Darf die Schule mir vorschreiben welche Marke von Schulmaterialien ich kaufe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein darf sie nicht. Nur empfehlen, aber das haben hier ja schon viele geschrieben. Wollte trotzdem mal meinen Senf dazu geben, weil ich echt immer schockierter bin, was sich Schulen einfallen lassen. Ist doch alles so pädagogisch wertvoll. Spezielle Klassen nur für Ausländer, spezielle Klassen für Kinder mit reichen/armen Eltern und nun MUSS man auch noch die gleiche marke kaufen. Diese ganze Trennung und Vereinheitlichung sorgt doch gerade für Intoleranz und Mobbing! Der Mensch generell ist doch erstmal gegen alles was unbekannt ist (ist leider einfach so). Wenn die Kinder also in ihrer schullaufbahn nie verschiedene Facetten kennenlernen würden, dann wird erst recht eine intolerante Generation heran gezüchtet.
Ich merk es immer bei mir selber in Bezug zur homosexualität (bisschen vom Thema abdriften, aber als ich deine Frage gelesen habe würde ich wütend): ich akzeptiere diese sexualität total, aber ich erwische mich immer dabei wie ich ein homosexuelles Pärchen beobachte. Nicht weil ich es abstoßend finde, sondern weil ich kaum Berührungen mit solchen Pärchen habe und sowas leider viel zu selten sehe. In meiner Kindheit wusste ich nichtmal, dass es sowas gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Lehrerin kann eine Empfehlung aussprechen, mehr aber auch nicht.

Und hier nehme ich bewußt die Geringverdiener - wer sollte hier jemandem vorschreiben dürfen, wie viel er auszugeben hat?

..........Einfach aus dem Grunde, dass keine Benachteiligung entsteht oder Mobbing........

Wenn ich diesen Satz anwenden wollte, dürfte zwingend jedes Kind nur das Taschengeld mit auf Klassenfahrt nehmen, dass vorgegeben wurde. Dann solltest Du einmal die Eltern reden hören, die mehr haben. ( Motto - das müssen die ärmeren Kinder halt aushalten. etc )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo MamaAnny,

die Schule kann zwar vorschreiben, welche Materialien gekauft werden und auch welche Eigenschaften die haben müssen. (z.B. Zeichenblock DIN A 4,  mit Perforierung beidseitig, Deckfarbenkasten, 12 Farben. mit Deckweiß, Borstenpinsel Größe ....) Eine Marke vorzuschreiben ist nicht möglich. Man könnte sonst der Schule eine nicht erlaubte Werbung vorwerfen.

Du kannst ja mal mit der Lehrkraft sprechen und sie fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eig sollte das nur eine Empfehlung sein. Es ist doch nun vollkommen egal was man kauft (in den meisten federkästchen sind ja auch schon Stifte enthalten), Hauptsache dein Kind hat das was es braucht und kommt gut damit zurecht. Wenn ich mich an meine Grundschulzeit/ Anfangszeit der Mittelschule  zurückerinnre wurden die Hefterfarben vorgeschrieben, was wiederum in der Grundschule so war: Mathe rot, deutsch blau und in der Mittelschule genau andersherum, was ich für vollkommen blödsinn halte (es sind ja nun meine schulsachen und ich kann das kaufen was mir gefällt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.
Das macht heute auch sicherlich keine Schule mehr. Ich bin selber nach den Ferien 9. und mir wurde sowas noch nie vorgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu unserer Schulzeit vor 5 Jahren gab es nur bei den Heften richtige Vorschriften da es ja welche gab mit mehr Seiten und das für die Schüler in den Schultaschen zu schwer für den Rücken war. Aber sonst war die Marke egal. Ich würde das kaufen was auf dem Zettel steht was man halt kaufen soll den sonst könnte sich das Kind unnötig was anhören in der Schule oder es ist einfach raus geschmissenes Geld. Bei den Stiften oder so wird sowieso nicht jeder das gleiche Kaufen den wenn ein Kind unbedingt die ''Katzen'' Füllfeder haben will wird das auch meistens so passieren und das Kind wird die auch mitnehmen. Wird auch meiner Meinung nach nur am Anfang so streng sein in halb Jahr wird dann eh jedes Kind unterschiedliche Sachen in der Schule mithaben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe noch ie gehört oder erlebt, dass die Grundschulen Marken vorschreiben. Natürlich steht das Schulen oder auch einzelnen Lehrern nicht zu.

Allenfalls sind bestimmte Funktionalitäten vorgeschrieben, also z.B. die Dicke oder der Härtegrad von Bleistiften...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne ist nur eine Empfehlung zum Kauf. Eben aus gründen wie Mobbing oder eben auch damit jeder das gleiche hat bezüglich Qualität und Auswahl. Da geht erst kein Gezanke los wer welchen Stift hat usw. Von daher würde ich den Rat befolgen. Wenn es finanzmässig nicht geht, dann eben nicht. Zwingen kann dich niemand. Dein Kind wirds dir aber danken 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MamaAnny
07.08.2016, 15:17

Ja, dass stimmt schon. Das Dingen ist nur, mein Kind ist links Händlerin, daher würde ich gerne auf spezielle Produkte für diese Kinder zurück greifen. ^^ Und ich habe keine Lust, dann mit den Lehrern zu diskutieren wenn ich im Unrecht bin. 

0