Frage von Hamsterfragen05, 290

Darf ein Busfahrer andere rausschmeißen?

Hallo,

meine Klassenkameraden (alle wie ich 12) fahren immer mit den selben Bus wie ich.

Wir haben meist einen türkischen Busfahrer, der auch schon etwas älter ist.

Nennen wir die Kameraden mal Hans, Peter und Fritz.

Hans, Peter und Fritz sind immer sehr frech zu den Busfahrer. Sie werden in mit irgendwas ab, Peter sitzt immer neben den Stopp-Knopf, damit er drauf drücken kann (wodurch der Busfahrer immer anhalten muss...), Fritz äfft den Fahrer nach und Hans macht einfach übelste laute Musik an.

Mir persönlich tut der Busfahrer leid.

Meine Frage: Soll ich mich demnächst einfach für den Fahrer einsetzten und dafür sorgen, dass die drei nicht mehr mit dem Bus fahren dürfen, bzw. dürfte der Fahrer sie rausschmeißen?

LG

PS: Dem Busfahrer ist vor Wut schön öfters solche Worte wie "Penner" und so rausgerutscht (verständlich, oder?). Könnte das auch folgen für ihn haben?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Hamsterfragen05,

Schau mal bitte hier:
Schule Recht

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 75

Hallo!

Der Busfahrer darf solche Störenfriede selbstverständlich rausschmeißen oder sogar die Beförderung vermeiden -------> etwa wenn sie ihn soweit ablenken, dass er sich nicht mehr richtig Konzentrieren kann beim Busfahren. Ist alles möglich.

Gab es bei uns auch mal ---------> in der Berufsschule hatten wir Mitschüler die mit dem Bus fuhren & einer berichtete mal (es war ein ebenfalls türkischer Busfahrer, der von ein paar Blödmännern genauso unfair behandelt wurde wie eurer), dass der Busfahrer sich nach Absprache mit seinem Chef sogar weigerte, diese Leute nochmal mitzunehmen. Der Bus fuhr die Schüler täglich zur selben Zeit im Auftrag des Linienunternehmens und gehörte dem hiesigen Touristikunternehmen. 

War völlig rechtens. Die Provokateure mussten dann halt eine Stunde später einen anderen Bus nehmen, den gewöhnlich ein anderer Fahrer steuerte. 

Ich finde es gut, dass du dir Gedanken machst.. evtl. tust du dich mit anderen zusammen, sodass ihr "Hans, Peter und Fritz" eine Art Gegenbewegung darstellt um dem armen Busfahrer zu helfen.. denn was die drei Jungs machen, ist - sorry - absolut Panne & unterste Schublade!

Antwort
von TechnikSpezi, 140

Klar kann er euch rausschmeißen.

Wenn ich Busfahrer wäre und solche kleinen 12 jährigen Kinder meinen mich noch bei der Arbeit zu stören, obwohl er euch fährt, dann hätte ich euch bzw. die anderen schon längst rausgeschmissen.

Da wäre mir aber gehörig der Kragen geplatzt.

Absolut verständlich, dass ihm da auch schon mal unangenehme Wörter rausgerutscht sind.

Wenn du dich für ihn einsetzt und den anderen mal sagst, dass sie damit aufhören, machst du ganz bestimmt nichts falsches!

Antwort
von Ryda2097, 56

Der Fahrer eines Busses bzw. Einer Bahn kann entscheiden ob er jmd befördert. Dies muss allerdings einen Grund haben z.b. alkoholisiert, Belästigung der Fahrgäste, unter Einfluss von Betäubungsmittel oder erschleichen von Leistungen (Schwarzfahren). Theoretisch dürfte er also aber:
Es gibt das "Beförderungspflicht für Schulkinder/Minderjährige", welches ein sicheres Nachhause kommen der Kinder gewährleisten soll. Also nein. Um seiner Pflicht nachzukommen muss er leider auch diese Jungs befördern. Im Notfall gibt es auch die Polizei, wenn du wirklich was machen willst gehst du auf die nächste Wache und erzählst dehnen das. Auf Gutefragenet gibts nur Tips keine Taten. Gute Nacht!

Antwort
von oelbart, 75

Das kommt ein bisschen auf die Umgebung an, die Bahn hat schon einige Dresche dafür einstecken müssen, weil Schaffner Jugendliche ohne Fahrschein an der nächsten Station rausgeworfen haben. Wenn das mitten in der Pampa passiert - gerade bei zwölfjährigen - könnten die die Eltern sturm laufen (kann ja nicht sein, dass jemand den Kindern Manieren beibringt...)

Andererseits könnte er sich von Anfang an weigern, die Jungs mitzunehmen, wenn sie dafür bekannt sind, ihn mit Dingen zu bewerfen (Sicherheitsrisiko, in den meisten Bussen darf man den Fahrer ja noch nicht mal während der Fahrt ansprechen!). Ob man aus dem ständigen Drücken des Stop-Knopfes einen Vorwurf bauen kann, weiß ich nicht, vielleicht steht das irgendwo im Kleingedruckten der Beförderungsbedingungen. Das mit der Musik dürfte da wohl ziemlich sicher irgendwo vermerkt sein.

Ob der Busfahrer den Zuspruch eines anderen Schülers braucht, sei mal dahingestellt. Aber sollte er tatsächlich mal Konsequenzen ziehen wäre es nicht schlecht, dass Du im Fall der Fälle (also dass die Eltern ihm einen Strick daraus drehen wollen) als Zeuge zur Verfügung stehst.

Antwort
von NorwinSchneider, 15

Ich verachte solche Kinder zu tiefst. Sie verstoßen schon längst gegen die Regeln die in diesem Bus herrschen deswegen hat er auch das Recht diese misslungenen Erziehungsversuche rauszuwerfen.

Antwort
von AssassineConno2, 94

Er hat zwar eine Beförderungsbedingung, diese erlischt jedoch dadurch dass er euch schon mehrfach gewarnt hat und damit kann er euch einfach rausschmeißen. Wie ihr dann irgendwohin kommt ist eure Sache nicht seine.

Kommentar von WernerTX ,

Der Busfahrer ist verpflichtet, für die Sicherheit der Fahrgäste und für den ordnungsgemäßen Fahrbetrieb zu sorgen. Das in der Eingangsfrage geschilderte Verhalten der Jungs, kann u.U.zur Ablenkung des Fahrers im Straßenverkehr führen und dadurch zu einem Unfall.

Kommentar von AssassineConno2 ,

jup

Antwort
von Apolon, 49

 Darf ein Busfahrer andere rausschmeißen?

Er kann sie auffordern den Bus zu verlassen.

Alternativ, die Polizei rufen und deine Freunde festhalten bis die Polizei kommt.

Antwort
von claushilbig, 17

Ich zitiere mal ein paar passende Passagen aus der "Verordnung über die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Straßenbahn- und Obusverkehr sowie den Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen" (BefBedV), die die Grundlage für die Beförderungsbedingungen aller Busunternehmen in Deutschland bildet:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

§ 3 Von der Beförderung ausgeschlossene Personen
(1) Personen, die eine Gefahr für die Sicherheit oder Ordnung des Betriebs oder für die Fahrgäste darstellen, sind von der Beförderung ausgeschlossen.

§ 4 Verhalten der Fahrgäste
(1) Fahrgäste haben sich bei Benutzung der Betriebsanlagen und Fahrzeuge so zu verhalten, wie es die Sicherheit und Ordnung des Betriebs, ihre eigene Sicherheit und die Rücksicht auf andere Personen gebieten.
Anweisungen des Betriebspersonals ist zu folgen.
(2) Fahrgästen ist insbesondere untersagt,
...
8. Tonwiedergabegeräte oder Tonrundfunkempfänger zu benutzen.

...

(5) Verletzt ein Fahrgast trotz Ermahnung die ihm obliegenden Pflichten nach den Absätzen 1 bis 4, so kann er von der Beförderung ausgeschlossen werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Also: Wenn die Jungs

  • die "Sicherheit und Ordnung" gefährden (was sie durch Bewerfen des Fahrers sicherlich tun), oder
  • keine "Rücksicht auf andere Personen" (zu denen auch der Fahrer zählt), oder
  • den "Anweisungen des Betriebspersonals" (d. h. des Fahrers) nicht folgen oder
  • "Tonwiedergabegeräte ... benutzen" (also Musik hören),

kann der Fahrer sie zunächst ermahnen und darf sie dann, wenn die Ermahnung nichts nützt, von der Beförderung ausschließen, also auffordern, den Bus zu verlassen.

Er darf, falls die Jungs dann nicht freiwillig gehen, nicht selber "handgreiflich" werden. Aber er kann im Extremfall die Polizei rufen und so lang an der Haltestelle warten, bis die da ist und Hans, Peter und Fritz "freundlich" aus dem Bus entfernt. - Das würde dann auch das Problem lösen, dass Hans, Peter und Fritz nicht nach Hause kämen, das würde dann nämlich die Polizei übernehmen ;-)

Antwort
von Harald2000, 113

Der Busfahrer selber könnte die Typen rausschmeißen.

Antwort
von jiva87, 16

Falls du die Eltern von Hans, Peter und Fritz kennst schreib denen doch mal eine anonymen Brief, würde ich als Mutter hören das mein Kind sich so im Bus verhält würd es das nächste Jahr mit dem Fahrrad fahren!

Kommentar von claushilbig ,

;-)

Antwort
von WernerTX, 44

Ja, er kann Fahrgäste rausschmeißen, wenn sie die Sicherheit oder den ordnungsgemäßen Betrieb stören, man nennt es Hausrecht.

Sozial kompetent wäre es natürlich schon, wenn du Hans, Peter  und Fritz dazu anhalten würdest, sich besser im Bus zu benehmen, du übernimmst damit Veranwortung.

Verständlich ist das schon, dass dem Busfahrer in solcher Situation die Hutschnur platzt und es zu verbalen Entgleisungen kommt, schließlich haben Hans, Peter und Fritz ihn mit Vorsatz provoziert.

In dem Fall sind Hans, Peter und Fritz die Verursacher.

Wenn der Busfahrer die Drei nicht rausschmeißt, obwohl sie sich wie von dir geschildert erheblich daneben benehmen, dann seht das als Chance an Euch zu bessern und über das was die Drei mit dem Busfahrer veranstalten, noch einmal in Ruhe nachzudenken und zur Einsicht zu kommen. Noch sind sie in einem Alter, wo man ihnen Fehler eher verzeiht und mal ein Auge zudrückt.

Wenn die entsprechenden Personen erst mal volljährig sind, müssen sie für solche Fehler selber geradestehen und das kann dann richtig teuer werden. Dann geht es nämlich ans eigene Geld.

Antwort
von Jawollek, 107

ja er darf sie rausschmeißen.  und ja du solltest es tun

Antwort
von marixchxn, 81

Der hat das hausrecht im us, soll er sie doch rauswerfen!

Kommentar von AssassineConno2 ,

und jetzt informier dich mal bitte was ein Haus ist (/.-)

Kommentar von uni1234 ,

Na dann halt das Busrecht! ;-)

Kommentar von KittyCat2909 ,

und jetzt informier dich mal bitte was ein Haus ist (/.-)

Das solltest evt Du machen.

Kommentar von WernerTX ,

Hausrecht ist schon richtig. Der Busfahrer repräsentiert das unternehmen, bei wechem er angestellt ist. Der Bus ist Eigentum des Busunternehmens. In diesem Bereich übt der Busfahrer das Hausrecht gem. Beförderungsbedingungen im Auftrag des Unternehmens aus.

Kommentar von claushilbig ,

Der juristische Begriff "Hausrecht" ist nicht unbedingt auf Häuser beschränkt ...

Antwort
von Blueman66, 86

Ja tu es und ja er kann sie rausschicken

Antwort
von anti45, 71

ja er darf sie rausschmeissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community