Frage von lorenzohh, 37

darf Ebay die Verkaufsgebühren einbehalten, wenn der Kauf nicht zustande kam?

Ich hatte einen Artikel bei Ebay verkauft, der Käufer hat einen Fall eröffnet weil an dem Paket Klebebänder waren, ich habe der Rücknahme zugestimmt. Der Käufer hat eine verkehrte Sendungsnummer bei der Rückabwicklung angeben. Nun hat Ebay den Fall zugunsten des Käufers entschieden und will mir die Verkaufsprovision nicht gutschreiben.

Mail von Ebay: Eine Gutschrift der Verkaufsprovision ist in einem Fall, den der Käufer eröffnet nur möglich, wenn Sie selbst die volle Rückerstattung vorgenommen haben. In Ihrem Fall, hat Ihr Käufer den Käuferschutz einschalten müssen und durch uns eine Rückerstattung erhalten. Somit verfällt der Anspruch auf eine Gutschrift der Verkaufsprovision, da es Ihnen nicht möglich war, sich selbstständig mit Ihrem Käufer zu einigen.

Ist dies rechtens?

Antwort
von Glueckskeks01, 27

So wird es wohl in den Richtlinien von Ebay stehen.

Kommentar von lorenzohh ,

Die Frage ist ja, ob es rechtens und es in den AGB´s verankert ist

Kommentar von ronnyarmin ,

Das ist eine ebay-interne Regelung. Wenn das deren AGB entspricht, ist es rechtens. Ob es deren AGB entspricht, kannst du in den AGB nachlesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community