Frage von dontlikemath, 128

Darf eine Mutter ihrem Kind Beruhigungsmittel verabreichen?

Hallo erstmal. Ich habe ein wenig (verdammt viel) Angst vor ähm... neiner Mutter. Weil sie will mich zum impfen schleppen (der letzte Versuch endete mit Schlägen für die umstehenden Personen) und ich habe gehört, dasses Eltern geben soll, die ihrem Kind in solchen Fällen Beruhigungsmittel im Essen verabreichen (vor denen ich ebenfalls panische Angst hab). 

Nun zur Frage: spricht irgendein Gesetz dagegen? (13 Jahre) und danke das du dir den ganzen Text durchgelesen hast ^^

Antwort
von turnmami, 65

Meine Güte, wie kann man bei einem kleinem Pickser so ausrasten?

Was machst du denn, wenn du mal wirklich sehr krank wirst oder einen Unfall hast? Man kann sich auch wirklich anstellen.

Wenn du soo Angst hast, dann mach die Augen zu und beiß die Zähne zusammen. Ansonsten solltes du mal einen Psychologen besuchen!!

Kommentar von dontlikemath ,

Wie gesagt, seit ich mich wehren kann hab ich den "pieks" immer verhindern können. 

Und ich habe noch keine Antwort auf meine Frage bekommen. 

Kommentar von turnmami ,

Super toll. Willst du eine Belohnung dafür, dass du jetzt "offen" für alle möglichen Krankheiten bist?? So ein Quatsch von dir. Was machst du, wenn du dir mal einen Dorn in den Finger rennst und keinen Tetanus Schutz hast?? Schon mal über diese Folgen nachgedacht?

Antwort
von TorDerSchatten, 67

Impfen ist eine gute Sache. Deine Mutter hat nur dein Wohlergehen im Sinn. All meine Kinder und ich selbst bin geimpft. Masern zum Beispiel sind eine sehr schwere Krankheit, und Tetanuserreger finden sich in normaler Gartenerde. Kinderlähmung ist furchtbar. Röteln töten oder missbilden die Babies im Bauch von Schwangeren.

Und Mumps kann Jungen unfruchtbar machen...

Und HPV-Viren ist doch gut, daß man sich als Frau dagegen schützen kann.

Warum sträubst du dich dagegen?

Ein Beruhigungsmittel, das empfindlungslos und willenlos macht, ist in einem normalen Haushalt nicht zu finden, somit kann sie dir keines verabreichen.


Kommentar von dontlikemath ,

Ja ich weiß… das ist eigentlich eine gute Sache... Aber ich lass es trotzdem nicht mit mir machen.

Ps: mmr Impfung. Diagnose:autismus

Ja, ich! (Ich habe es aber weitgehend unter Kontrolle.) und meine Mutter hätte mir die Medikamente zwangsverabreicht. 

Ich konnte verhindern das die Ärztin mir das verschreibt. 

Kommentar von TorDerSchatten ,

Masern-Mumps-Röteln ist eine sehr sehr wichtige Impfung. Wenn du später mal Kinder haben willst und daran erkrankst, wird es für das Baby fatal.

Ich selbst erkrankte in der Schwangerschaft an Windpocken (gleicher Virenstamm wie Röteln) und hab das Baby verloren.

Ich verstehe nicht, warum du das nicht willst. Mit Autismus hat das nichts zu tun. Es ist nur ein kleiner Pieks, der Leben retten kann.

Kommentar von dontlikemath ,

Ähm. M nicht w

Kommentar von TorDerSchatten ,

Du kannst deine schwangere Frau anstecken. Oder deine Schwester, Schwägerin, Nachbarin

Antwort
von lohne, 57

Was ist das für eine Impfung vor der du soviel Angst hast. Die Folgen einer Nichtimpfung sind im Infektionsfalle viel, viel höher. Es kann zu unendlich grausamen Krankheiten führen!

Antwort
von Wonnepoppen, 56

Schläge für die umstehenden Personen?????

Versteh ich nicht!

Um welche Impfung handelt es sich denn überhaupt?

Kommentar von dontlikemath ,

Um eine Tetanus Impfung. Mit den Schlägen meine ich dass ich dezent ausgerastet bin

Kommentar von PillePalleAbisZ ,

Lass dich impfen !!!

Kommentar von Wonnepoppen ,

Es handelt sich sicher um eine Auffrischimpfung in dem Alter?

die ist wichtig, damit du den Impfschutz nicht verlierst!

Kein Grund zur Panik!

Das mit den Beruhigungsmitteln halte ich für ein Gerücht!

Kommentar von dontlikemath ,

Ich erwähnte bereits das ich Das nicht mit mir machen lasse. Und ebenfalls wurde ich nicht mehr geimpft seit ich mich wehren kann. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was ?

nicht impfen, oder keine Medikamente?

Antwort
von HACKERGTA, 12

Impfen ? NEIN!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten