Frage von ZwiebelWuerfel, 83

Darf ein Busfahrer so etwas?

hallo, ich habe mal zwei Fragen - darf ein Busfahrer bestimmte Namen notieren (vom Busticket) um später widerrechtlich eine Beschwerde einreichen zu können? (Schüler) Und darf ein Busfahrer Fahrgäste im Bus festhalten (Türen bleiben geschlossen) und verlangen, den Müll anderer Fahrgäste wegräumen zu müssen?

Antwort
von RainerB76, 24

Natürlich darf ein Busfahrer verlangen dass Du das Ticket vorzeigen musst.

Deswegen gibt es ja Bustickets oder Fahrscheine um nachweisen zu können dass die Fahrt bezahlt ist.

Warum glaubst Du wohl gibt es die Dinger sonst...

Auch darf er die Personalien feststellen um Beschwerde einzureichen oder Anzeige zu machen oder ein Hausverbot auszusprechen. 

Der Busfahrer darf seine Hausrechte durchsetzen und Hausverbote aussprechen. Dies ist im Beförderungsgesetz geregelt, dass ein Busfahrer eine Person vom Transport ausschließen darf, wenn diese gegen die Beförderungsvorschriften verstösst, selbst wenn die Fahrt bezahlt ist, ein Rückerstattungrecht des Fahrpreises gibt es hier nicht.

Dies ist der Fall wenn die Person aggressiv ist, betrunken ist, randaliert oder sonst irgendwie die Verkehrssicherheit im Bus stört. Genauso bei Vandalismus.

Sicher ist ein Busfahrer für die Sauberkeit verantwortlich und muss den Bus pflegen... Aber wenn jemand einfach so seinen Müll im Bus wegwirft, was ja in den allgemeinen Geschäftsbedingungen verboten wird, so verstößt dieser jemand gegen Pflichten die er einzuhalten hat.

Aufführen wie die Vandalen aber nicht gerade stehen wollen dazu, typisch pupertierender Halbstarker ohne Hirn. 

Meinst Du etwa der Busfahrer wirft extra Müll in den Bus um Euch was in die Schuhe zu schieben...? Der Müll kommt schon von Euch... Von wem denn sonst...?

Ob er Euch rechtlich festhalten darf ist so eine Grauzone... Jedoch sicherlich eine gute Erziehungmethode. 

Einfach mal den Müll aufräumen und in Zukunft etwas mehr benehmen und gut ist...

Der Fahrer ist ja auch nicht dumm, der kennt schon seine Pappenheimer, oder glaubst Du er bekommt das mit der Zeit nicht mit wer sich daneben benimmt...

Aber jeder kennt nur seine Rechte und die Pflichten der anderen. An seine eigenen Pflichten denkt komischerweise keiner...

Wird ja immer schlimmer im deutschen Land... Fällt mir wieder ein ähnliches Beispiel ein, da wurde ein Lehrer wegen Freiheitsberaubung angezeigt weil Schüler nachsitzen mussten... 

Wird immer schlimmer hier, kein Anstand, keine Moral, kein Pflichtbewusstsein und null Bock auf alles... vor allem keinen Arsch in der Hose und für seine Taten nicht einstehen. Erst die großen Sprücheklopfer mit ihren halbstarken Getue und wenns hart auf hart geht dann kein Rückgrat haben und sich hinter Gesetzen verstecken und kleinlaut sein ...

Antwort
von skjonii, 57

Nein, ich schätze das darf er nicht.

Aber ist als disziplinarische Maßnahme vielleicht gar nicht so verkehrt, manche Kinder benehmen sich ja echt unter aller Kanone...

Kommentar von siggiiii ,

Ich vermute mal laut AGB des Busunternehmens darf er bei Streitigkeiten zumindest die Personalien feststellen.

Kommentar von skjonii ,

Ja, aber nicht im Bus festhalten.

Antwort
von nikit2011, 40

Zu 1: Ja, wenn er das Ticket beim Vorzeigen gesehen und sich den Namen gemerkt hat, bzw. er darf nicht verlangen, dass ihr ihm dieses vorzeigt mit der Begründung er möchte eure Daten wissen mit Name, etc.. Zu 2: Nein, er darf euch nicht gegen euren Willen festhalten, außer ihr hättet eine Straftat begangen. Dann solange, bis die Polizei eintrifft. Sonst nicht. 

Antwort
von Knutschpalme, 40

Ob er die Personalien aufnehmen darf weiss ich nicht, ich denke nicht. Die Fahrt bewusst verzögern ganz sicher nicht. 

Kommentar von Tornaq ,

Natürlich dürfen wir Personalien aufnehmen....Und was meinst du mit die Fahrt nicht herauszögern? Hab mir letztens 15 Minuten Verspätung aufgebrummt weil ich auf die Mutter einer 16-jährigen betrunkenen gewartet hab...

Antwort
von siggiiii, 35

Wenn ihr in den Bus steigt erkennt ihr automatisch die AGB des Busunternehmens an . Festhalten darf er euch im Zweifelsfall nur bis zum eintreffen der Polizei.

Antwort
von ZwiebelWuerfel, 22

Also, der Busfahrer notierte sich heute Namen von Schülern also Fahrgästen im Schulbus unmittelbar beim einsteigen, um eine Beschwerde einreichen zu können. Des Weiteren nein, es ist wie bereits beschrieben. Der Müll war schon vor Tagen dort, doch der Busfahrer (etwas kleineres Unternehmen) macht den Bus nicht sauber und schiebt uns das in die Schuhe, weshalb wir den Bus vorm aussteigen bei der Enthaltestelle den Müll entsorgen müssen? Das ist doch nicht erlaubt oder? Aber wenn der Busfahrer sich daneben benimmt, dürfen wir doch auch Beschwerde enreichen?

Kommentar von RainerB76 ,

Wer Müll macht muss ihn auch verräumen...

Glaubst Du etwa einem Busfahrer macht das Spass jeden Tag Euren ekligen Müll zu verräumen?

Der Fahrer hat ja nicht irgend einen Müll da rein getan, der kommt schon von Euch.. 

Antwort
von FahrradLecker, 33

Du hättest ihm das Busticket nicht zeigen müssen allerdings hätte er auch die Polizei rufen können, die dann eure Personalien herausgefunden hätte. Wäre dir das lieber gewesen?

Kommentar von ichel ,

Hä? Busfahrer sind doch bei der Polizei?!?!

Kommentar von Tornaq ,

Wie busticket nicht vorzeigen müssen? Wenn ich von nem Fahrgast das Ticket zum sehen verlange hat er mir das Ticket zu zeigen...

Antwort
von Fairy21, 25

Also ein Schulbus gewissermaßen. 

Warum widerrechtlich? 

Er kann auch Beschwerde gegen bestimmte Schüler einlegen, nicht bloß umgedreht. 

Dss mit dem Müll, da steckt bestimmt mehr dahinter als du hier schreibst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten