Frage von 24052905, 2

Darf ein Dekoverleih als Schadensersatz den Neuwert fordern?

Hallo, ich habe bei einem Dekoverleih Tischdecken gemietet (hat die Inhaberin laut eigener Aussage wegen der besonderen Maße selbst genäht). Es ist von vornherein vereinbart worden, dass bei irreparablen Schäden wie bspw. Nicht entfernbare Wachsflecken die Tischdecken zu ersetzen sind. Jetzt sind tatsächlich Wachsflecken entstanden, die weder ich noch die Reinigung entfernen konnten, die die Inhaberin beauftragt hat. Also erhalte ich heute eine Rechnung über den zu Erstattungen Betrag: 15€ Pro beschädigter Tischdecke. Da die ja selbst genäht sind, scheint das ja der Neuwert zu sein...Aber weil die Decken schon seit mehreren Jahren immer wieder verliehen werden, können Sie ja längst nicht mehr so viel wert sein...Darf sie mir den Neuwert berechnen? Oder muss ich nur den Zeitwert ersetzen? Habe ich Anspruch auf Aushändigung der ersetzten Decken? Wäre super, wenn jemand mir da helfen könnte...

Antwort
von Indivia, 2

Es muss nicht unbedingt, der Neuwert sein, jenachdem aus welchem Stoff die Tischdecken sind. Rechne mal den Stoffpreis + die Arbeitszeit zusammen,dann kannst du dies evtl ermitteln.

Hier https://www.google.de/?client=firefox-b#q=tischdecke,stoff&tbm=shop kannst du dir Tischdeckenpreise mal ansehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten