Darf die Strom-Versorgung einfach so denn Strom ausschalten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, die Frau kann sich an das Sozialamt wenden oder an die Arge, wenn sie von daher Geld bekommt.

Du solltest in Betracht ziehen, dass die Frau für Strom bereits Sozialleistungen bezogen hat, das Geld aber anderweitig zu verwenden vorgezogen hat.

Wahrscheinlich hat sie auch etliche Mahnungen und Zahlungsaufforderungen bekommen und höchstwahrscheinlich hätte sie auch eine Ratenzahlung vereinbaren können.

Wenn sie gewollt hätte und sich darum gekümmert hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, der Strom usw wird ja nicht von Heute auf Morgen abgestellt. 

Da kommen Briefe die Mahnungen enthalten. In dem Moment hätte die Familie reagieren müssen und sich Hilfen suchen. 

Warum wurde Harz 4 nicht beantragt? Was hat das Ehepaar selber versucht um seine Lage zu verbessern?

Ich weiß das die Behörden in Deutschland manchmal schwierig sind und Menschen durch das Netzt fallen.

Aber ich weiß auch das einige Menschen sich fallen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Rechnungen nicht bezahlt wurden, kommen wohl erst noch Mahnungen, aber dann wird der Strom abgeklemmt. Ja, der Stromversorger kann das. Das passiert etlichen Menschen tagtäglich. Die Personen in deinem Beispiel müssten doch Geld vom Jobcenter bekommen, also Hartz4. DAvon muss auch Strom bezahlt werden. Vielleicht ist es möglich, mit dem Stromversorger eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja die dürfen das,nur das passiert nicht übernacht sondern da kommen schon ein paar mahnungen vorher und dann der termin der abschaltung.das sozialamt ist in dem fall der ansprechpartner für sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Frau steht ALG zu. Davon kann sie auch den Strom bezahlen. Man muss sich nur kümmern und Anträge stellen. Wer damit nicht klar kommt, sollte doch u.a. bei so einer Stiftung Hilfe finden von Leuten, die sich auskennen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kann der Stromversorger das machen denn einer der Vertragspartner erfühl seine Pflichten nicht und das ist in dem Fall der Kunde.


Sag der Frau Sie soll zum Amt gehen denen die Situation erklären vielleicht bekommt Sie ein Darlehn was ich aber bezweifel da es aus Eigenverschulden entstanden ist.

Und wenn Sie Leistungen bezieht was ich annehme soll Sie in Zukunft die Miete und Stromabschläge vom Amt zahlen lassen dann wird das Geld ohne Sie als zwischen Stadion weitergeleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Stromanbieter braucht nicht zu liefern wenn der Kunde nicht zahlt.. oder würdest Du arbeiten gehen wenn Du keinen Lohn bekommst?

dazu ...

 es ist sehr wichtig mir liegt es sehr am Herzen Menschen zu helfen.  

dann bezahle doch die offenen Rechnungen und mache mit der Person eine Vertrag zwecks Rückzahlung.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann der Strom abgestellt wird und zum duschen braucht man keinen Strom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis der Strom abgestellt wird, ist schon sehr viel passiert und einiges am Rückstand aufgelaufen. Auch wird nie unvermittelt agiert immer nur mit Ankündigung durch den Versorger. Eine Sxhuldnerberatung umd Ratenvereinbarungen sind probate Mittel um wieder in die Grundversorgung aufgenommen zu werden. Und Ja, keine Bezahlung, keine Leistung wenn es zu bunt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?