Frage von cipher424, 41

Darf die Schule die Ausgabe vom Zeugnis verweigern wenn ich zuviele (unentschuldigte) Fehltage habe?

Hallo! Ich war an einer Abendschule angemeldet konnte/wollte jedoch nicht regelmäßig hingehen da mein Vater in der Zeit schwer an Krebs erkrankt ist und ich meine Priorität dann in Pflege und Begleitung gesehen habe, nicht in der Schule. Man kann mir natürlich vorwerfen dass auch beides möglich gewesen wäre, jedoch war ich generell sehr ausgelaugt in der Zeit, konnte wenig schlafen, habe wie gesagt viel Zeit mit meinem Vater verbracht und hatte dann auch einfach keine Kraft und Lust mehr danach am Abend noch zur Schule zu gehen.. Nun hat meine Mutter einen Brief bekommen, indem es heißt, dass ich das Zeugnis vorlegen muss wegen dem Kindergeld da es sonst nachträglich zurückverlangt wird. Die Schule will mir allerdings kein Zeugnis aushändigen, ich habe sogar angeboten dass dort stumpf 365 Fehltage stehen können und jedes Fach nicht bewertbar ist, die Schule lehnt trotzdem ab... Wir haben einfach nicht das Geld um 5-6 Monate an Kindergeld zurückzuzahlen... Ist die Schule denn nicht "verpflichtet" ein Zeugnis auszustellen, auch bei hohen Fehlzeiten ? Danke im Vorraus für die Antworten!!

Antwort
von Akka2323, 25

Ab einer bestimmten Anzahl von Fehltagen darf die Schule kein Zeugnis erteilen. Das steht im Schulgesetz.

Kommentar von cipher424 ,

Oh man ist das sch****...

Danke für die schnelle Antwort!

Antwort
von feirefiz, 17

Du möchtest, dass dir die schule beim Betrügen hilft. Du hast dich dafür entschieden, dich um deinen Vater zu kümmern, warst also keine Schülerin und hast kein Anrecht auf Kindergeld. Du hättest dich in der Zeit sehr wohl um eine finanzielle Unterstützung für deinen eigentlichen Job kümmern können - du hast ihn gepflegt - allein gepflegt? Das geht nicht, wenn deine Mum den Job hauptamtlich gemacht hat.  Dafür kann man Gelder beantragen. Ob das im Nachhinein geht, weiß ich nicht.

Was ist denn jetzt mit deinem Papa?

Pflegekasse fragen, Kindergeld abstottern.

Kommentar von cipher424 ,

Betrügen würde ich es nennen wenn ich vor der schulanmeldung gewusst hätte dass mein Vater krank wird.. wusste ich Aber (Natürlich) nicht.

Ehrlichgesagt hab ich in der Zeit nicht daran gedacht dass Kindergeld mit der Schule zusammenhängt..

Ja ich Habe ihn allein gepflegt bis zum letzten Monat seines Lebens, als er ins Hospiz wollte weil er mir das nicht mehr zumuten wollte, dann erst haben mein Bruder und meine Mutter begriffen Haben wie ernst die Situation Wirklich ist. War schön zu realisieren dass Sie dachten ich denk mir sowas aus oder dramatisiere Alles. (Mein Vater war ziemlich zerstritten mit der Familie)

Was Meinst du damit ob Meine Mutter "Den Job hauptamtlich gemacht Hat"?

Ich hätte Gelder beantragen Können weil ich ihn gepflegt Habe verstehe ich das Richtig ? Das wusste ich nicht..

Sorry für die wirre Schreibweise ich schreibe gerade über Mein Handy, und Danke für die Antworten !

Kommentar von feirefiz ,

Zumindest die Rentenversicherungsbeiträge solltest du beantragen können - http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/...

Ich weiß aber nicht, ob das im Nachhinein geht.

Ruf die Pflegekasse an und frag nach, lass dich nicht abwimmeln, sei aber nett.

Viel Erfolg.

Antwort
von xnadiinex, 24

Ich denke nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten