Frage von allyjolie, 80

Darf die Schule das und können wir uns beschweren?

Wir haben in Erdkunde und Chemie so einen Lehrer der absolut nicht fähig ist eine Klasse zu unterrichten vom aussehen würde ich ihn auf ca 65 schätzen . Er ist offensichtlich schwerhörig und das mein ich ernst er selbst spricht sehr laut und sehr sehr langsam sodass wir immer die Sätze für ihn beenden müssen.Und manchmal fängt der beim Satz normal an und schreit das nächste Wort förmlich, sodass alle zusammen zucken. Die Klasse hat er nicht wirklich im Griff .Und immer wenn man was sagt versteht er entweder etwas völlig anderes und macht sich dazu Notizen oder versteht nichts. Eine aus meiner Klasse ist in seiner Stunde am koppeln gewesen und ist umgefallen jeder normale Lehrer hätte gefragt ob alles ok ist aber das einzigste was er sagt ist "das muss ich mir jetzt notieren gibt schon mal ne 6 für diese Stunde wegen mangelnder Konzentration". In Chemie hat er meiner Meinung nach alles übertroffen wir haben den Chemieraum nicht bekommen und er hat gesagt wir würden ein sehr gefährliches Experiment im KLASSENRAUM machen weil er schon Jahre lange Erfahrung hat macht er das einfach (hat er so gesagt)!!! Wir hatten alle angst das gleich der Feueralarm angeht wegen dem Rauch. In der nächsten Stunde hatten wir den Chemieraum und er wollte so glühende kohle rumzeigen und hatte die auf so ner Platte ihm ist die glühende Kohle beim rumzeigen auf die Mappe meiner Freundin gefallen fast wäre die auf ihre Hand gefallen die Mappe ist durchgebrannt!!! Und er hat nur so gesagt mach ich GLEICH sauber da lag zwar noch so ein Stück glühender Kohle auf unserem Tisch aber egal! Und erklären kann der auch nicht obwohl wir eigentlich ne recht gute Klasse versteht NIEMAND irgendetwas in eins von den beiden Fächer ! Können wir uns beschweren und bringt das was?

Antwort
von LovelyShiba, 42

Du hast ein Recht dich zu beschweren. Egal bei wem. Was hat der Lehrer zu experimentieren, wenn der Chemie/Physikraum nicht frei ist?! Das hätte nach hinten losgehen können mit der Kohle, versteh mich nicht falsch, aber jeder, dem diese Art zu unterrichten gar nicht gefällt, sollte zum Direx gehen und ihm die Situation schildern. Eine Klasse zu unterrichten wird doch wohl nicht so schwer sein. Wenn er wirklich so alt IST/WÄRE, sollte er dann nicht schon in Pension sein? 

Ihr solltet die durchbrannte Mappe eurem Direktor zeigen, denn das kann ja nicht angehen, dass ihr von so einem Lehrer unterrichtet werdet, der einfach die Klasse abfackeln würde mit dem Satz 'Ach macht doch nichts, das kruegen wir gebacken' Ey, ehrlich. Wenn es der Typ als Lehrer nicht packt, sollte er auch nicht weiter unterrichten.

Kommentar von allyjolie ,

Ja das denke ich mir auch

Antwort
von dandy100, 24

Habt ihr nicht ein wenig Mitleid mit Eurem Lehrer? Das ist offenbar ein alter Mann, der seit  30 Jahren unterrichtet und am Ende seinens Berufslebens steht. Ganz offensichtlich ist er nicht mehr in der Lage zu unterrichten und Euch als neuer Generation, auch  nicht mehr gewachsen.

Es wäre ein Akt der Menschlickeit, sich nicht über ihn zu beschweren, aber so wie jetzt sollte es natürlich auch nicht weitergehen. Sprecht doch mal mit Eurem Direktor über die Situation, aber eben nicht als Beschwerde sondern als konstruktives Gespräch, in dem ihr Verständnis für einen alten Lehrer zeigt, aber eben auch Eure Situation schildert, und darum bittet, für Eure Klasse eine Lösung zu finden.

Kommentar von allyjolie ,

Das Problem ist niemand hat seitdem ne bessere Note als 3:( sonst wäre es ja nicht ganz so schlimm (bis auf die Durchgebranntemappe)

Antwort
von Jewiberg, 6

Chemische Experimente im Klassenraum ist eindeutig verboten. Damit hat er gegen Gesetze und Vorschriften umfangreich verstoßen. Bei Kohlesache hat er ebenfalls fahrlässig gehandelt und einen Schaden verursacht. Das zeigt deutlich, daß der Herr nicht geeignet ist weiterhin Chemieunterricht zu erteilen. 1. Vertrauenslehrer informieren, 2. Mit ihm zusammen zum Direktor. Macht der nichts sollten sich eure Eltern bei der Schulaufsicht beschweren.

Kommentar von allyjolie ,

noch ein Problem ist dass seitdem wir den Lehrer haben einfach niemand eine Bessere Note als 3 bekommt :( er kann das glaub ich nicht wirklich einschätzen wär wie mitmacht und macht das so nach Augenmaß (das machen allerdings viele Lehrer nur das da wenigstens ein paar zweiten dabei sind )

Antwort
von goali356, 15

Wenn dass so stimmen sollte, könntet ihr zur Schulleitung gehen. Ob sich was ändert, ist ne andere Frage.

Kommentar von allyjolie ,

ok,danke

Antwort
von SoDoge, 22

Natürlich darf deine Schule den Lehrer beschäftigen. Und zuallererst, wenn du dich wirklich beschweren willst, dann sollte das sachlich und detailliert beschrieben sein, sonst wird die Schulleitung das vielleicht nicht ernst nehmen.

Wenn er schwerhörig ist, dann kann er dafür nichts, soll er deswegen den Job verlieren? Vielleicht kann man ihm die Anschaffung eines Hörgeräts nahelegen, mehr aber auch nicht.

Falls er das medizinische Problem deiner Mitschülerin erkannt und bewusst ignoriert und noch bestraft hat, dann ist das schon und ganz klar Fehlverhalten, da stimme ich dir völlig zu. ABER: Wichtig wäre dabei, ob ihr a) versucht habt, ihm das zu erklären und b) ob er darauf reagiert hat und c) ob ihr dann auch geholfen wurde. Was ist da alles danach passiert? Beschreibe das bitte näher, wenn du das so der Schulleitung vorlegen willst, musst du das wie gesagt ohnehin.

"Wir hatten alle angst das gleich der Feueralarm angeht wegen dem Rauch." - und weiter? Ist wirklich etwas vorgefallen? Sowas ist zwar unprofessionelles Verhalten, aber mMn nicht "genug", als dass die Schule gegen ihn vorgeht, z.B. in Form eines Disziplinarverfahrens. Man wird ihn wohl anweisen, das nicht wieder zu tun, sofern da ein Sicherheitsrisiko besteht, kann er das so nicht machen.

Und das letzte Ereignis ist einfach nur ein Unfall, das kann dem besten Lehrer der Welt passieren. Reagieren hätte man besser können, aber deswegen wird dein Lehrer auch nicht entlassen.

JA, man kann sich darüber beschweren, aber fragwürdig ist, inwiefern das euch was nutzt.

Kommentar von allyjolie ,

aber Lehrer dürfen doch eigentlich garnicht im Klassenraum Experimente durchführen !

Kommentar von allyjolie ,

und außerdem gibt er uns schlechte Noten dafür das er uns nicht versteht und ich glaub der trägt bereits ein Hörgerät

Kommentar von SoDoge ,

Lässt sich das glaubwürdig beweisen? Falls ja, sollte man das ansprechen, aber wie ich finde, vorher gegenüber dem Klassenlehrer.

Kommentar von allyjolie ,

welches Medizinische Problem?

Kommentar von SoDoge ,

"Eine aus meiner Klasse ist in seiner Stunde am koppeln gewesen und ist umgefallen" - und da wäre wichtig, wie er sich weiter verhalten hat.

Kommentar von allyjolie ,

und nein ihr wurde nicht geholfen falls du damit die meinst die gekippelt hat

Kommentar von allyjolie ,

hab ich doch gesagt er hat ihr ne 6 für die Stunde gegeben wegen "mangelnder Konzentration "und weiter nichts

Kommentar von SoDoge ,

Ja, aber das meinte ich nicht. Wenn sie sich verletzt haben sollte und er das ignoriert hat, dann wäre das ein handfestes Problem. Wenn sie nur umgefallen ist, dann hat er sich in der Hinsicht schon mal nicht falsch verhalten und wenn sie da so "intensiv" kippelt, dass sie hinfällt, dann gehe ich schon davon aus, dass man dem Unterricht nicht angemessen folgt, schließlich ist die Haltung auch wichtig - wenn ich unterm Tisch liege oder mich zurücklehne als wäre ich im Urlaub, dann mache ich auch nicht den Eindruck, dass ich aufmerksam folge und dabei bin. Da muss ich dir leider wirklich sagen, dass das wohl kein Fehlverhalten darstellt.

Antwort
von meinkid, 31

Geht euch bei einem guten lehrer beschweren wir hatten auch so einen die schule hat ihn versetzt nach dem wir uns beschwert haben vielleicht klappt es bei euch auch viel glück

Kommentar von allyjolie ,

danke

Kommentar von meinkid ,

kein ding

Antwort
von lleGarM, 24

Beschweren könnt ihr natürlich immer, aber ob die Schule darauf eingeht, musst die Schule entscheiden. Ich habe mich nicht vergewissert ob es Pflicht der Schule ist, auf Wünsche/Beschwerden Schüler/Eltern ein zu gehen.

Kommentar von allyjolie ,

ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten