Frage von xxRulexx, 106

Darf die Polizei Autos einfach so abschleppen?

Gestern habe ich am Autotreffen etwas mit bekommen.. Die Polizei kahm vorbei um die Autos die dort am Treffen standen nach Waffen zu durchsuchen.

Einer der Autobesitzer wollte nicht das die Polizei sein Auto durchsucht und verlangte ein durchsuchungsbefehl. Die Polizei sagte daraufhin das sie den Wagen abschleppen lassen wenn sie das Auto nicht durchsuchen dürfen.

Dürfen die das? Wer trägt dann die Kosten?

Antwort
von FeeGoToCof, 106

Damit bin ich auch überfragt...sie müssen dann wohl mindestens einen begründeten Verdacht haben, dass etwas Illegales vorliegt...

Schau mal hier, vielleicht hilft es ansatzweise ein wenig weiter...

https://www.kop-berlin.de/was-darf-die-polizei-was-darf-sie-nicht

Kommentar von xxRulexx ,

Wenn ich das richtig verstanden habe, darf die Polizei alles. Man selber darf aber Aussagen verweigern um sich nicht selbst zu belasten.

Die Polizei darf alles (und jetzt kommts) weil, ja Gefahr in Verzug sei. Gefahr in Verzug kann so viel bedeuten das der Polizist sogar Gründe hat ohne Gründe zu haben. Verstehe ich das richtig?

Kommentar von Papabaer29 ,

Im Prinzip ja.

Antwort
von Vyled, 64

Theoretisch ja! Teilweise gibt es jetzt ausnahmen Aufgrund des Terrorkrams aus Paris, das Polizisten Teilweise ohne Durchsuchungsbefehl etwas tun dürfen.

Für Fahrzeugkontrollen brauchen die das übrigens nicht.

Kommentar von PatrickLassan ,

Für die Durchsuchungen von Fahrzeugen brauchte die Polizei in Deutschland noch nie einen Durchsuchungsbeschluss. Fahrzeuge sind keine Wohnungen im Sinn von Artikel 13 GG.

Kommentar von Alien0127 ,

Wurde nach der StPO durchsucht, wäre jedoch eine richterliche Anordnung nötig.

Antwort
von Ifm001, 70

Ich hätte mir diese Aussage schriftlich geben lassen, wenn nicht genügend Zeugen dabei waren.

Antwort
von Januar07, 93

Offenbar war die Polizei der begründeten Ansicht, dass eine Gefahr von diesem Auto ausgehen könnte. Somit wäre das Abschleppen gerechtfertigt.

Antwort
von Biberchen, 82

ja sie dürfen, da der dringende Verdacht besteht das sich im Auto Waffen oder Drogen befinden. der Autobesitzer darf die Kosten tragen. Er hätte die Beamten ja nur ins Auto schauen lassen brauchen.

Antwort
von ZuumZuum, 72

Bei Gefahr im Verzug und begründetem Verdacht auf eine Straftat dürfen die Polizeibeamten so ziemlich alles auch ein Fahrzeug sicherstellen und den Fahrer/Halter vorläufig festnehmen. 

Kommentar von xxRulexx ,

Gefahr in Verzug... Also ihre Nase passt mir nicht oder.. Wir verdächtigen Sie?

Kommentar von ZuumZuum ,

Also hier ging es doch um die Nachschau auf mitgeführte Waffen und nicht um Nasengrößen? Da nehme ich als Polizeibeamter eine Brechstange und mach das Auto auf. Ist nichts drin zahlt Vater Staat die Reaparatur, aber erstmal machste die Kiste auf. Als Polizeibeamter habe ich rechtmäßig gehandelt. Findet ihr so ein Verhalten gegenüber Personen die bezahlt werden um öffentliche Sicherheit und Ordnung aufrecht zu erhalten und dabei ihre persönliche Gesundheit aufs Spiel setzen richtig? Gerade jetzt in den Zeiten von Paris und Hannover? Da sollte jeder seinen gesunden Menschenverstand beisammen haben und mithelfen und sich nicht wegen so einer lächerlichen Fahrzeugkontrolle in die Hose machen. Und seid ihr nicht in der Lage euren Verstand zu gebrauchen dann laßt es andere für euch tun.

Antwort
von atzef, 35

Ja, die Polizei darf das, wenn sie einen Anfangsverdacht hat und dieser sogar noch durch unkooperatoves, querulantisches Verhalten verfestigt wird.

Wieviel hat denn das großspurige Maulheldentum an Gebühren gekostet?

Antwort
von Still, 31

Zunächst: die Polizei darf das Auto durchsuchen, da es lediglich ein mitgeführter Gegenstand ist. Das ergibt sich aus den Polizeigesetzen der jeweiligen Länder. Wenn allerdings ein Idiot das erschwert, können die aber auch sagen: bevor wir uns hier mit Zwang Zugang verschaffen, schleppen wird das Auto ab um dann in Ruhe mit einem (gewünschten aber unnötigen) Richterbeschluß unser Ziel erreichen.

Antwort
von unternembaum, 78

Die Polizei ruft eine Abschleppfirma an.
Diese darf die Autos mit genemigung einfach abschleppen.
Und die Kosten trägt der, deren Auto gerade abgeschleppt wurde.
Außer derjenige will sein Auto nie wieder sehen.. LG;)

Kommentar von Ifm001 ,

Wenn ein Auto rechtswidrig abgeschleppt wird, muss der Fahrzeughalter oder der Fahrzeugführer natürlich nicht das abschleppen bezahlen.

Kommentar von xxRulexx ,

Hast du dazu eine vertrauenswürdige Quelle woher du diese Information hast?

Ich fand das gestern schon etwas hart. Das ist ja eindringen in die Privatsphäre und das vor versammelter Mannschaft.

Kommentar von ZuumZuum ,

Er kann die Kosten ja im Rahmen des Schadenersatzes nach § 823 BGB gelten machen.

Antwort
von Glueckskeks01, 38

Ich glaube nicht, dass die Polizei Autos ,,einfach nur so" abschleppt.

Antwort
von Sophia1994Love, 76

nicht grundlos

Kommentar von xxRulexx ,

nicht Grundlos, ja. Ein Grund kann man sich ja jederzeit aus der Nase ziehen. Grund: Ihre Nase sieht verdächtig aus. Oder: Wir haben den verdacht..

Kommentar von Sophia1994Love ,

ja das stimmt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community