Darf die vertragliche Arbeitszeit überschritten werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solange du nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz zu den Jugendlichen zählst, darfst du nach den §§ 16 und 17 an Samstagen und Sonntagen nicht arbeiten, es gibt aber zahlreiche Ausnahmen.Nachzulesen im Jugendarbeitsschutzgesetz( JArbSchG)

Ansonsten gelten die im Ausbildungsvertrag vereinbarten Arbeitszeiten, die für Minderjährige an fünf Tagen bis zu acht Stunden und wöchentlich 40 Stunden nicht überschreiten sollen.

Wird im Berufsausbildungsvertrag eine geringere Arbeitzeit vereinbart, dann gilt nach dem Günstigkeitsprinzip diese geringere Arbeitszeit.

Näheres findest du in folgendem Link:

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html#Arbeitszeit%20f%C3%BCr%20Minderj%C3%A4hrige



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von floopygooper
18.08.2016, 21:30

Ich zähle nicht zu den Jugendlichen im Arbeitsschutzgesetz, weil ich über 18 bin.

Dass es gesetzlich anders aussieht als vertraglich.weiß ich bereits.

Im Vertrag wurde aber eine geringere Arbeitszeit vereinbart (37,5 Stunden die Woche) und morgen wird die volle Stundenzahl für diese Woche erreicht.

Kann ich mir dadurch sicher sein, dass ich die Arbeit am Samstag ohne arbeitsrechtliche Konsequenzen verweigern kann?

0
Kommentar von floopygooper
18.08.2016, 21:51

Die Unsicherheit spielt bei mir nämlich eine große Rolle. Arbeitsverweigerung ist kein Spaß, aber ich lass mich auch nicht verarschen.

0

Darf er, wenn du dafür einen freien Tag unter der Woche hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von floopygooper
18.08.2016, 21:31

Habe ich nicht die vetragliche Arbeitszeit wird somit überschritten.

0

Wenn du dafür einen anderen Tag in der Woche frei hast, schon...

Ich weiss nicht ob im Vertrag ein Unterschied zwischen Schule und Arbeitszeit genannt wurde, denn dann könnte der Schultag als freier Tag angesehen werden. Das gab es tatsächlich damals bei einem Freund von mir :O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von floopygooper
18.08.2016, 21:32

Habe ich nicht die vetragliche Arbeitszeit wird somit überschritten.

Rein rechtlich habe ich aber gelesen, dass die Schulzeit als Arbeitszeit gilt.

0

Was möchtest Du wissen?