Frage von Lars118, 318

Darf die Polizei mich mit aufs Revier nehmen wenn ich keinen Führerschein und Personalausweis dabei habe?

Hallo zusammen, ich habe heute mein Portemonnaie in Frankfurt vergessen. Darin waren alle meine Ausweise und mein Führerschein. Meine Frage ist nun wenn ich Auto fahre und angehalten werde( vor allem nachts) darf die Polizei mich mit aufs Revier nehmen?

Antwort
von Gipfelstuermer, 159

ja dürfen, sie machen tun sie es eher selten, wenn du eingermaßen gescheit auftrittst, dann kommst du da drum herum, es sei denn du triffst gerade auf 2 super schlecht gelaunte Herren, da steckt man einfach nicht drin, daher Achtung!

Was den Perso angeht den musst du nicht mitführen, musst ihn aber auf Verlangen vorzeigen, das bedeutet daheim auf dem Schreibtisch kannst du ihn auch vorzeigen.

ich hatte meinen Führerschein auch mal vergessen, einmal hatte ich versehentlich das Portmonaie von meinem Mitbewohner eingesteckt, aber mit SchweBi waren die nicht so richtig glücklich, dann wurde mir mitgeteilt, dass das theoretisch 15€ kostet aber das sei so okay, keine Mitnahme kein Verwarngeld oder sonstiges, nur in Zukunft aufpassen.

Und ein zweites mal hatte ich mein Portmonaie wirklich vergessen, allerdings wurde ich quasi beim Parken vor meiner Haustür angehalten (sogar von der KriPo, weil mein rechtes Bremslicht nicht ging), da durfe ich dann einfach hoch laufen und Führerschein vorzeigen und der Käse war gegessen. 


das sind aber alles nur Beispiele, sie können, aber müssen nicht, das solltest du immer im Hinterkopf behalten.

Antwort
von Rollerfreake, 186

Ja, die Polizei darf dich zur Feststellung deiner persönlichen Datem mit auf die Dienststelle nehmen.

Mit dem Personalausweis ist es gesetzlich so, das man einen besitzen aber nicht ständig mitführen muss, jedoch sollte man seinen Personalausweis aus dem oben genannten Grund trotzdem immer mitnehmen.

Den Führerschein muss man beim fahren mitführen, fahren ohne den Führerschein ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Verwarngeld von 10 Euro bestraft wird. Weiter fahren darf man jedoch trotzdem, da die Polizei über die Leitstelle ermitteln kann, ob man eine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Kommentar von Lars118 ,

Ok also würde wenn sie mich mit auf die Wache nehmen würden nur die strafgebühr anfallen?

Kommentar von Rollerfreake ,

Du wirst zur Feststellung deiner persönlichen Daten mit auf die Dienststelle genommen und musst ein Verwarngeld von 10 Euro bezahlen, da du deinen Führerschein nicht mitgeführt hast. Dann darfst du aber weiterfahren, da die Polizei auch über die Leitstelle gesagt bekommt, das du eine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich hab nie einen Perso dabei und manchmal keinen Führerschein und bin noch nie mit auf die Wache genommen worden. Wozu auch, die Daten werden per Funk abgeglichen, das spart Zeit, Personal und somit Geld.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich hab auch noch kein Verwarngeld bezahlt, sondern immer ne Aufforderung bekommen, den FS innerhalb 8 Tagen vorzulegen.

Kommentar von ParagrafenChef ,

Das Fehlen eines Personalausweises ist an für sich kein Grund jemanden mit auf das Polizeirevier zu nehmen.

Man kann seine Daten so angeben und die Polizei überprüft das über Funk.

Wenn gar keine Angaben zu Personalien gemacht werden, dann ist dies nach § 111 OwiG eine Ordnungswidrigkeit.

Damit ein entsprechendes Verfahren eingeleitet und ordentlich durchgeführt werden kann, braucht man natürlich die Personalien des Bürgers.

Was ist in dem Fall, in dem keiner die Daten raus bekommt und der Betroffene sie - warum auch immer - nicht angeben möchte? Länger als 48 Stunden darf er ohne richterliche Anordnung nicht bei der Polizei verbringen.

Kommentar von Lars118 ,

Alles klar, danke also werde ich beruhigt fahren können:D

Kommentar von Still ,

Wie kann denn über Funk das Aussehen abgeklärt werden?! 

Kommentar von cherusker18 ,

Es gibt Sachen die können über Funk nicht geklärt werden.  Und ab zur Wache...

Antwort
von Zumverzweifeln, 162

Natürlich. Die müssen doch deine Personalien feststellen und das geht halt auf der Wache!

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, das geht halt per Funk. Die leben doch auch nicht mehr im Mittelalter.

Kommentar von Still ,

Und genau wie im Mittelalter, kann das Aussehen einer Person nicht mündlich weitergegeben werden! Es braucht zur sicheren Identifizierung schon ein Lichtbild!

Antwort
von Still, 80

Ja, da die Möglichkeit einer Straftat, fahren ohne Fahrerlaubnis, im Raume steht, und die von dir gemachten Angaben zur Person nicht der Wahrheit entsprechen müssen. Immer sehr beliebt: Personalken des. Bruders, der eine. FE besitzt.

Antwort
von Vampire321, 8

Ja, das dürfen sie tun, um fort deine Identität festzustellen.

Aber abgesehen davon:

Wie oft habt ihr alle Kontakt mit den Cops?

Ich fahre 25.000 km im Jahr und bin das letzte mal vor  ca 8-9 Jahren angehalten worden, weil die mich da 8 km/h zu schnell geblitzt haben.., 

Und WENN die mich anhalten würden, hätte ich meine Papiere immer alle dabei ... ab 16 gibt es schließlich eine Ausweispflicht in D! (Such wenn es keine mitführpflicht gibt)

Antwort
von Borowiecki, 90

Ja um Dein Identität fest zu stellen könnten  die dich mit nehmen wenn das nich vor Ort möglich ist

Antwort
von Sanlytterax, 124

In allererster Linie wird das sehr unangenehm für dich. Und da du ohne gültigen Führerschein Auto fährst, und dich nicht ausweisen kannst, dürfen sie sich mit nehmen. Und dein Auto steht dann dort wo sie dich angehalten haben und du wirst unnötige Rennereien haben. Eine blöde Situation :(

Kommentar von Lars118 ,

Ok würde mich das wohl was kosten?

Kommentar von peterobm ,

besagte 10 €

Der FE hat einen gültigen Führerschein, nur nicht dabei. Kleiner Unterschied! Mitgenommen wird nur jemand, der beharrlich seine Identität verschweigt. Gibt man jedoch bereitwillig Auskunft können sämtliche Daten per Funk überprüft werden

Kommentar von Sanlytterax ,

Das ist richtig, sie können die Daten überprüfen, sie können den Fragesteller aber auch mitnehmen. Und die Frage war, ob das möglich ist, dass er mit aufs Revier muss und es ist möglich. Und das weiß ich, weil ich schonmal mit aufs Revier musste, ohne, dass ich etwas verschwiegen hatte.vergessene Portemonnaies können jeden treffen:)

Antwort
von Alien0127, 110

Nennt sich "Sistierung". Prinzipiell ein mögliches Mittel zur Identitätsfeststellung.

Kommentar von Lars118 ,

Würde mich das was kosten?

Kommentar von Alien0127 ,

Nichts. Es besteht keine Mitführpflicht für den Personalausweis, weshalb dir auch keine Kosten entstehen dürfen durch staatliches Handeln in diesem Fall, wenn du ihn tatsächlich nicht mitführst.

Kommentar von Alien0127 ,

Beim Führerschein siehts natürlich anders aus, den musst du beim Führen eines Kfz mitführen, sonst Owi. (ca. 10 Euro)

Antwort
von archibaldesel, 75

Ja, zur Feststellung der Personalien ist eine solche Maßnahme zulässig.

Antwort
von LustgurkeV2, 109

Ja. Zur endgültigen feststellung der Personalien.

Kommentar von Lars118 ,

Würde mich das was kosten und wenn ja wie viel?

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Ob da Kosten entstehen wüsste ich jetzt nicht. Glaube nicht

Kommentar von mattmiksys ,

Ja sicher, ich habe mal 10 DM pro fehlendem Dokument zahlen dürfen, also Führerschein, Fahrzeugschein. Wie viel das heute ist, weiß ich nicht, es gibt da auch Ermessensspielraum für die Polizei: ein anderes Mal habe ich Kopien faxen dürfen ohne Kosten

Kommentar von LustgurkeV2 ,

ah, ok.

Kommentar von Alien0127 ,

Genau

Antwort
von realReport, 52

Ja dürfen sie machen sie auch weil du dich nicht ausweisen kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community