Frage von Tomas0203, 28

Darf die oma des kindes einen babysitter einstellen ohne mich zu fragen?

Hatte schon eine allgemeinere frage, jetzt mal eine zum thema babysitter. Also Wir sind Getrennt, habe das gemeinsames sorgerecht erst vor kurzem bekommen. Kind 9 jahre. Oma hat kein sorgerecht aber hat bei allen entscheidungen das sagen. Oma sehr unkooperativ. Egoistisch. Kind bei mutter gemeldet, wohnt jedoch bei oma seit mehreren jahren. Oma ist oft im ausland, stellt aufsichtsperson fur mehrere tage ein. Mutter mischt sich in ihre entscheidungen uberhaupt nicht ein, weiss meisst selber nicht wer da bei dem kind ist. Muss sie meine einwilligung haben? Wenn ja, und siediesenicht von mir holt, kann ich das kind von der oma einfach mit zu mir nehmen? Sie droht mit polizei wenn ich nicht angemeldet auftauche. Sie deoht sogar mit polizei wenn ich das kind bei turnieren besichtige!

Danke

Antwort
von Mieze1231, 19

Da musst du dich wohl eher mit der Mutter, als mit der Oma auseinander setzen.
Du hast mit der Mutter das gemeinsame Sorgerecht. Das heißt, dass ihr gemeinsam Dinge entscheiden könnt, wie Schulummeldung oder geplante Operationen.
Im alltäglichen Leben kann die Mutter aber allein entscheiden. Dazu gehört auch von wem und wie lange sie ihr Kind von anderen Leuten betreuen lässt.
Genau so hast du das gleiche Recht der alleinigen alltäglichen Sorge während deines Umganges mit dem Sohn.

Nun ist es ja so, dass die Mutter die Babysitter nicht mal kennt und das finde ich auch ein Problem. Allerdings muss das halt mir ihr und nicht mit der Oma geklärt werden. Die Oma ist ja nur beauftragt zu betreuen.

Die Situation ist für das Kind nicht besonders gut und du solltest überlegen deinen Sohn zu dir zu holen, zumindest so lange, wie die Mutter selbst das Kind nicht betreuen kann. Hole es aber nicht einfach weg, wenn du gerade keinen abgesprochenen Umgang hast. Nicht das dir Kindesentführung oder so unterstellt werden kann.

Ich würde dir dringend empfehlen, zum Jugendamt zu gehen!! Auch wegen der ganzen anderen Problemen, die die Oma macht...

Und natürlich kannst du zu Sportveranstaltungen etc.
Lass das Jugendamt wissen, dass die Oma versucht, das zu unterbinden. Das darf sie nicht.

Und wenn dein Sohn nochmal eingesperrt sein sollte, würde ich sofort die Polizei rufen!
(Oder auch jetzt im Nachhinein vielleicht eine Anzeige wegen Freiheitsberaubung stellen.)

Ich finde es toll, dass du zu liebe deines Sohnes noch nicht all zu viel unternommen hast um ihn da nicht mit rein zu ziehen (Gericht etc.) Allerdings würde ich langsam überlege, ob die Oma überhaupt die passende Betreuung ist, auch wenn es die gewohnte Umgebung für das Kind ist. Aber wenn du jetzt nicht handelst, wird es dann nicht doch noch schlimmer? Ist das eine gute Oma, wenn diese so gegen den Vater wettert?

Antwort
von maja11111, 21

du überbewertest das sorgerecht welches dir zugepsrochen wurde. dein einziges mitspracherecht betrifft kontoeröffnungen, taufe und später weiterführende schulen und ausbildungsvertrag. mehr mitsprache hast du nicht. welche babysitter die oma bestellt, wie sie auch ansonsten das tägliche einerlei plant, geht dich nichts an.

die oma wurde bevollmächtigt vom betreuenden elternteil und das genügt, das sie alle entscheidungen das kind betreffend allein trifft. du hast kein mitspracherecht.

theoretisch kannst du das kind aufgrund deines sorgerechtes und abr direkt bei der schule einsammeln, ummelden und bei dir wohnen lassen. du könntest in der schule bescheid sagen, dass die oma das kind nicht mehr holen darf, genausowenig wie die mutter. das keine informationen das kind betreffend an die großmutter rauszugeben sind und du der oma 2-3 tage frist gibst die sachen des kindes zur abholung bereitzustellen.

das wäre die theorie, da du gsr und abr hast. in der praxis ist das schwierig, da kind nicht bei oma sondern bei mutti gemeldet ist. somit ist diese auch betreuender elternteil. du musst aufhören dir dinge aufzubürden, die nicht in deiner entscheidung liegen, da du dem sorgerecht mehr macht verleihst als es in der realität hat. es ändert sich derzeit als umgangselternteil garnichts. du darfst zu spielen des kindes gehen, du darfst an elternabenden in der schule und im verein teilnehmen, du darfst elterngespräche anberaumen, beim arzt einen überblick über die gesundheit erlangen etc.

besprich dich mit deinem anwalt und lass die oma einfach erstmal zufrieden. weiterhin ist die frage, was dein kind überhaupt will. für ihn bedeutet oma zu hause und auch das ist in kontext zu setzen. wie fühlt sich ein kind das von der mutter nicht gewollt ist und von oma weg gezerrt wird, nur damit vati sein recht bekommt. es geht nicht darum was du willst, sondern nur was das beste für dein kind ist.

Kommentar von Tomas0203 ,

Danke fur die antwort, da du nicht wissen kannst was sache ist verstehe ich deine antwort.

Den egokrieg betreibt die oma, dem ich bewusst weiche um meinen sohn nicht in stressige situationen zu bringen.

Ich werde naechste woche beim jugendamt einen termin vereinbaren und dort genauste informationen einholen.

Werde diese hier nochmal teilen 👍🏻

Hier noch mal etwas hintergrundwissen

Also,

Das kind will schon immer zu mir, und nur dank seines durchsetzungsvermögens können wir uns die letze zeit uberhaupt sehen!

Die oma hat keinerlei vollmacht oder sonstiges gesetzlich festgelegtes.

Die mutter will den kontakt zwischen kind und mir erhalten, wird aber leider von der oma sehr unter druck gesetzt, da sie finanziell von ihr abhaenig ist.

Das elternteil bei dem das kind wohnt hat zwar das recht auf alltaegliche bestimmungen aber ich denke nicht, dass das auch bei laengerer abwesenheit des sorgeberechtigteb gultig ist.

Gerade fur genau solchen angelegenheiten ist doch das gemeinsame sorgerecht da.

Hier geht es nicht um 6 stunden die ein babysitter bei ihm ist.

Es kann meiner meinung nach auch nicht sein, dass wenn das kind krank ist es alleine zuhause abgeschlossen wird obwohl der vaterda ist und zeit haette.

Da er abgschlossen war konnten wir nur vom fenster aus sprechen.

Es kann auch nicht rechten dingens sein, dass das kind und der vater erpresst. Wenn ich nicht zu veranstaltungen des kindes komme darf er bei mir schlafe . So muss es mein sohn mir uber telefon mitteilen!!!

Sorry, ich bin zwar nicht das gelbe vom ei, aber das was die oma alles abzieht ist sehr unkkorekt meiner meinung nach.

Danke gruss

Kommentar von maja11111 ,

wenn das kind allein weg geschlossen wurde, warum sprichst du mit ihm und rufst nicht die polizei? warum gehst du nicht zum anwalt umd das kind zu dir zu holen.

es gehören immer zwei zu erpressungen. einer der erpresst und einer der sich erpressen lässt.

rechtlich gesehen, benötigt sie nichts weiter als die vollmacht der km. da die km nicht fähig ist ihr kind groß zu ziehen, da sie psychisch labil ist wie du sagst, wird es vom jugendamt so gehandelt worden sein, dass die oma die oberaufsicht führt in der geschichte. sonst hätte man das kind unter umständen in obhut genommen.

häng dich weniger an die mutter und mehr an dich und das kind.
entscheidungen trifft oma im rahmen der vollmachten die sie von der mutter bekommen hat.

wenn die mutter eigene entscheidungen treffen will, ein eigenes leben möchte, muss sie sich unabhängig machen von omas geld. sie macht sich abhängig, ist es aber in der realität nicht. das muss sie alleine machen, dabei kannst du ihr nicht helfen. sie ist erwachsen und muss wissen was sie will. warum holt die mutter denn das kind nicht in ihren haushalt, wo das kind gemeldet ist. das ist in der regel kein problem. sie hat das sorgerecht, kind ist bei ihr gemeldet -somit holt sie das kind ab, holt die sachen des kindes und kümmert sich ab dato ohne oma um das kind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community