Frage von Keith94, 108

darf die versicherung sich da weigern zu zahlen?

mein in häuslichergemeinschaft wonender kleiner bruder ist mit seinem roller auf mein auto gefahren und der schaden ist recht hoch verischerung weigert sich zu zahlen da wir in einem haushalt wohnen :o

ist das berechtigt ?

Antwort
von RudiRatlos67, 51

Je nachdem von welcher Versicherung die Ablehnung kommt.

Ich tippe mal auf die private Haftpflichtversicherung.  Wenn Personen untereinander Schäden anrichten die beide zum Kreis der versicherbaren Personen gehören,  dann ist sowas ein Eigenschaden und wird nicht reguliert.

Sollte es sich um eine Kfz Versicherung handeln beschränkt sich der Eigenschäden auf alle Fahrzeuge untereinander die der Versicherungsnehmer versichert hat oder für die er als Halter eingetragen wurde und gegen Personen im Haushalt des VN

Antwort
von schleudermaxe, 67

Wenn es unterschiedliche Halter sind, muß die Versicherung ordnen. Es sei denn, die PH ist gemeint und es geht um einen Spielzeugroller ohne vorgeschriebene KH.

Antwort
von MaggieSimpson91, 34

Von was für einem Roller sprechen wir? Tretroller oder versicherungskennzeichenpflichtiger Motorroller?

Kommentar von Keith94 ,

Der Roller hat ein Kennzeichen was über die Oma versichert ist und der Versicherungsnehmer von meinen Auto ist unser Vater

Antwort
von MoechteAWissen, 35

Wer hat das Nummernschild für den Roller gekauft? (Eltern??)
Wer ist Versicherungsnehmer von deinem Auto?    (Eltern ??)

Kommentar von Keith94 ,

Der Roller hat ein Kennzeichen was über die Oma versichert ist und der Versicherungsnehmer von meinen Auto ist unser Vater

Antwort
von Herb3472, 72

Ja klar ist das gerechtfertigt, steht im Vertrag. Versicherungen sichern sich damit gegen Versicherungsbetrug ab.

Antwort
von Buerger41, 31

Wie alt ist der kleine Bruder?

Handelt es sich um einen Spielzeugroller?

Ist das Kfz auf Sie zugelassen?

Wer ist VN?

Kommentar von Keith94 ,

Der Roller hat ein Kennzeichen was über die Oma versichert ist und der Versicherungsnehmer von meinen Auto ist unser Vater

Kommentar von Buerger41 ,

Wenn Ihr Auto über Ihren Vater zugelassen und versichert ist, kann nur er Ansprüche stellen.

Die Ansprüche dürfen sich auch nicht gegen Ihren Bruder richten, sondern gegen die Oma, da diese VN für den Roller ist und über das VersKennzeichen auch den Anscheinsbeweis der Haltereigenschaft gesetzt hat.

Ergebnis also:

Ihr Anspruch ist abzulehnen.

Ein Anspruch aus Privathaftpflichtvers. besteht nicht. Da greift die Benzinklausel.


Antwort
von Thandu, 69

Viele Versicherungen schließen Schaden durch Familienmitglieder aus.

Lies den Vertrag gründlich durch und entscheide danch.

Antwort
von James131, 53

Einfaches lesen der versicherungsbedingungen haette Dir  die frage erspart.

Ja, nach den VVG kann und wird ein versicherungsschutz fuer genau diese faelle ausgeschlossen.

Daneben kommt es  auf das alter des rollerfahrenden an,

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Es gibt nur ein VVG und das gilt für jeden, auch für jede Versicherung

Kommentar von James131 ,

VVG ist der rahmen, nicht genau die Versicherungsbedingung.

Was willst also behaupten? Dass nach VVG das nicht ausgeschlossen werden kann oder, dass es nach VVG nicht beinhaltet sein kann?

Beides ist moeglich, um das genau zu pruefen sind die konkreten versicherungsbedingungen des Versicherers zu lesen, nicht nur der rahmen, den das gestz vorgibt

Kommentar von Buerger41 ,

Bitte sachlich bleiben und etwas mehr Fachwissen zeigen.

Kommentar von James131 ,

Es ist unsachlich und unfachlich aufden rahmen zu  verweisen und nicht ueber die konkreten veresicherungsbedingungen zu spekulieren, die  fragesteller hier gar nicht veroeffentlicht hat?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten