Darf die schule uns aufsätze über unser privates Leben schreiben lassen?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Da würde ich eher die 6 in Kauf nehmen, als für den Lehrer mein Privatleben offen zu legen.

Es reicht, dass dieses Gebäude für mehrere Stunden 5 Tage die Woche für ca. 10 Jahre besucht werden muss.

Dein Privatleben geht den Lehrer einen feuchten Kehricht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winstoner14
23.09.2016, 12:36

Ich bin ein totaler Fan deiner Antworten :D

0

Bevor ich mich frage ob die Schule das darf, hätte ich mir schon längst irgendetwas einfallen lassen. Überprüft doch eh keiner ob das stimmt oder nicht.

Ich hoffe mal du bist nicht auf irgendeiner Social-Network-Seite wie Facebook udgl., denn dann brauchst du von Privatsphäre garnicht anfangen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich darf sie das.

Aber was privat ist und was Du "veröffentlichen" möchtest entscheidest Du ganz allein.

Eine Schulaufgabe verpflichtet Dich nicht, dein Leben authentisch und in allen Einzelheiten zu schildern und zu beschreiben. Du kannst Dinge weglassen, verändern oder auch Deiner dichterischen Freiheit ihren Lauf lassen und mit Deiner Fantasie etwas neues erfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst keine intimen Dinge schreiben sondern von Tatsachen berichten, die allgemein bekannt sind und auf Dich gewirkt haben. 

Wenn Ihr also in Urlaub ward, dann war es eine andere Gegend. Von dieser und dem Verhalten der Menschen kannst Du berichten. Von Aktivitäten. Wobei zu den Aktivitäten dann nicht ausführlich das Familienleben berichtet werden soll. 

Tatsächlich finde ich solche Aufgabenstellung immer noch sehr sinnvoll. Denn sie bringt Dich auf jeden Fall dazu Dir Gedanken darüber zu machen, welche Dinge Du der Allgemeinheit mitteilen möchtest und welche nicht. Sich darüber Gedanken machen zu können ist absolut nicht verkehrt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt doch an Dir ob du etwas davon preisgibst. Schreib soviel, wie für dich ok ist. Es wird dem Lehrer ohnehin nicht wirklich um die privaten Inhalte gehen, sondern um den Lernstoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann erfinde etwas. Es ist dein Privatleben. Dein Lehrer kann es wohl kaum auf die Echtheit überprüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LordOfTriforce,

private Dinge behältst du für dich. Aber ob hier wirklich Privates geschrieben werden soll? Da müsstest du schon genau die Formulierung der Aufgabenstellung hier schreiben.

Beispiel: "Die erste Freundin"

Das kann sehr privat behandelt werden, das kann aber auch objektiv als Thema behandelt werden, bei dem zu überlegen ist..... usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht schreiben. Sag es der Lehrerin ruhig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja auch was erfinden. 😜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde der Schule erlären, daß Pivatleben deshalb Privatleben, heißt, weil es privat ist. Und wenn es so bleiben soll, dann möchtest du auch nichts von Deinem Privatleben preisgeben. Da Du in einer öffentlichen Schule bist, wird man sich damit zufrieden geben müssen, spätestens die Schulleitung !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ändere es doch etwas um, dass es privat klingt, aber indirekt geht es nicht um dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich sage mal so ------> man muss ja nicht die volle Wahrheit schreiben, sondern kann auch etwas schreiben, das nicht ganz der Realität entspricht oder frei erfunden ist.. so habe ich das bei solchen Themenstellungen auch gemacht & nachgeprüft hat es sowieso keiner.. soweit meine Meinung!

Schönes Wochenende!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir mussten in Fremdpsrachen-Kursen auch über unsere Ferien Aufsätze schreiben. Und? Da kannst du schreiben, was du willst. Vonwegen gelernt, Freunde getroffen. Ist doch nichts schlimmes bei? Du schreibst ja nicht sowas wie "Rechnung beglichen, Stuhlgang gehabt" etc.. o.o'' Denk dir halt was aus, wenn dein Privatleben zu privat ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ja nicht unbedingt die Wahrheit schreiben. Schreibe i-was, bevor du eine schlechte Note kriegst.

Sie darf es problemlos aufgeben, wenn man den Aufsatz nicht abgeben oder vorlesen muss. Ansonsten finde ich das nicht toll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

mit dem Bezug zum Privaten will die Schule vermutlich nur sicher stellen, dass die Schüler nicht sagen, das (Thema) hat mit mir nichts zu tun.

Schreibe, was Du willst. Lasse Deiner Phantasie freien Lauf. Aber beachte das Thema! Wenn es um Gefühle geht, musst Du über Dein (mögliches) Erleben schreiben. Wenn es um Ereignisse geht, musst Du diese genau darstellen. Wenn es um Deine Bewertung geht, muss Du Stellung nehmen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk dir etwas Harmloses aus, das die Schule nicht nachprüfen kann. Mach einen freien Fantasie-Aufsatz daraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Thema ist es denn? Du mußt deine Frage präzise mit Hintergrundinformationen stellen.

Wenn du beispielsweise allgemein über ein schönes Erlebnis schreiben sollst, ist das doch nicht schlimm. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Lehrer deine Privatsphäre verletzen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordOfTriforce
23.09.2016, 13:28

es geht um alle höhen und tiefen und das gesmte leben freunde freundinn ob wir später mal kinder wollen welchwn beruf wir wollen was wir in unserer freizeit machen unsere tiefsten wünsche

0

Denk dir ne Geschichte aus und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung