kommentar von Akka2323 ,

Das interessiert niemanden.

Kommentar von zuFrieden24 ,

Das interessiert dich in Entenhausen vielleicht nicht, regional gesehen ist das schon ein kleiner Skandal.

Kommentar von tachyonbaby ,

Da paß mal auf, daß Du kein Unterlassungsschreiben von seinem Anwalt oder gar eine Anzeige wegen Rufschädigung bekommst. Dann kommt Dich die Teekanne womöglich noch ein paar Hundert Euro teurer.

Kommentar von MausMitGebiss ,

selbst regionalblätter drucken so einen schwachsinn nicht. ich hätte mich an deiner stelle eher über mich selbst (bzw. über mein pech) geärgert, dass ich mir die kanne 2 tage zu früh gekauft habe.

der verkäufer hat vielleicht durch sein rumgestottere etwas unsouverän gewirkt, das lag aber wahrscheinlich eher daran, dass er solche gespräch nicht oft führen muss. er ist nicht verpflichtet, dir seine verkaufsstrategie ausführlich zu erläutern.

Kommentar von zuFrieden24 ,

Wenn ihr sowas unterstützt ist das euer eigenes Problem, nicht meins. Bin anständig erzogen worden und kann selbst ganz gut einschätzen was richtig und falsch ist ! Soviel dazu.  

Kommentar von thorsengel ,

Anständig erzogen?
Ich finde dein Verhalten furchtbar.
Sich aufspielen, anderen drohen...
Du hast die Kanne eben beim falschen gekauft und überreagiert. Sieh das ein und beruhige dich.
Der Verkäufer hat nichts falsch gemacht, im Gegensatz zu dir.

Kommentar von zuFrieden24 ,

Aus rechtlicher Sicht hat er womöglich nichts falsch gemacht, aus menschlicher Sicht ist er unten durch bei mir. So eine Nummer zieht man nicht mit seinen treuen Stammkunden ab ! 

Kommentar von zuFrieden24 ,

Sich aufspielen, anderen drohen...

In Ordnung, die Drohung war vielleicht etwas vorschnell, nebenbei bemerkt hab ich diese NICHT in die Tat umgesetzt. Menschliche Emotionen wirst du mir doch zugestehen, ohne das ich vom Mob in Stücke gerissen werde ? :D Jetzt hab ich gesagt was gesagt werden musste, bin mit mir selbst und der Welt wieder im Reinen.  

Kommentar von thorsengel ,

Ja ich gestehe dir Emotionen zu. Und ich verstehe voll und ganz, dass es dich ärgert. 
Du musst nur bedenken, dass so, wie du die Frage gestellt hast, nicht erkennbar ist, dass du eigentlich auch eine moralische Einschätzung wolltest.
Wenn man sich jetzt hier alles durchliest, liest es sich so, als wäre es eher ein kleinerer richtiger Teeladen, indem du schon lange regelmäßig deinen Tee kaufst. Auch das war aus der Frage nicht zu erschließen.
Dann musst du aber auch bedenken, dass solche Läden gezwungen sind höhere Preise zu verlangen als zum Beispiel online Shops. Da sie kleinere Mengen kaufen und u.a. deswegen selbst höhere Einkaufspreise haben. Auch haben sie insgesamt mehr Ausgaben. Da spielt sehr viel mir rein. 
Hättest du die Frage unmittelbar gestellt, nachdem du das günstiger Angebot gesehen hast, hätte ich dir geraten ruhig mit deinem Händler zu sprechen. Viele dieser kleineren Händler erklären einem gerne wie sich ihre Preise berechnen, aber nachdem du ihn bereits so zusammengefaltet hast, wird er da wohl nicht mehr sehr offen sein.

Kommentar von zuFrieden24 ,

War auf 180 als ich diese Frage geschrieben habe, da setzt das logische und rationale Denken aus :) 

Kommentar von troublemaker200 ,

Die drucken das nicht, das ist doch blödsinn. Du bist selbst dran Schuld wenn Du die teure Ware kaufst.

Antwort
von Akka2323, 51

Er hat sich nicht strafbar gemacht. Er bietet an, Du hast akzeptiert. Es gibt keine Preisbindung für Teekannen. Wenn er kulant ist, gibt er Dir etwas zurück. Du weißt aber auch nicht, für wieviel Geld er diese Teekanne eingekauft hat. Vielleicht hat er auch kein Schnäppchen gemacht.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 42

natürlich darf er das und letztendlich entscheidest Du selbst, wo Du die Teekanne kaufst.

Ob es sich um die indentischen Teekannen handelt, ist wohl auch nicht 100% bewiesen und letztendlich weißt Du auch nicht, wo die Händler eingekauft hatten. Vielleicht wurde ja Dein Händler übers Ohr gehauen, wer weiß das schon....

Dass Du das ganze dann an die Öffentlichkeit bringen möchtest, ist aber schon ein schlechter Witz, von wegen Betrug und Wucher...

Antwort
von ichmag11, 54

Natuerlich darf er das. Ist deine eigene Schuld dass du etwas gekauft hast, bevor du irgendwo den Preis verglichen hast. Solang er nicht ueber etwas luegt, darf er die teekanne auch fuer ne million verkaufen.

Meinst du echt die Herrstellung von Nutella kostet 2 Euro? 30 Cent Maximum.

Alles was du kaufst, ist 3/4 teurer als die eigentliche Herrstellung, sonst wuerd es ja zu wenig Profit gehen, und darum geht es heutzutage.

Antwort
von maja11111, 59

natürlich darf er das. von wucher kann überhaupt nicht die rede sein. hast du pech gehabt. das wäre alles was er dir sagen muss dazu. sei vorsichtig mit deinen äußerungen, du darfst dich nicht geschäftsschädigend und schlecht über das unternehmen äußern. also lass stecken und kauf beim nächsten mal nicht gleich im ersten laden.

Antwort
von DrStrosmajer, 63

Halt den Ball lieber flach.

Wucher - my ass.

Kommentar von maja11111 ,

my arse lol...wenn schon denn schon

Kommentar von DrStrosmajer ,

Ich kenns nur als "my ass". Aber egal, wir wissen ja, was gemeint ist, oder?

Kommentar von maja11111 ,

hmmm nö wenn schon denn schln :)

Kommentar von Vomiter ,

Beides ist möglich :D Ich, meine Freundin aus New York und mein Kumpel aus Texas sagen "ass", meine Freundin aus Australien sagt "arse" :p

Antwort
von zuFrieden24, 44

Diesen unberechtigten Shitstorm finde ich wirklich ungeheuerlich, dass muss ich an dieser Stelle auch mal ganz offen sagen. Offensichtlich hat hier die große Masse nicht das geringste Problem damit, wenn Konsumenten über den Tisch gezogen werden ! Das sagt eigentlich schon alles über die Menschheit aus,.... bin wirklich sehr enttäuscht. 

Kommentar von Immenhof ,

Ich muss eher lachen, wie dumm Menschen sein können...

Kommentar von troublemaker200 ,

Nicht generell werden Konsumenten über den Tisch gezogen, sondern DU hast Dich über den Tisch ziehen lassen und das ärgert Dich jetzt. Da kann außer Dir keiner was für. Gestehe Dir (und uns) ein, dass Du einen Fehler gemacht hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten