Frage von liliusha,

Darf ein Bank Gebühren für Nichtausführung eines Online Dauerauftages Gebühren abbuchen?

Hallo Ich bekomme immer pünktlich meinen Lohn zum 15 des Monats und habe 6 Daueraufträge zum 15 des Monats. Das problem dieses Monats war,dass der Lohn sich verpätet und als ich mich wieder einlogge um zu sehen,ob geld da ist,habe ich bemerkt,dass die Bank 55 cent für einen nicht ausgeführten Dauerauftrag abgebucht hat. Ich habe aber 6,die bezahlt werden müssen,wird es jetzt 6X55 cent abgebucht,wenn das Geld nicht ankommt?Ich kann die Dauerauftragsdaten nicht ändern. Was soll ich machen?Normal ist das Geld immer pünktlich zum 15 da. Danke

Antwort von pamelaorchidee,

Kommt auf die AGB der Bank an, aber in der Regel sind diese Leistungen, auch wenns mal Rückbuchungen geben sollte, durch die Gebühren abgegolten, die man sowieso alle 3 Monate zu zahlen hat, besonders bei Onlinebanking.

Antwort von stef1601,

lies mal die AGBs deiner Bank, aber sowas habe ich noch nie bezahlen müssen. Ist ja auch quark, keine Leistung kein Geld

Kommentar von liliusha,

Ok danke,werde ich gleich tun, also es muß da stehen und wenn nicht? Gruß

Kommentar von stef1601,

wenn das in den AGBs nicht steht dürfen sie es dir nicht berechnen, dann würde ich nachfragen was das soll. Außerdem werden Daueraufträge meist 3 Tage liegen gelassen, und erst dann NIcht Ausgeführt!

Kommentar von liliusha,

Hallo Danke für Feedback Ja,das stimmt.ich habe gerade daran erinnert,dass es bei einem vergangegen Monat der Lohn mit 2 Tagen Verspätung ankam und die Daueraufträge erstdann aufgefüht wurden und keinen Cent Gebühren gab.Abzocke hier Abzocke da und die Banken haben dann die Taschen voll.So gehts überall. Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten