Frage von DianaRiggs, 64

Darf ein Elternteil mit Kind wiederholt bzw. erneut ohne Einverständnis bzw. entgegen Einverständnis des anderen Elternteils mit Kind mehrere Tage weg fahren?

Darf mittlerweile aufgrund Gewaltschutzverfahren gegen einen Elternteils sogenanntes Sorgerecht bzw. Aufenthaltsbestimmungsrecht bei sogenannten Ergänzungspfleger Jugendamt ein Elternteil ohne Einverständnis bzw. entgegen des Einverständnis des anderen - ausserdem ohne Anmeldung gegenüber des anderen Elternteils - mit Kind mehrere Tage und Nächte ohne Rückmeldung bzw. wann was wo wie sie sich aufhalten wegfahren ??? Wohlgemerkt seitens Jugendamt W I S S E N aufgrund bereits auch erfolgtes Gewaltschutzverfahren gegen den Elternteil welcher mit nicht Einverständnis des anderen Elternteils mit dem Kind wegfuhr !!! Da bereits auch vorangegangene Jahre bei gemeinsamen Sorgerecht bzw. Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. unmissverständlichen nicht Einverständnis eines Elternteils derartes seitens eines Elternteils mit dem Kind wegfuhr bzw. sich bei den anderen Elternteil vier Tage nicht gemeldet wurde welches bereits auch sogenannten Kindesentzuge bzw. Kindesentführung angezeigt wurde ...

Antwort
von blumenkanne, 62

der andere elternteil hat umgangsrecht und in dieser zeit kann er machen was er möchte mit seinem kind und sich auch dort aufhalten wo er möchte. in dieser zeit hat er die alleinige alltagssorge. natürlich muss er weder bescheid sagen, dass er mehrere tage mit dem kind wegfährt, noch wohin oder gar warum. der gewaltschutz betrifft den anderen elternteil, aber nicht das kind. das ist davon völlig ausgenommen.

eine entführung findet ja nicht statt, der umgangselternteil hat eben umgang. auch das jugendamt hat damit nix zu tun.

auch hat das abr nichts mit dem umgang zu tun. das bestimmt nur, wo das kind wohnt. mehr ist es nicht damit.

Kommentar von DianaRiggs ,

Da Gewaltschutzantrag gegen anderen Elternteil gestellt wurde bzw. wir seit jeher zusammen wohnen bzw. zusammen waren bzw. er seit jeher ohne mein Einverständnis bzw. unmissverständlichen nicht Einverständnis mit meinem Kind welches er mir seit jeher entzieht weg fuhr bzw. weg fährt bzw. gab bzw. gibt mir keine Gelegenheit überhaupt mit meinem Kind gerade Urlaub bzw. Ferien Zeit zu verbringen bzw. vertreibt mich seit jeher immer wieder von meinem Kind und entfremdet es von mir und beeinflußt es maßgeblich und erheblich gegen mich er von uns vertrieben gehört oder wie sonst sollte ich mich mit meinem Kind überhaupt unter uns sein können ???

Antwort
von Dahika, 64

Wie, was? KÖnntest du deinen Text noch mal neuformulieren und dieses gewollte, aber nicht gekonnte Juristengelaber sein lassen?!

Kommentar von DianaRiggs ,

Dadurch das ich aufgrund von Gewaltschutzantrag gegen den anderen Elternteil damit zu tun habe kann ich das sogenannte Juristengelaber nicht weg lassen bzw. habe es mittlerweile so wie es mir übertragen wurde übernommen da wir seit jeher zusammen wohnen bzw. nicht getrennt waren bzw. sind bzw. er seit jeher fuhr bzw. fährt entgegen jeglichen Einverständnis mit meinem Kind weg bzw. dieses mehr als nur Kindesentzug bzw. Entführung darstellt oder was ist wohl sonst falls das eine Familie darstellen sollte darunter zu verstehen bzw. er sich sit jeher so über unsere Mutter Kind Anliegen Bedürfnisse Belange riguros rücksichtslos hinweggeht ??? !!! ??? !!!

Antwort
von Menuett, 53

Das Elternteil hat das Umgangsrecht. Mit diesem darf er mit dem Kind auch mal ein paar Tage oder auch 2 Wochen in den Urlaub fahren.

Dass er da nicht Bescheid sagt, ist unschön, aber normalerweise keine Straftat.

Kindesentzug oder Entführung ist das ja nur dann, wenn der Elternteil das Kind dauerhaft entzieht.

Gewaltschutzverfahren - lief das wegen Gewalt gegen das andere Elternteil oder wegen Gewalt gegen das Kind?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten