Frage von Guentherxx1, 49

Darf die Stadt Regensburg (BY) ein Verwarnungsgeld verhängen für das falsch Parken mit Motorrad auf einer Sperrfläche in einer Ecke auf einem Firmenparkplatz?

Antwort
von PissedOfGengar, 46

Wenn der Parkplatz zur Firma gehört, und damit privat ist, darf die Stadt keine Knöllchen verteilen. Auch nicht indem die Firma selbst die Anzeige beí der Stadt stellt.

Kommentar von Guentherxx1 ,

Aber was ist  dann das  „Jedermanns-Recht“ auf dass die Stadt sich bezieht

Kommentar von PissedOfGengar ,

Das bezieht sich darauf, da jedermann Falschparker o.ä. bei der Stadt zur Anzeige bringen kann. Die Stadt ist aber NICHT verpflichtet dem nachzugehen. (Auch wenn sie es trotzdem meistens machen)

Fakt ist aber, das die Stadt unter keinen Umständen Verwarngelder für "Falschparken" auf Privatgeländen verteilen darf.

Antwort
von SiViHa72, 49

generell für Sperrfläche natürlich. Ist das Firmengelände wirklich Privatgelände oder öffentlich?

Öffentlich dann ja, privat dann eigentlich nein.

Vielleicht hat wer von der Firma drum gebeten, zwecks Verwarnung?

Wir haben hier auf Firmengelände, Privatgrund, gerne mal Falschparker, da wurde mir zu gesagt, die könne ich nur privat abschleppen lassen (also auch kein Ticket)

Kommentar von Guentherxx1 ,

"""" die Stadt Regensburg selbst verwarnt nicht auf dem Gelände von der Firma, sondern Bedienstete von der Firma.

Dies ergibt sich aus dem „Jedermanns-Recht“, das heißt Jedermann kann einen Sachverhalt zur Anzeige bringen.

Die Stadt Regensburg hat die Verpflichtung zur Weiterverfolgung. """"" das war die Antwort der Stadt was ich nicht nachvollziehen kann

Kommentar von pontios94 ,

korrekt das habe ich (arbeite beim sicherheitsdienst) während meiner Ausbildung auf einem werksgelände machen müssen

Antwort
von daybreak, 41

Wüsste nicht warum nicht ^^ Sperrfläche ist Sperrfläche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community