Darf die Schule mich anders nennen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ansprechen darf dich jeder so wie er möchte solang du damit einverstanden bist ;) Also setz dich mal mit deinen Lehrerin zusammen und bespreche dass dein Rufname zukünftig anders lauten soll. Viel Glück! :) 


EDIT ich meinte "mit deinen Lehrern" nicht Lehrerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Eine Person ist bereits nach Änderung ihres Vornamens entsprechend ihrem neuen Rollenverständnis anzureden und anzuschreiben, [4] d.h. auch wenn (noch) keine geschlechtsangleichende Operation erfolgt ist."

https://de.wikipedia.org/wiki/Transsexuellengesetz

Ich denke also nicht, dass erst ein Antrag gestellt werden oder genehmigt sein muss. Wenn du die tolle! Unterstützung hast, können dich die Lehrer immer mit deinem neuen Namen ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie darf es höchstens, wenn du einwilligst. Aber sie muss es nicht und ich glaube die mesten Schulen würde es auch nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie brauchen deine Genehmigung, hier reicht ein mündliches Einverständniss deinerseits, das sie dich so nennen dürfen. Bist du dir unsicher kannst du ja auch ein kleines Schreiben aufsetzen, das du ab sofort, so gerufen werden möchtest, mit einer Erlaubnis deiner Eltern drunter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo kein kläger da kein richter. dein zeugniss, alle arbeiten etc. sind auf deinem eingetragenen namen. wenn jetzt ein lehrer einen "spitznamen" wählt, wer meinst du würde sich daran stören?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt mal im Ernst, nichts gegen dich, aber warum muss man jetzt so einen Aufstand deswegen machen? Du bist ein normaler Schüler, vollkommen irrelevant was deine sexuelle Orientierung ansieht, warum sollst du jetzt anders angesprochen werden? Es ist doch vollkommen egal, deswegen muss man dich auch nicht anders ansprechen, oder? Die Schule unterstützt dich indem sie es einfach nur akzeptiert meiner Meinung nach. Man braucht nicht mehr finde ich :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexe121967
22.01.2016, 14:48

ist damit doch genau wie köpfchenkrank (depressionen) und mobbing - sind doch auch die modeerscheinungen der letzten jahre. wenn hubschraubermami und papi nicht mehr jeden krümel für junior regeln, ist junior furchtbar überfordert mit dem wahren leben.

0
Kommentar von Tarsia
22.01.2016, 14:48

Bei uns wurden viele Schüler von den Lehrern mit Spitznamen angesprochen oder mit ihren zweitnamen, weil sie es so wollten! Warum ist da dann ein anderer Name in deinen Augen nicht sinnvoll?

0
Kommentar von violatedsoul
22.01.2016, 14:48

Weil es zur Identität gehört, einen geschlechtsbezogenen Namen zu tragen.

0