Frage von cojuco, 289

Darf ein Gastgeber von Airbnb nachträglich für sein Apartment Geld für Strom und Gas verlangen, wenn diese Kosten nicht in der Beschreibung aufgelistet waren?

Hallo, meine Freundin und ich haben ein Apartment über Airbnb in Rio de Janeiro gemietet gehabt. Die Aufenthaltsdauer betrug 3 Wochen. Der Eigentümer der Wohnung hat uns nun kontaktiert, wir müssen ihm nachträglich 300€ für Gas und Strom zahlen. In dem Vertrag stand lediglich drin, dass Kosten für die Reinigung und den Check in etc anfallen, die aber gleich bei der Buchung von unserer Kreditkarte abgezogen wurden. Ich bin mir leider nicht sicher, ob es in Brasilien normal ist die Nebenkosten nachträglich zu zahlen oder ob er uns zwei deutsche Mädls einfach nur linken will... Schonmal danke für eure Hilfe! LG

Antwort
von Hardware02, 245

Nein, natürlich nicht. Bezahlt wird, was im Vertrag steht, sonst nichts. 

Ich hoffe, ihr habt ihn negativ bewertet und euch an Airbnb gewandt deswegen? 

Der Betrag ist ohnehin total lächerlich. In drei Wochen verbraucht man nie im Leben Strom und Gas für EUR 300,-!

Antwort
von Bitterkraut, 213

Einfach nicht zahlen, ggf. Abbuchungen zurückbuchen lassen. Locker bleiben, der wird euch nicht von Brasilien aus verklagen - und eine Handhabe dazu hat er auch nicht. Die Kosten für solche Mietsachen sind incl. Hotels berechnen ja auch nicht Stom und Gas nach. Und 300 Euro für 3 Wochen sind sowieso ein Wucherpreis für Strom und Gas.

Antwort
von dafee01, 181

Ihr müßt nur das bezahlen, was auch vertraglich vereinbart war. Der Vermieter will euch ganz einfach nur abzocken, bei ausländischen Touristen kann man das ja mal probieren. Kommt leider oft vor!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community