Frage von AylinSelin, 196

Darf ein ein Welpe in die Stadt?

Also ich habe einen 9 wochen jungen Pomeranian/zwergspitz seit 1,5 wochen lebt er bei uns! leider ist heute keiner Zuhause und ich treffe mich mit meiner freundin in der Stadt. Natürlich habe ich eine Leine für den kleinen. aber wäre es ein Problem wenn er in der stadt mit mir ist wo viele menschen sind?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von froeschliundco, 85

ja, weil ein so junger welpe ist sofort überfordert und das wird sich zeigen wen er älter ist mit diversen nervigen maken...ein welpe muss langsam an soviele umweltreize gewöhnt werden...5minuten im trubbel, 1-2std ruhe, 5min umweltreize, 1-2std ruhe (zuhause oder auto)...mehr geht bei so jungen welpen noch nicht,die verknüpfen überforderung mit negativem stress...bleib zuhause,wen du niemanden hast...shopping läuft dir nicht weg

Kommentar von froeschliundco ,

danke für deinen stern und viel spass und erfolg mit deinem kleinen

Antwort
von LukaUndShiba, 105

Das sind viel zu viele eindrücke für den kleinen und du müsstest ihn die meiste Zeit tragen da er ja noch nicht so lange laufen soll.

Bevor man solche Ausflüge macht sollte er sich erst mal richtig bei euch einleben mehrere Wochen. 

Er hat nach der kurzen Zeit noch kein wirkliches Vertrauen in dich.

Ein Hund bedeutet das man auch mal den eigenen Spaß hinten anstellen muss. Also sag deiner Freundin  ab. 

Kommentar von AylinSelin ,

und wenn es nur kurz ist ? da ich etwas besorgen muss ? kann ihn ja auch tragen das ist kein problem 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Wenn kurz nur 5 Minuten bedeutet geht das.

Wenn kurz 15-30 Minuten dauert schon zu lange.

Lass es dem Hund zu liebe bitte oder warte bis wer zuhause dann ist. Oder bist du den ganzen Tag mit dem Hund alleine?

Kommentar von froeschliundco ,

ausflüge dürfen sein, bis 16w ist die grösste prägungsphase...aber man sollte die "ausflüge" auf den welpen anpassen, so das sie nur kurz sind u.der hund dann wieder ruhe hat zum verarbeiten des erlebten

Kommentar von Berni74 ,

In dem Fall wäre der Ausflug in die Stadt aber nicht zur Sozialisierung des kleinen, sondern wegen eines Treffens mit der Freundin. Ich bezweifle, dass die FS dann ihrem Hund genügend Aufmerksamkeit widmen und auf ihn eingehen würde. Ich würde den Hund zu Hause bei einem Hundesitter lassen oder auf den Stadtbummel verzichten.

Kommentar von Turbomann ,

@ Berni74

Hier gebe ich dir recht. Vor Weihnachten habe ich einen TV Bericht von einer Züchterin gesehen, die Labbi - Welpen als Therapiehunde ausbildet.

Sie und zwei, drei Mitarbeiter gingen auch mit den Welpen in die Stadt. Sogar ins Kaufhaus, damit sie sich an den Aufzug und an Geräusche etc gewöhnen. Jeder Mitarbeiter hatte einen Welpen auf dem Arm, die anderen 3 Welpen saßen im Einkaufswagen (grins).

Keiner der anderen Leute die dort waren, durften die Welpen streicheln oder sich sonst nähern.

Die liefen alle nur kurz durchs Kaufhaus und dann sofort wieder ins Auto und nachhause. Das wiederholten sie immer wieder in Abständen.

Da wurde aber alle Aufmerksamkeit den Welpen gewidmet. Kann mir keiner erzählen, wenn man mit der Freundin in die Stadt geht, dass das dann nicht anders abläuft.

Antwort
von Weisefrau, 41

Hallo, ein Welpe sollte bis zur 12 Woche bei seiner Mutter und den Geschwistern bleiben. Das haben neue Ergebnisse in der Hunde Forschung jetzt herausgefunden. Der Züchter ist also nicht auf den neuen Stand der Dinge und hat es sich einfach gemacht.

Warum? Je eher die Welpen verkauft sind je mehr Geld verdient er an ihnen. Alle Menschen sind so dumm und wollen den neuen Hund möglichst klein und so schnell wie Möglich. Sie glauben das er sich dann noch fester an sie bindet. 

Das ist ein Fehler. Es fehlt dem Hund eine wichtige Phase der Sozialisierung durch Mutter und Geschwister. 

Der Hund sollte noch viel Ruhe haben und außer vielleicht im Garten oder ein Stück vor dem Haus nirgendwo hingehen.

Du und deine Familie haben gar keine Ahnung von der Haltung und der Erziehung eines Hundes.

Kommentar von AylinSelin ,

wenn du meinst !! mein Tierarzt hat anderes gesagt!! 8 Wochen ist das frühste alter in dem du einen Hund weggeben darfst! mein Tierarzt meinte es kommt drauf wie sich der Hund verhält. erstmal 5 min in der Stadt entweder hat er angst und man sollte ihn wegbringen oder er ist neugierig was dann kein so großes Problem ist er war nur 10 min in der Stadt weil ich Gassi-beutel besorgen wollte!! das wir keine Ahnung haben stimmt nicht das ist nicht schlimm wenn der Hund 5-10 min in der Stadt ist mein Hund war ziemlich neugierig und das ist gut für die Sozialisierung des Hundes 

aber Klar du weist es besser als Der Tierarzt und das Internet:)

Kommentar von Berni74 ,

Warum fragst du dann überhaupt, wenn du eh schon die Antworten weißt, die du lieber hörst?

Kommentar von AylinSelin ,

ich habe das nachdem ich hier gefragt habe meinen Tierarzt gefragttttt

Kommentar von Weisefrau ,

Hallo, ich berate eine Tierarztpraxis wenn es Probleme in der Erziehung von Hunden gibt. Ich habe selber in einer Tierarztpraxis gearbeitet.

Ich bin seit seit 30 Jahren im Tierschutz Ehrenamtlich tätig. 

Tatsächlich weiss ich vieles besser als ein Tierarzt. Ich bin auf dem neuesten Stand wenn es um Hunde geht. Tierärzte haben mit der Erziehung von Hunden im Studium nichts zu tun. Außerdem ist ihr Wissen oft veraltet.

Es geht mir immer nur um das Tier.

Kommentar von Weisefrau ,

@Bernie74 lass mal das hat keinen Sinn. Wieder so ein Fall wo ein möglichst kleiner Hund in der Tasche herum getragen wird und als Accessorize dient. Dieser Hund wird sicher nie ein Hund sein dürfen.

Antwort
von neununddrei, 58

1. ist er viel zu früh von der Mutter weg wenn ihr ihn schon fast 2 Wochen habt war er bei Abgabe gerade mal knapp über 7 Wochen.
2. können Menschenmassen traumatisierent sein. Kommt auf den Charakter des Tieres an. Wie ist er sonst leinengängig?

Ich würde dir empfehlen diesen Ausflug zu lassen und auf später zu vertagen. Gerade wegen Punkt 1 denke ich das erstmal eine feste Struktur her muss.

Antwort
von anakin6778, 67

Ein Welpe in der zweiten Woche sollte das noch nicht machen, die Regel lautet normalerweise: 1. Woche sollte er das Haus erkunden 2. Und 3. Woche Haus mit Garten und du solltest erst nach noch paar mehr Wochen in solche Städte. Er sollte vielleicht erstmal in cafes eingeübt werden auf so viele menschen

Kommentar von Boxerfrau ,

und wo geht man mit dem Hund hin wenn er muss?

Kommentar von anakin6778 ,

in den garten

Kommentar von Turbomann ,

@ anakin6778

Sorry der Garten wird immer als Alibifunktion benutzt für die Besitzer, wenn es darum geht, spazierengehen zu müssen. Warum sonst wird immer extra beim Hundekauf der Garten so hervorgehoben.

Ein Hund muss draussen seine Geschäfte erledigen. Er hat eine Nase mit einer 5-stelligen Zahl an Riechzellen. Nicht gewusst? Genau die benutzt er und dadurch pieselt er auch mehr, wenn er Spuren errochen hat.

Antwort
von Maikiboy29, 57

Ich halte ihn mit 9 Wochen noch etwas zu jung, für den Lärm und den Stress einer Stadt. 

Antwort
von wotan0000, 53

Der Kleine ist nicht durchgeimpft und hat dort nichts zu suchen.

Da bleibst Du halt Zuhause.

Hund bedeutet auch verzichten können.

Antwort
von AnolisDolphin, 66

Ich würde noch ein paar Tage/Wochen warten.

Antwort
von Turbomann, 47

@ AylinSelin

Dann verzichte eben auf den Stadtbummel und bleibe bei deinem Welpen zuhause, der Hund geht vor

Wieso gibt euch einer einen Welpen so früh ab?

Ich würde mit dem Stadtbummel noch etwas warten.

Kommentar von AylinSelin ,

wir haben ihn mit 8 wochen bekommen! das ist das frühste alter wo hunde abgabe bereit sind habe nachgefragt 

Kommentar von Turbomann ,

@ AylinSelin

Dann habt ihr den aus privater Hand, denn keiner gibt einen Welpen genau mit 8 Wochen ab.

Ihr habt euch vorher nicht genug informiert. Auch ein guter Züchter wird nicht mit einem 8 Wochen alten Welpen die Sozialisierung mit 8 Wochen machen, denn das macht in der Zeit noch die Hundemutter und das wurde ihr und dem Welpen genommen.

Kommentar von inicio ,

ein serioser zuechter gibt welpen erst mit 10-12 wochen ab!

Antwort
von yoshkay, 39

Der arme Hund! Erst viel zu früh abgegeben worden und jetzt, nur weil du dich mit jemanden treffen möchtest, muss er mit in die Stadt, was noch viel zu früh ist.
Lass ihn Zuhause!

Kommentar von AylinSelin ,

ich habe meinen Tierarzt gefragt 8 Wochen ist das frühste alter mit dem man ein Hund kaufen darf. das ist ganz normal früher als 8 Wochen ist nicht gut  wir haben ihn seit dem 23.03 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten